Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, Halbfinals, Hinspiele

Arsenal – Atlético Madrid 1:1

Olympique Marseille – Salzburg 2:0

Arsenal's Granit Xhaka, left, argues with Atletico's Lucas Hernandez during the Europa League semifinal first leg soccer match between Arsenal FC and Atletico Madrid at Emirates Stadium in London, Thursday, April 26, 2018. (AP Photo/Matt Dunham)

Xhaka und sein Arsenal bissen sich an der Atlético-Verteidigung die Zähne aus. Bild: AP/AP

Bitterer Abend für Xhaka und Arsenal – Marseille schafft sich ausgezeichnete Ausgangslage



Das musst du gesehen haben

Arsenal London muss sich im Europa-League-Halbfinal gegen Atlético Madrid mit einem 1:1 begnügen. Und dies obschon die Londoner ab der zehnten Minute mit einem Mann mehr agieren konnten. Nach einer gelb-roten Karte musste der Kroate Sime Vrsaljko frühzeitig unter die Dusche. 

Atlético-Trainer Diego Simeone regte sich über diesen – gerechtfertigten – Entscheid dermassen auf, dass er auf die Tribüne geschickt wurde.

Arsenal, das bereits in den ersten Minuten drückend überlegen war, schnürte die Gäste aus Spanien richtiggehend ein. Die Belohnung folgte in der 61. Minute: Lacazette versenkte die Kugel mit einem sauberen Kopfball.

abspielen

Das 1:0 von Arsenal durch Lacazette. Video: streamable

Auch in der Folge drückten Xhaka und sein Team auf das Gaspedal. Atlético hatte absolut nichts zu bestellen. Doch dann kam die 82. Minute und ein katastrophaler Bock von Verteidiger Laurent Koscielny.

Der Franzose kickte sich bei einem unglücklichen Klärungsversuch das Leder an den eigenen Kopf und lieferte Antoine Griezmann somit die perfekte Vorlage fürs 1:1. Es war die einzige wirkliche Chance der Spanier, doch sie reichte, um eine ziemlich gute Ausgangslage fürs Rückspiel zu schaffen. 

abspielen

Antoine Griezmann netzt ein zum 1:1. Video: streamable

Die Partie kurz zusammengefasst.

In der zweiten Partie des Abends lief alles für Marseille. Die Franzosen schafften sich mit einem 2:0-Sieg gegen Salzburg eine ausgezeichnete Ausgangslage fürs Rückspiel. Dabei agierten die Österreicher mindestens auf Augenhöhe, liessen aber die Effizienz vermissen.

abspielen

Das 1:0 von Marseille. Video: streamable

Die Treffer erzielen Florian Thauvin in der 15. Minute und Clinton N'Jie in der 63. Minute. 

abspielen

Da bebt das Stadion: N'Jie erzielt das 2:0. Video: streamable

Die Telegramme

Arsenal – Atlético Madrid 1:1 (0:0). - 63'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA). -
Tore: 61. Lacazette 1:0. 82. Griezmann 1:1. -
Bemerkungen: 6. Pfostenschuss Lacazette. 10. Gelb-Rote Karte Vrsaljko (Foul). 13. Atléticos Trainer Simeone auf die Tribüne geschickt. Verwarnung: 2. Vrsaljko (Foul).

Olympique Marseille – Salzburg 2:0 (1:0). - 67'000 Zuschauer. - SR Collum. -
Tore: 15. Thauvin 1:0. 63. N'jie 2:0. (cma)

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge

Die FCB-Legende im Interview kurz vor YBs Meistertitel

abspielen

Video: watson/nico franzoni, adrian müller

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

Link zum Artikel

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

Link zum Artikel

16.11.2005: Die Nacht der Tritte und Schläge – einer der grössten Nati-Erfolge verkommt zur «Schande von Istanbul»

Link zum Artikel

01.11.1989: Nur durch einen Witz-Penalty zwingt Diego Maradonas Napoli die tapferen Wettinger in die Knie

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

30.05.1981: Der Wolf und seine «Abbruch GmbH» entfachen mit dem 2:1-Sieg gegen England eine neue Fussball-Euphorie

Link zum Artikel

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

01.05.1993: Marc Hottigers Knallertor versenkt Italien – und er verärgert die Azzurri danach mit einer frechen Leibchentausch-Bitte 

Link zum Artikel

01.09.2007: Mit dem letzten Spiel im Hardturm-Stadion gehen 78 Jahre Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

26.06.1954: Die Schweiz kassiert gegen Österreich in der «Hitzeschlacht von Lausanne» eine ihrer bittersten Niederlagen

Link zum Artikel

24.04.1996: Das Ende von Nati-Trainer Artur Jorge nimmt ausgerechnet mit dem einzigen Sieg seiner kurzen Ära den Anfang 

Link zum Artikel

16.04.2009: «Jawoll, jawoll, jawoll, jawoll … YB isch im Göppfinau!»

Link zum Artikel

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

Link zum Artikel

12.04.2004: Der grosse Robbie Williams führt den kleinen FC Wil zum Cupsieg gegen GC

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel holt gegen Liverpool ein 3:3 und Beni Thurnheer schwärmt: «Dieses Spiel müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

03.05.1994: Mit dem Sonderflug zur spontanen Aufstiegsfeier auf den Barfi

Link zum Artikel

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link zum Artikel

25.9.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel

26.04.2003: Colombas Goalie-Goal lässt Razzetti alt aussehen und den FC Aarau unabsteigbar bleiben

Link zum Artikel

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

25.11.2009: Das beste Fussball-Musikvideo aller Zeiten erscheint auf Youtube – über den FC Aarau

Link zum Artikel

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette wichtige Punkte im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

Link zum Artikel

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link zum Artikel

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

Link zum Artikel

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

08.10.2010: Vucinic lässt der Schweiz die Hosen runter und trägt sie als Kopfschmuck

Link zum Artikel

11.08.2010: Moreno Costanzo schiesst mit seiner ersten Ballberührung als Natispieler gleich den Siegtreffer

Link zum Artikel

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ha! Bermas. 27.04.2018 09:01
    Highlight Highlight Erwähnenswerter Zusatz zum Spiel OM - RBL: Thauvin erzielt das 1:0 per Hand... Immerhin widerspricht das Resultat nicht völlig dem restlichen Spielverlauf, aber wer weiss, wie das sonst gelaufen wäre:/
  • Army Neilstrong 27.04.2018 08:19
    Highlight Highlight "eine katastrophaler Bock von Verteidiger Laurent Koscielny." - der Fehler liegt hier doch in erster Linie bei Nacho Monreal. Bei dem Video hier nicht ersichtlich aber durch sein zu langsames aufrücken hebt er das Abseits auf. Danach ist es einfach drei Mal Pech für Arsenal.
  • El diablo 27.04.2018 08:06
    Highlight Highlight Will Atletico im Rückspiel nicht gleich von anfang an mit 10 Mann aufs Feld? Sonst wird es ja überhaupt nicht mehr spannend XD
    • El diablo 27.04.2018 08:33
      Highlight Highlight Und kommt mir jetzt nicht mit "Arsenal hat Atletico dominiert". Bayern hat Real auch dominiert, aber das ist im Nachhinein egal. Ergebnisse zählen im Fussball. Man kann in Würde sterben (Arsenal und Bayern), aber ich bevorzuge das Leben und zwar egal wie ;)
  • Temeraire 27.04.2018 00:29
    Highlight Highlight Bitterer Abend für mich als Österreicher und Arsenal Fan. Es bewahrheitet dich hald immer wieder: Wer die Tore nicht macht....
  • Remo Robbiani 27.04.2018 00:03
    Highlight Highlight Griezmann mit fortnite jubel😂😂
  • GhettoGünther 26.04.2018 23:20
    Highlight Highlight Irgendwie hat Arsenal extrem launische Fans.. wenns mal schlecht läuft sind die Tribünen 5 - 10 Minuten vor Schluss leer.. den Rest des Spiels war aber super Stimmung im Stadion!
    • Fendant Rüpel 27.04.2018 07:37
      Highlight Highlight Bitte das Wort Fans nicht mit Kunden verwechseln

Wahnsinns-Spiel an der Anfield Road! Liverpool zerlegt Arsenal in Einzelteile

Artikel lesen
Link zum Artikel