Best of watson
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frag die Schweizer, was «Jesus ist ...» und das kommt dabei heraus! Die 15 lustigsten «Jesus-ist»-Plakate 

Sie hingen letzte Woche in der ganzen Schweiz: Die «Jesus ist ...»-Plakate zum Draufkritzeln. Eine Stadt hat dabei über die Stränge geschlagen. Hier sind die lustigsten Exemplare aus der Schweiz.  



Auf die Plakatkampagne des «Aktionskomitee Christen Schweiz», zusammengesetzt aus Fachleuten von Landes- und Freikirchen, durfte man draufkritzeln – «Ehrlich, aber fair», mahnte ein Satz am unteren Rand. 

In allen Städten und Örtchen konnten die Menschen sich zusammenreissen, ja teilweise sogar vernünftige oder witzige Dinge auf die «Jesus ist»-Plakate schreiben. Nur in einer Stadt schlugen die Menschen über die Stränge – in Winterthur! Es ist wahrscheinlich weil sie keinen See haben.

Hier kommen sie also, die 15 lustigsten Aussagen auf den «Jesus ist»-Plakaten: 

Jesus ist ...

... ein Selfie von Gott.

jesus-ist.ch

Plakat in Zürich.
Bild: jesus-ist.ch

... en Goaner ihr Muschis <3.

Jesus ist ...
jesus-ist.ch

Landquart, Bahnhof.
Bild: jesus-ist.ch

... wie mein Papa: Er hat gesagt er kommt gleich wieder, seitdem hab ich ihn nie mehr wieder gesehen!

Jesus ist ...
jesus-ist.ch

Biel.
Bild: jesus-ist.ch

... ein mexikanischer Lebensmittellieferant.

jesus-ist.ch

Wetzikon, Zürich.
Bild: jesus-ist.ch

... di beschti Droge.

jesus-ist.ch

Zürich, Hauptbahnhof.
Bild: jesus-ist.ch

... nie da, wenn man ihn braucht.

jesus-ist.ch

Bahnhof Winterthur.
Bild: jesus-ist.ch

... für das Grundeinkommen.

Jesus ist ...
jesus-ist.ch

St.Gallen.
Bild: jesus-ist.ch

... der erste Sozialist!

jesus-ist.ch

Zürich, Hallenstadion.
Bild: jesus-ist.ch

... NOT IN SUPPORT OF DONALD TRUMP.

Jesus ist ...
jesus-ist.ch

Bahnhof Thun.
Bild: jesus-ist.ch

... ein APG-Fan! (APG = Plakatwerbungsanbieter Anm. d. Red.)

jesus-ist.ch

Stadt Zürich.
Bild: jesus-ist.ch

... Penis. (hihi, Penis, Anm. d. Red.)

jesus-ist.ch

Zürich.
Bild: jesus-ist.ch

... auch Flüchtling gewesen!

jesus-ist.ch

Stadt Zürich.
Bild: jesus-ist.ch

... Geschmacksache!

Jesus ist ...
jesus-ist.ch

Bahnhof Thun.
Bild: jesus-ist.ch

... BLUT + LEBERWURST.

Jesus ist ...
jesus-ist.ch

Riehen, Basel.
Bild: jesus-ist.ch

Und hier endlich die Winterthurer: ... EIN HURENSOHN! 

tsss ...

jesus-ist.ch

Winterthur.
Bild: jesus-ist.ch

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Daniel Koch: «Das Wichtigste ist, die Menschen an Bord zu holen»

Seit Ende Mai ist Daniel Koch im Ruhestand. Wirklich ruhen lassen ihn die steigenden Fallzahlen jedoch nicht. Im Gespräch erzählt der ehemalige «Mr. Corona», wie er die jetzige Situation einschätzt und ob er noch ins Restaurant geht.

Herr Koch, draussen tobt erneut die Corona-Pandemie und Sie befinden sich im Ruhestand. Vermissen Sie das Rampenlicht?Daniel Koch: Ganz und gar nicht. Nichtsdestotrotz verfolge ich die aktuelle Situation selbstverständlich sehr genau und intensiv mit.

Sie können also gar nicht richtig loslassen?Wenn man sich jahrelang mit dieser Thematik beschäftigt hat, kann man das nicht einfach ablegen. Zudem erhalte ich noch immer sehr viele Anfragen.

In einer Woche haben sich die Corona-Fallzahlen mehr als …

Artikel lesen
Link zum Artikel