mint

Der neueste Instagram-Trend: Kunst in Avocados. Wir haben es auch versucht ...

Unser Ausgangsmaterial. Bild: shutterstock

14.06.17, 09:32

Wisst ihr noch, als die Avocado DIE FRUCHT schlechthin war? Diese Zeiten sind jetzt vorbei. Jetzt ist Avocado Kunst. Man schnitzt, dekoriert und drapiert die grüne Frucht so lange, bis niemand mehr sich traut, sie zu essen.

Wehe dem, der sein Kauwerkzeug auch nur in die Nähe dieser Avocado bringt.

Frische Avocado. Garten inklusive.

Avocado im 8-Bit-Style.

Alternativ mit etwas mehr Deko.

Deine persönliche Oase in der Avocado.

Sieht ein bisschen wie eine Tapete aus.

Einfach, aber effektiv.

Geht das schon unter Purismus?

Früher hat man mit Stiefmütterchen noch Gräber dekoriert.

Fast schon billig diese Deko, ganz im Gegensatz zu ...

... dieser hier. Erinnert irgendwie an Macaroni.

Sieht schön aus. Reinbeissen verboten!

Wir haben uns gedacht:

«So schwer kann das doch nicht sein!»  

Äh, doch, kann es. Aber schaut euch unsere Kunstwerke einfach selbst an ...

Definitiv eine Katze. Sieht man, oder?

Bild: watson

Und Nummer 2: Vielleicht eine Maske?

Bild: watson

Kleiner Hinweis: Wir haben mit der Avocado nicht nur rumgespielt, sondern sie nachher auch brav gegessen.

(psl)

Weil das Auge mitisst: 

Das könnte dich auch interessieren:

Liam Gallagher erklärt uns, warum er seinen Tee jetzt selber machen muss (HAHAHA)

10 Situationen, die du nur verstehst, wenn du als Verkäufer im Detailhandel arbeitest

Diplomaten-Sprache? Vergiss es! – Die 3 wichtigsten Erkenntnisse nach Trumps UNO-Rede

Hört, hört! Melania Trump kämpft für Anstand und Moral – und das Netz lacht sich kaputt

Früher war nicht alles besser, aber Fotos von nackten Frauen mit Skeletten schon

Ein Tessiner und «Papierli-Schweizer»: Warum Ignazio Cassis die richtige Wahl ist

Der Präsident des Irans kontert Trumps Kritik – und zwar so richtig

13 nützliche Tipps zu iOS 11, die du als Apple-User nicht verpassen solltest

8 Gründe, warum das neue «Super Mario»-Game ein Hit wird – und ein Grund dagegen

Golden-Boy-Kandidaten: Das sind die 25 grössten Talente unter 21 Jahren

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
18Alle Kommentare anzeigen
18
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Bijouxly 06.08.2017 09:04
    Highlight Dieser Avocado Hype ist immernoch zum k... Natürlich machen das noch viele Trendsetter nach. Das ist eines der absolut unökologisten Lebensmittel, das sollte einfach aus jeder Küche verbannt werden!
    1 0 Melden
    600
  • nilsnektarine 14.06.2017 17:07
    Highlight Herr Baroni, Ihren Kommentar, bitte 😄
    13 0 Melden
    600
  • Lord_Mort 14.06.2017 13:56
    Highlight
    34 8 Melden
    • SelmaZ 14.06.2017 15:01
      Highlight Wenn ich im Restaurant Menschen beobachte, wie sie innert Kürze ein halbes Kilo Rindsfilet in sich reinstopfen, dann hab ich das Gefühl, die haben weniger Respekt vor dem Essen. Ausserdem kann man auch künsterlisch zurechtgeschnittene Avocados essen. Nehme an, das wird auch gemacht. Das Kunstwerk verfaulen lassen, bringt ja auch dem Künstler nichts.
      30 17 Melden
    • SelmaZ 14.06.2017 16:24
      Highlight Wenn die Leute im Restaurant ein Stück Fleisch erhalten, das früher für eine Grossfamilie gereicht hätte, dann applaudieren sie. Aber wehe jemand erlaubt sich eine Avocado zu verzieren.
      28 22 Melden
    • Nurdu 14.06.2017 19:08
      Highlight Wer schon mal durch Drittweltländer gereist ist, weiss dass Papier und Stifte dort ziemlich begehrt sind. Allein daran merkt man, dass dein Bild von einem naiven Westler zusammengebastelt wurde. Ausserdem ist z.B. die asiatische Küche bekannt für ihre Gemüseschnitzereien, deswegen schneidet sie vom Ressourcenverschleiss her trotzdem viel besser ab, als unsere auf tierischen Produkten basierende Küche.
      18 8 Melden
    • lululove 14.06.2017 23:40
      Highlight Nurdu, really???
      nimmst du alles so ernst?
      7 4 Melden
    • Nurdu 15.06.2017 10:54
      Highlight Der Schuppen in dem das Kind mutmaßlich wohnt, sieht nun Mal nicht so aus, als hätte es darin eine Schachtel Caran d'ache und ein Stapel Papier. Einem mausarmen Kind irgendwelche Phrasen in den Mund zu legen, nur um sich selber besser zu fühlen, ist ziemlich arm. Dass die Leute, wie selbstverständlich davon ausgehen, das jedes Kind Bastelutensilien zur Verfügung hat, zeigt wie abgehoben sie sind.
      4 12 Melden
    600
  • JacquelineM 14.06.2017 11:56
    Highlight War der Kern nicht giftig und sollte nicht mit dem Fleisch in Berührung kommen?

    Sieht schon genial aus das Muster läd ein zum reinbeißen 😁
    1 9 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 14.06.2017 11:43
    Highlight Das geht übrigens auch mit anderen Früchten und Gemüse. Es gibt sogar extra Schnitzwerk für diese Kunst.

    18 2 Melden
    • Darth Unicorn 14.06.2017 13:24
      Highlight Oder Kerzen 😅
      7 1 Melden
    600
  • Die verwirrte Dame 14.06.2017 11:13
    Highlight Mit Ässe spiut me nid!
    39 12 Melden
    600
  • Grins 14.06.2017 11:07
    Highlight Vor ein paar Wochen teilten noch alle fleissig Artikel, nach denen wir Avocados nicht mehr kaufen sollen?!? Tscheggs nöm
    47 2 Melden
    600
  • Scaros_2 14.06.2017 09:39
    Highlight Habt ihr die Avocado immerhin danach noch benutzt oder weg geworfen? Denkt gut nach.

    Ansonsten - Wohlstandbullshit. Wir sind an einem Punkt wo wir scheinbar ned mehr wissen was wir mit zu viel essen anstellen sollen.

    Dabei ist noch zu sagen, das Avoccados höchst unökologisch sind was dann noch darin endet das diese noch dafür benutzt werden um unnötige kunstwerke zu machen es nicht besser macht.
    16 103 Melden
    • Pascal Scherrer 14.06.2017 10:03
      Highlight Da hat wohl jemand den Artikel nur grob überflogen. 😉😏
      127 4 Melden
    • Scaros_2 14.06.2017 10:17
      Highlight Eure Bilder laden sich teilweise stockend weshalb so ein kleiner kursiver satz am ende doch einmal verloren geht. Vor allem wenn noch die Werbung irgendwo aufpopt, das ganze nach unten oder links verschiebt etc.
      11 97 Melden
    600

Schnipo schweizweit – so gross sind die Preisunterschiede in der Schweiz

Es ist das Lieblingsmenü der Kinder und selbst renommierte Restaurants haben es auf der Karte: Schnitzel-Pommes. Doch aufgepasst! Die Preisunterschiede können je nach Restaurant sehr hoch sein ... 

Die Liste der Restaurants entstand bei einer kurzen internen Befragung: Das sind die liebsten Schnipos der watson-Redaktion.

Ein Schnitzel im Schlosshotel essen und dabei die grossartige Aussicht über die Stadt Luzern geniessen. Das kann doch nur ein teurer Spass werden, oder?

Das sieht doch so …

Artikel lesen