Eismeister Zaugg
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Eismeister Zaugg

Ein neues Olten und noch keine Lösung für den SC Bern

Nach Jahren des spielerischen Rock’n’Rolls entwickelt Olten eine neue Hockey-Kultur und siegt in Langenthal 5:3. Dabei ging es auch um die Lösung des grössten Problems von Meister SCB.



Nicht eine einzige Strafe. Auch keine für Haudegen und Captain Philippe Rytz. Nur ein unbedeutendes statistisches Detail? Nein. Ein Zeichen für eine neue Hockey-Kultur in Olten.

40 Minuten lang laufen die Langenthaler dem Spiel hinterher. Weil die Oltner gut organisiert den Puck laufen lassen. Taktik und Organisation statt Emotionen und Wucht – das ist für Olten eigentlich nicht typisch.

Das Spiel der Oltner war über die Jahre mehr durch spielerischen Rock'n'Roll, Unberechenbarkeit und Leidenschaft geprägt. Die Entwicklung hin zum smarten, geordneten, skandinavischen «Schablonen-Hockey» unter dem neuen schwedischen Trainer Fredrik Söderström ist bemerkenswert und erfolgsversprechend. Die Leidenschaft ist ja geblieben. Und inzwischen ist Dion Knelsen ein Leitwolf geworden. Grosse Klasse, wie er, als Langenthal aus dem 0:2 ein 3:2 gemacht hatte und alles aus dem Ruder zu laufen droht, die Scheibe in der eigenen Zone aufnimmt, übers ganze Spielfeld stürmt. Seinen Schuss stoppt Philip Wüthrich. Aber Stanislav Horansky verwertet den Abpraller zum 3:3. Der Anfang vom Ende für Langenthal.

Oltens neue Hockeykultur ist noch ein zartes Pflänzchen, die Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen. Wir sind ja auch erst im November und Trainer Fredrik Söderström steht ja in seiner ersten Saison. Aber die Oltner mahnen ein wenig an die Langenthaler, die auch eine längere Angewöhnungsphase an ihren schwedischen Trainer Per Hanberg brauchten und schliesslich in dessen zweiter Saison Meister geworden sind.

Im Schlussdrittel fällt das System der Oltner unter der Wucht des Langenthaler Ansturms kurzzeitig zusammen. Ein Time-Out verschafft Luft, der Coach sortiert seine Jungs wieder und am Ende gelingt doch der bemerkenswerte Triumph. Nach einem harzigen Start entwickelt sich Olten zu einem Spitzenteam, das erstmals in diesem Jahrhundert die Liga gewinnen und in der Liga-Qualifikation gefährlich werden kann. Die Oltner haben nun neun der letzten zehn Spiele gewonnen.

Das Spiel ist aber noch aus einem anderen Grund sehr interessant. Wie eigentlich die meisten Partien mit dem SC Langenthal in diesem Zusammenhang interessant sind. Es geht um Torhüter Philip Wüthrich (21).

Der SC Bern hat ein Torhüter-Problem. Das sagt natürlich niemand. Aber alle wissen es. Das «Experiment Schlegel» funktioniert nach wie vor nicht richtig.

Der Plan: Niklas Schlegel (25) zur neuen Nummer 1 als Nachfolger von Leonardo Genoni aufzubauen und nächste Saison Langenthal Meistergoalie Philip Wüthrich (21) – ein SCB-Junior – zurückzuholen und zur Nummer 2 zu machen.

Hockeytheoretisch ist dieser Plan klug. Funktioniert das Duo Niklas Schlegel (Vertrag bis 2021) und Philip Wüthrich (Vertrag bis 2022) nächste Saison – dann ist der Meister erst einmal alle Goalie-Sorgen los und hat erst noch ein Torhüter-Duo zu einem vernünftigen Preis.

Aber eben: das ist die Theorie. In der Praxis sieht es ein wenig anders aus. Niklas Schlegel ist statistisch ein «Lotter-Goalie» und hat inzwischen den Nummer-1-Status an Pascal Caminada (33) verloren. An eine «ewige» Nummer 2» mit auslaufendem Vertrag.

Nächste Saison mit dem Duo Niklas Schlegel/Philip Wüthrich? Wahnsinn? Ja. Das «Bayern München des Hockeys» braucht nächste Saison vor allem Anfang eine solide Torhüterlösung. Goalie-Titanen gehören zur DNA des Titelverteidigers.

BernÕs goaltender Niklas Schlegel, left, and BernÕs Eric Blum, right, react during the Champions Hockey League first elimination round game between Switzerland's SC Bern and SwedenÕs Lulea HF, at the PostFinance Arena in Bern, Switzerland, Tuesday, November 12, 2019. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Wird Niklas Schlegel bald die Nummer 1 beim SC Bern? Bild: KEYSTONE

Die SCB-Geschichte ist seit den 1960er Jahren von grossen, meisterlichen Goalies geschrieben worden. Von René Kiener (Meister 1959 und 1965), Jürg Jäggi (Meister 1974, 1975, 1977 und 1979), Renato Tosio (Meister 1989, 1991, 1992 und 1997), Marco Bührer (Meister 2004, 2010 und 2013) und Leonardo Genoni (Meister 2017 und 2019). Goalie-Experimente passen so wenig zur konservativen SCB-Kultur wie Rucksack-Touristen ins Hotel Bellevue Palace beim Bundeshaus.

Die Diskussion, ob es verantwortbar ist, dem Duo Niklas Schlegel/Philip Wüthrich das Hüten des «heiligen SCB-Grals» zu überlassen, ist also berechtigt. Wahnsinn oder vertretbares Risiko? Die Frage geht an André Rufener, interessanterweise dem Agenten beider Goalies und damit sozusagen «Verwalter» des SCB-Schicksals.

«Ich sehe kein Problem. Wüthrich wird ein grosser Goalie. Davon bin ich zu hundert Prozent überzeugt.»

André Rufener macht SCB-Sportchef Alex Chatelain Mut: «Ich sehe kein Problem. Wüthrich wird ein grosser Goalie. Davon bin ich zu hundert Prozent überzeugt. Er wird sich so durchsetzen wie einst Reto Pavoni in Kloten. Der kam als Elitejunior für den grippekranken André Mürner ins Tor, blieb und der Rest ist Geschichte.» In der Tat: Mit Reto Pavoni hat Kloten viermal hintereinander die Meisterschaft gewonnen. Er ist als einer unserer grössten Goalies in die Geschichte eingegangen.

Le gardien de l'equipe suisse de hockey sur glace, Reto Pavoni, lors du match amical de l'Equipe Suisse contre la Slovaquie, ce vendredi 8 fevrier 2001 a Lausanne. (KEYSTONE/Fabrice Coffrini) ===ELECTRONIC IMAGE===

Reto Pavoni ist einer der besten Schweizer Goalies aller Zeiten. Bild: KEYSTONE

André Rufener weiss, wovon er spricht, wenn er Philip Wüthrich mit Reto Pavoni vergleicht. Er spielte damals in Kloten. Und junge Goalies kann er einschätzen: Sein Klient Melvin Nyffeler (24) war einst für die Lakers auch ein «Risikotransfer» und ist vom Rock’n’Roller zum Aufstiegs-und Cuphelden und Nationalgoalie gereift.

Nun ist André Rufener ein höflicher Mann und kein Agent lässt sich, wenn es um seine Klienten geht, zu einer Polemik verführen. Aber ganz offensichtlich ist sein Glaube echt: Weil er so sehr von Philip Wüthrich überzeugt ist, hat er sich intensiv darum bemüht, auf diese Saison dessen Interessen vertreten zu dürfen.

Philip Wüthrich in Bern also der nächste in der Ahnenreihe der grössten Goalies? Gerade wegen dieser Frage sind diese Saison Langenthals Auftritte so interessant.

«Ein junger Goalie kann noch nicht in jeder Partie sein bestes Hockey spielen.»

Statistisch ist der SCL-Schlussmann diese Saison kein «Überflieger». Mit einer Fangquote von 91,67 Prozent ist er hinter Oltens Silas Mathys, Visps Reto Lory und Klotens Dominic Nyffeler (der Bruder von Rappis Melvin Nyffeler) die Nummer 4. Gegen Olten war er mit einer Abwehrquote von 89,19 Prozent bloss solider Durchschnitt. Aber sein Sportchef Marc Eichmann, zwölf Jahre lang in Langenthal einer der besten Torhüter in der Geschichte der zweithöchsten Liga, mahnt zur Vernunft: «Ein junger Goalie kann noch nicht in jeder Partie sein bestes Hockey spielen.»

Langenthals Goalie, Philip Wuethrich, links, kaempft um den Puck, gegen Chaux Fonds Brett Cameron, rechts, waehrend dem vierten Playoff Finalspiel der Swiss League, zwischen dem SC Langenthal und dem HC La Chaux de Fonds, am Mittwoch 3. April 2019 auf der Eisbahn Schoren in Langenthal. (KEYSTONE /Marcel Bieri)

Im Frühjahr zeigte Philip Wüthrich sein bestes Hockey. Bild: KEYSTONE

Sein bestes Hockey hat Philip Wüthrich im letzten Frühjahr gezeigt. Mit einer geradezu phänomenalen Fangquote von 95,44 Prozent liess er in 15 Playoff-Partien im Schnitt nur 1,43 Tore zu. Im Finale kassierte er gegen La Chaux-de-Fonds in vier Spielen gar nur drei Gegentore und machte Langenthal zum Meister. Seither ist er der grosse SCB-Hoffnungsträger.

Zusammenfassend lässt sich ganz ohne Polemik feststellen: Philip Wüthrich ist noch nicht der nächste SCB-Meistergoalie. Das ist die schlechte Nachricht.

Aber wenn wir zum Vergleich nur die Leistungen der laufenden Saison berücksichtigten, dann dürfen wir sagen: Er spielt schon wie der nächste Leonardo Genoni. Das ist die gute Nachricht.

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Eishockey-Saison 2019/20

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Eishockey-Saison 2019/20

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

58
Link zum Artikel

Eishockey-Saison 2019/20

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

58
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ricardo Tubbs 21.11.2019 09:57
    Highlight Highlight EHCO B meister 19/20!
    • Pat the Rat (aka PHI/Capy/Bäruin/Anfix/nude Aare) 21.11.2019 13:51
      Highlight Highlight Träum weiter... 😜
  • feuseltier 21.11.2019 09:32
    Highlight Highlight Wühtrich, Hollenstein, Trudel, Weber, Senn, Van pottelberg, etc.. Da kommen viele gute und junge Torhüter.

    Bin auch gespannt auf Biel oder ob LugaNO noch was macht etc
    • Dynamischer-Muzzi 21.11.2019 12:26
      Highlight Highlight Also Elian macht seine Aufgabe bisher sehr gut und die vielen Einsätze diese Saison, werden ihm helfen noch besser zu werden. Ob er schon bereit ist die Nummer 1 in der neuen Saison zu werden, dass wird man im Verlauf dieser Saison sehen. Generell würde ich auf ein Team aus 2 guten Goalis setzen, so wie es diese Saison gemacht wird. An gutem Nachwuchs mangelt es in der CH nicht.
  • super_silv 21.11.2019 08:30
    Highlight Highlight Dion war schon immer ein Leader, schade hats ihm Körperlich für di NLA nicht gereicht, der Typ ist einfach grosse Klasse!
    Alle in Rappi haben nur positives über ihn zu berichten, und das auch schon wehmütig. Für mich hatte er etwa das selbe Charisma wie Stacy Roest.
  • maylander 21.11.2019 07:44
    Highlight Highlight Bayern München ist sportlich in die Bundesliga aufgestiegen, ist Rekordmeister und hat auch die Championsleague gewonnen. Ich sehe da irgendwie keine Parallelen zum SCB.
    • Curly Turkey 21.11.2019 08:04
      Highlight Highlight Zudem: Bayern München ist kein Gastrounternehmen, sondern ein Sportclub.
    • Stogge 21.11.2019 10:12
      Highlight Highlight Grundsätzlich gebe ich dir Recht. So Vergleiche sind sowieso Blödsinn.

      Das mit dem Aufstieg finde ich jedoch lächerlich. Sie waren sportlich 2. (NLB Final gegen Chur verloren) und Arosa ist aus finanziellen Gründen verschwunden. Es hört sich immer so an, dass die Liga den SCB ausgewählt hätte. Das stimmt nicht, sie waren einfach ganz normal an der Reihe gemäss Reglement. So ist Sport halt manchmal auch. Dieser Fakt ist zudem auch schon über 30 Jahre her.

      Ich bin übrigens nicht SCB Fan ;-)
    • nJuice 21.11.2019 10:29
      Highlight Highlight In der Tat ganz schwacher Vergleich vom Chlaus. Selbst in seiner Paradedisziplin, dem Würsteverkaufen, kommt der SCB nicht mal in Sichtweite des grossen FC Bayern. ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jacques #23 21.11.2019 07:37
    Highlight Highlight Ich möchte an dieser Stelle Endo Anaconda und Stiller Has zitieren:

    "Oute, Oute... Ouououou! Früecher hets öppis golte, Olte. Hüt wott niemer meh holte in Olte"

    Walliselle. Stiller Has.

    Ich empfinde die Hockey Begeisterung im Mittelland als grossartig und die Rivalitäten als sehr bereichernd.

  • goldmandli 21.11.2019 07:34
    Highlight Highlight Hat Haneberg nicht nach Kloten gewechselt? Übersehe ich etwas oder wurde im Artikel übergangen, dass nun Kelly Trainer beim SCL ist?
    • avaya 21.11.2019 10:19
      Highlight Highlight Zaugg setzte voraus, man wisse dass Hanberg mitlerweile in Kloten coachet und wie jeder weiss ist seit dieser Saison Jeff Campbell neu der Chef an Langenthals Bande. Kelly war der andere ;-)
  • fear the crap 21.11.2019 07:24
    Highlight Highlight als EHCO Fan hoffe ich natürlich das Herr Zaugg recht behält. In den letzten paar Jahren war es gefühlt so, dass es in der Saisonmitte immer gut lief, je näher die Playoffs rückten wurde es schlechter.. und dann notabene in den Playoffs ganz schlecht.
  • Spocki88 21.11.2019 06:45
    Highlight Highlight Ja Bern hatte eine grosse Goali-Dynastie. (Wobei für mich Genoni nicht unbedingt dazu gehört) Aber es geht immer wieder vergessen das alle mal klein angefangen haben bei uns (bis auf Genoni). Ich kann mich noch sehr gut erinnern was es bei Bührer geheissen hat. „Aus dem wird nichts, mit dem werden wir nie Meister, und der soll Tosio ersetzen“ usw. Bei Bührer brauchte es 3 Saisons bis zum ersten Titel. Schlegel kann zu einem Grossen werden! Wenn er das vertrauen bekommt und was noch wichtiger ist: Wenn die Herren vor ihm endlich damit anfangen Eishockey zu spielen! Bern hat kein Golie problem!!
    • Wayne99 21.11.2019 09:21
      Highlight Highlight Also, wenn einer nicht zur Dynastie gehört dann ist es Bührer.
      Ja bei 3 Titeln dabei gewesen und sich den 4.noch auf die Fahne geschrieben, obwohl dieser Titel ohne Stephanek unmöglich gewesen wäre!
      Aber man kann die Sache auch mal anders ansehen. 10 mal den Titel verpasst ua. wegen den Fehlern von Durchschnitts Goali Bührer. Vor allem 2012!!
      Für immer unverzeihlich!! Und ja, der SCB hat ein Goali Problem......
    • fandustic 21.11.2019 14:19
      Highlight Highlight @Wayne99: Muahahahaha...was bist den du für einer?!🤦🏼‍♂️
    • Wayne99 21.11.2019 16:55
      Highlight Highlight Ja die kennen wir, die mit den Muaha.. Argumenten!
      Die sind meistens nicht so gut.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scrj1945 21.11.2019 06:10
    Highlight Highlight Seit jahren prophezeit zaugg die auferstehen und den aufstieg in olten. Nie was passiert, nie was gewonnen und es könnte auch noch so weitergehen.
    • Patrick59 21.11.2019 07:33
      Highlight Highlight Nicht so respektlos. Schliesslich warten alle im A auf das Zuschauermagnet Olten. Ausverkaufte Hallen, Partystimmung und vielleicht mal ein neuer Meister. 😂😂😂
    • maylander 21.11.2019 07:46
      Highlight Highlight Die wären doch schon lange im A hätten die Bieler Fans dem Kevin Schläpfer nicht dieses Shirt angezogen. 🤣🤣🤣🤣
    • Ricardo Tubbs 21.11.2019 16:11
      Highlight Highlight und das von einem rappifan.rappi will nach wie vor niemand im A.im B wart ihr wenigstens mal in den playoffs

Einsam sind die Tapferen der Leventina oder wenn sogar Grossmütter gegen Ambri sind

So kann nur Ambri verlieren. In 60 Minuten hat sich die dramatische, 82-jährige Geschichte dieses faszinierenden Hockeyunternehmens wie in einem grossen Dreiakter offenbart. Auf dem Weg in die Niederlage gegen Langnau (3:4) spielt sogar die Grossmutter eines Spielers eine entscheidende Rolle.

Einsam sind die Tapferen (Lonely Are the Brave) – dieser Titel des melancholischen Filmklassikers aus den 1950er Jahren mit dem grossen Kirk Douglas in der Hauptrolle passt wunderbar zu diesem Spiel, ja zur ganzen aufwühlenden Geschichte Ambris. Drei Szenen führen im Emmental in eine Niederlage, die von den Hockey-Göttern nur Ambri zugemutet wird.

Erster Akt: Die Langnauer suchen am Ende des zweiten Drittels verzweifelt den Ausgleich. Sie stehen am Abgrund. Viel zu viele Emotionen lassen das …

Artikel lesen
Link zum Artikel