mint

Finger im Obst. Für Instagram ist das schon Pornografie

Was siehst du? stephanie sarley

Wie eine Instagrammerin die Grenzen der Toleranz öffentlicher Wahrnehmung kennenlernte.

04.05.17, 13:42

Es begann mit einem einzigen Video. Es ist genau 14 Sekunden lang und zeigt letztlich nichts als Obst. Und dann wäre da noch der Finger. 

Das Obst ist eine halbierte Blutorange. Ein Finger streichelt diese langsam und zärtlich und stösst dann in den Kern der Frucht vor bis die saftige, blutrote Fruchtflüssigkeit hervorspritzt. 

Ton in Ton, Finger in (Frucht-) Fleisch. stephanie sarley

Frage:
Ist das schon Pornographie?

Oder ist es nur Obst?

Der Künstlerin Stephanie Sarley verhalf dieses auf Instagram geteilte Filmchen innerhalb kürzester Zeit von Anfangs 10 zu 200'000 Followern.

Sogar ein Kunstkritiker der New York Times fand nur die Worte: 

«Du. Bist. Perfekt.»

Jerry Saltz, New York Times

Doch Internet tut, was Internet tun muss: Das Konto von Stephanie Sarley wird von anderen Usern gemeldet. Bilder, die nur geringfügig expliziter sind, werden von Instagram selbst gelöscht. 

Wenn du das hier auf Instagram postest, bleibt es nicht lange stehen: 

Vagina des Anstosses. stephanie sarley

«Es ist mir wichtig zu zeigen, dass eine Vagina nichts ist, für das man sich schämen müsste. Nichts, das man beschützen oder verstecken oder kontrollieren müsste.»

Stephanie Sarley Insider art

Pure Biologie: Ein Bild, das auf dem Instagram-Account stehen bleiben darf. stephanie sarley

Sarley versucht zwar noch, die Angriffe von offensichtlich unangenehm berührten Menschen zu beantworten und schliesslich abzuwehren. Viele Beleidigungen ihrer Persönlichkeit meldet sie der Plattform. Doch darauf erhält sie gar nicht erst eine Antwort. 

«In jenem Video geht es eigentlich nur um die Personifizierung und die Ermächtigung der Vagina durch Humor und Absurdität. Und die Akzeptanz weiblicher Sexualität im Ganzen. Aber all diese Idioten sahen nur: ‹Iihh, Menstruationssex›, und nannten mich eine Nutte. Während ich versuche, mich gegen diese Angriffe zu wehren, löscht Instagram meine Konten.»

Stephanie Sarley the guardian

Vielen mag nicht klar sein, dass selbst in Zeiten grenzenloser Selbstdarstellung und schier endloser Meinungsfreiheit doch noch immer eine rechtliche Grenze besteht, bezüglich dessen, was tatsächlich erlaubt ist – und was nicht.

Ein wichtiger und unzählige Male zitierter Satz ist schon über 50 Jahre alt. Ein Richter des obersten Amerikanischen Gerichtes formulierte sein Urteil in Bezug auf harte Pornografie folgendermassen:

«Ich will an dieser Stelle gar nicht versuchen, das in Frage stehende Material zu definieren, aber ich erkenne es, wenn ich es sehe ...»

Richter Potter Stewart, 1964 findlaw

Das erste Mal. Darf auch stehen bleiben. stephanie sarley

Und wie absurd sich solche Rechtsprechung, die schliesslich auch gesellschaftliche Wahrnehmung reflektiert, noch Jahrzehnte später äussern kann, zeigt sich nicht zuletzt in diesem Ausschnitt aus der Late Show mit Stephen Colbert, wo dieser aufzeigt, dass nicht mal Picassos Werke ohne Zensur wiederzugeben sind. 

Suchbild: Wo sind die Brüste?

Video: YouTube/Live from America !

Heisse Erdbeeren: Nur Frucht oder schon Pornografie? stephanie sarley

Instagram zeigte sich schliesslich doch empfänglich für Sarleys Beschwerden und aktivierte ihr Konto einige Wochen später wieder.

Wenn man sich ihre Posts durchguckt, handelt es sich jedoch nur um eine Frage der Zeit, bis Instagram wieder interveniert ... 

screenshot

Frage: Was ist Pornografie?

Und: Würdest du sie erkennen, wenn sie dir ins Gesicht starrt?

... oder geht es hier doch nur um Obst?

Der Sex im Kopf:

Mehr mint gibt's hier:

Wieso du Elisabeth Moss spätestens nach den Emmys kennen musst

Wie du einen Marathon läufst, ohne dir in die Hose zu machen

Inspiration ist etwas für Amateure! Wie du trotzdem kreativ bleibst

7 Dessert-Rezepte aus meiner Kindheit, die bestimmt auch dir schmecken werden!

Hier ruht der Krieg in Frieden: Erschreckend schöne Bilder vom Schrottplatz

Hopp, hopp! Diese 6 Wanderungen schaffst du noch, bevor es schneit 

Die liebsten Animationsfilme der watson-User, die du sehen musst!

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Kürbis-Tacos mit Avocado

Liebes jüngeres Ich, auf diese «schlechten» Freunde hättest du verzichten können

Ich war «Mother!» gucken und nach zwei Stunden mit den Nerven am Ende

Wer braucht schon das neue iPhone? So knipst du schöne Porträts ohne Topkamera

Botox für die Hoden: Der wahre Grund, warum die Menschheit untergehen wird

Reisst die Raufaser raus! Eine Abrechnung mit den hässlichsten Wänden dieser Welt

«Es knackt und knirscht, aber es lässt sich nicht schlucken» – Besuch beim Insekten-Brunch

«Herr Kawaguchi, warum vakuumieren Sie Pärchen in Ihrer Küche?»

Disneys Sexbotschaften oder Killer-Aliens – das sind die irrsten Verschwörungstheorien

Bibliothek watson: Das sind die Lieblingsbücher der Redaktion

Hört auf, mir beim ersten Date diese leidigen Fragen zu stellen!

Wer diese Regeln beachtet, kann fast alle Speisen problemlos wieder aufwärmen

Warum du keine Angst vor dem Tod haben musst

In Europa unterwegs? Ich hätte da ein paar Restaurant-Tipps. 15 an der Zahl.

Beef don't kill my vibe! So schmeckt der Burger beim fleischlosen Metzger

11 wundervolle Animationsfilme, die du unbedingt (wieder mal) sehen musst

Sag mir, wie du deinen Tag verbringst und ich sag dir, wer du bist!

Was hat das Internet nur aus unserem Liebesleben gemacht!

Essen mit und fürs Köpfchen: 12 Rezepte, die dein Gehirn auf Hochtouren bringen

Und jetzt heisst es ein Jahr warten: Eine Liebeserklärung an den Sommerabend

Für deinen nächsten Berlin-Besuch: Besseren Thai-Food wirst du nirgends finden!

Weil ihm Food-Videos zu langweilig waren, gibt's jetzt #foodfilm

Darum schauen wir lieber Katzenbilder an, als zu arbeiten

Auf was du dich einstellen solltest, wenn du eine Kreative liebst

13 «andere» Bilder und ihre Geschichte dahinter

7 Gerichte, die richtig viel Zeit in Anspruch nehmen – bist du Profi genug?

Danke, aber ich will gar kein Internet im Ausland

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Poulet mit Gurken-Couscous

Während du noch schläfst, war ich schon an einer Party (nüchtern)

Warum Pessimisten langfristig glücklicher sind

Wir haben (anscheinend) unser Leben lang Wasser falsch getrunken

Als das Internet noch 529 Seiten dick war: Liebeserklärung an den Katalog

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13Alle Kommentare anzeigen
13
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • SiLa0 07.05.2017 13:49
    Highlight Sie gibt dem Wort foodporn eine ganz neue Bedeutung :D

    Cool!
    0 0 Melden
    600
  • Gummibär 06.05.2017 19:01
    Highlight https://www.slideshare.net/trinityblu/coco-de-mer
    0 0 Melden
    600
  • Gummibär 06.05.2017 19:00
    Highlight Ob Instagram ein Problem mit der Nationalfrucht der Seychellen hat ?
    1 0 Melden
    • s12_21 30.05.2017 19:12
      Highlight Mach ein foto mit ihr wir werden es bald wissen:)
      0 0 Melden
    600
  • MiezeLucy 05.05.2017 13:12
    Highlight Mit Essen spielt man nicht ;)
    8 0 Melden
    600
  • Chili5000 04.05.2017 21:49
    Highlight Das ist halt junges Gemüse, da muss man aufpassen 🤓
    18 0 Melden
    600
  • Simon 04.05.2017 18:19
    Highlight Tragisch, dass die digitale Welt von den prüden amerikanischen Moralvorstelllungen geprägt wird.
    35 1 Melden
    600
  • Jaing 04.05.2017 15:12
    Highlight Es ist halt eine Sache der Abgrenzung. Klar, das mit den Früchten ist grundsätzlich ein Witz. Aber wenn Instagram das Verbot von Nacktbildern kippen würde, wäre innert Kürze alles voller Pornographie. Siehe Tumblr.
    36 4 Melden
    600
  • Wehrli 04.05.2017 14:43
    Highlight Hui nein Zensur, ich mich empör!
    16 4 Melden
    600
  • mrmikech 04.05.2017 14:40
    Highlight Geh doch einfach auf tumblr. Nur kinder und uralte sind noch auf instagram.
    18 25 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 04.05.2017 14:09
    Highlight Die Früchte und Finger sind wohl absichtlich so positioniert, sie möchte damit provozieren. Wer so offensichtlich provoziert muss auch mit Reaktionen rechnen.

    Wobei das ihrer Onlinepräsänz wohl zu gute kommt. Ohne die sperre und den daraus resultierenden Watson Artikel wüsse ich nicht das es die Bilder gibt.
    25 29 Melden
    600
  • Calvin WatsoFF 04.05.2017 14:08
    Highlight Prüd-Prüder-Instagram ! 😂😂😂
    24 5 Melden
    600
  • owlee 04.05.2017 13:54
    Highlight Gibt es hier eigentlich bald einen Liveticker zu den Beiträgen, die durch Instagram, Facebook etc. gelöscht werden?
    24 2 Melden
    600

28 Schweizer Dinge, über welche sich Touristen wundern – die für uns aber völlig normal sind

Dinge, die für uns in der Schweiz wohnenden völlig normal scheinen, sorgen bei unseren Nachbarn links und rechts für gaaanz grosse Augen. Bist du bereit für ein paar alltägliche Sachen, die Touristen so sehr verwirrt oder imponiert haben, dass sie ein Bild davon ins Internet stellen mussten?

Diese Bilder haben wir alle unter dem Hashtag #OnlyInSwitzerland gefunden – all das gibt es also NUR in der Schweiz ... 

Artikel lesen