Apple
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Apple überarbeitet das meistgehasste Mac-Symbol. Wir zeigen die perfekte Alternative

Mac-Nutzer hassen es: Wenn auf dem Bildschirm das bunte Rädchen dreht, ist Geduld gefragt. Mit dem neuen System kommt ein neues Design. Dabei ginge es viel entspannender!



Niemand, wirklich niemand mag den Strandball des Todes.

Animiertes GIF GIF abspielen

Wenn sich bei Mac-Computern der Mauszeiger in ein drehendes Rad verwandelt, auf Deutsch auch Sat-1-Ball genannt, sind gute Nerven gefragt. Damit zeigt das Betriebssystem an, dass der Computer gerade zu beschäftigt ist, um normal auf Nutzereingaben zu reagieren. 

In den meisten Fällen wird nach wenigen Sekunden wieder der normale Cursor angezeigt und man kann weiterarbeiten. Manchmal geht aber auch gar nichts mehr. Kein Wunder gibt's im Netz zahlreiche Veräppelungen wie diese hier:

Animiertes GIF GIF abspielen

Oder auch so:

Animiertes GIF GIF abspielen

Und der «Worst Case», hahaha!

abspielen

YouTube/Improv Everywhere

Weil Apple wie beim iPhone (iOS) auch beim Mac-System auf flaches Design setzt, gibt's den Strandball mit dem im Herbst erscheinenden OS X El Capitan im neuen Look:

Flacher ist nicht unbedingt schöner. Dabei gäbe es prächtige Alternativen. Wie wär's zum Beispiel damit?

Animiertes GIF GIF abspielen

Oder gerne auch so!

Animiertes GIF GIF abspielen

Fun Fact: Das Symbol, inoffiziell Spinning Beach Ball of Death genannt, hat sogar ein eigenes Twitter-Profil.

Via Boingboing

Das könnte dich auch interessieren:

So könnte der Apple Car aussehen

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wunderfitz 05.08.2015 10:00
    Highlight Highlight Ach, das gibt es tatsächlich, ein Apfel der hängenbleibt? Ein SAT1 Ball der dreht und dreht. Ja. Das gibt es offenbar mehr, als wir glauben! Das kennen wir ja von WIN 98.
    Ich sag jetzt mal eins: Mit Win 8, bzw 8.1, dem schnellsten Betriebssystem, hatte ich noch NIE einen Absturz. Noch NIE.
    Ich bin gespannt auf WIN 10.
  • derBurch 05.08.2015 09:42
    Highlight Highlight Lieber ein Windrad als eine Sanduhr!

Google enthüllt riesige Hacker-Attacke gegen iPhone-Nutzer – steckt China dahinter?

Apple-Nutzer sind über Jahre hinweg unbemerkt von Hackern attackiert worden. Sie wurden auf manipulierte Webseiten gelockt, wo ihre Geräte heimlich mit Malware infiziert und anschliessend ausgespäht wurden. Einiges deutet auf eine gezielte Kampagne gegen Minderheiten hin.

IT-Sicherheitsforscher von Google haben über ein Dutzend - inzwischen geschlossene - Schwachstellen in der Software von Apples iPhones entdeckt, über die alle möglichen privaten Daten abgegriffen werden konnten. Das Nachrichtenportal Spiegel Online spekuliert, dass es sich um «den bisher massivsten Hack von iPhones» handeln könnte.

So seien die Angreifer unter anderem in der Lage gewesen, den aktuellen Aufenthaltsort der Nutzer zu verfolgen sowie Fotos und Kontakte zu kopieren. Die Angreifer …

Artikel lesen
Link zum Artikel