Analyse
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Krisenstimmung bei Solskjaer, Matic, Fred und Martial. bild: watson

Analyse

6 Gründe, weshalb Manchester United in einer tiefen Krise steckt

Manchester United ist am Abgrund. Seit Jahren stagniert der englische Rekordmeister – Besserung ist nicht in Sicht. Die Red Devils haben (mindestens) sechs grosse Probleme. Eine Analyse.



Manchester United liegt auf Rang 5 in der Premier League. Das klingt besser, als es tatsächlich ist. Die Bilanz von 9 Siegen, 7 Remis und 8 Niederlagen ist eines Rekordmeisters unwürdig. Zudem ist das Mittelfeld der Liga extrem eng zusammen. Newcastle United auf Rang 14 liegt bloss vier Punkte hinter den «Red Devils». Der Rückstand auf Leader Liverpool beträgt hingegen bereits 30 Punkte – und dies, obwohl das Team von Jürgen Klopp zwei Spiele weniger absolviert hat.

Gestern gab es für Manchester United den nächsten Rückschlag, eine peinliche 0:2-Heimniederlage gegen den FC Burnley.

abspielen

Wenn's dir nicht läuft, erzielt der Gegner solche Tore. Video: streamja

Manchester United hat bereits die letzte Saison als schwächstes der «grossen» Teams auf dem enttäuschenden 6. Rang abgeschlossen. Es gibt wenig Grund zur Annahme, dass es in diesem Jahr besser wird. Die «Red Devils» haben (mindestens) sechs grosse Probleme.

Wenn du 87 Millionen für einen Maguire bezahlst ...

Im Sommer hat Manchester United die schwache Defensive gestärkt. Für 87 Millionen Euro kam Harry Maguire von Leicester United, für Rechtsverteidiger Aaron Wan-Bissaka waren 55 Millionen fällig.

Das Problem ist bloss, dass 142 Millionen Euro für zwei Verteidiger nichts bringen, wenn diese ihr Geld nicht wert sind. Vor allem Maguire ist bei weitem kein Top-Verteidiger. Er ist eine robuste Kante für hinten drin, ein zweikampf- und kopfballstarker Allerweltsverteidiger. Aber der englische Nationalspieler ist hüftsteif, langsam und hat keinen guten Spielaufbau.

Die 10 teuersten Innenverteidiger der Geschichte

1. Harry Maguire, 87 Millionen
2019 von Leicester City zu Manchester United
2. Matthijs de Ligt, 85,5 Millionen
2019 von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin
3. Virgil van Dijk, 84,65 Millionen
2018 von Southampton zum FC Liverpool
4. Lucas Hernandez, 80 Millionen
2019 von Atlético Madrid zu Bayern München
5. Aymeric Laporte, 65 Millionen
2017 von Athletic Bilbao zu Manchester City
6. John Stones, 55,6 Millionen
2016 vom FC Everton zu Manchester City
7. Eder Militao, 50 Millionen
2019 vom FC Porto zu Real Madrid
8. David Luiz, 49,5 Millionen
2014 vom FC Chelsea zu Paris Saint-Germain
9. Rio Ferdinand, 46 Millionen
2002 von Leeds United zu Manchester United
10. Eliaquim Mangala 45 Millionen
2014 vom FC Porto zu Manchester City

«Maguire hat die Geschwindigkeit einer Schildkröte mit einem gebrochenen Bein und das Stellungsspiel einer Jungfrau, die das erste Mal Sex hat.»

... aber deinen Sturmtank abgibst

Im Sommer hat Manchester United nicht bloss Spieler geholt, sondern auch welche abgegeben. Prominentester Abgang ist Romelu Lukaku. Der technisch limitierte Belgier wurde bei ManUnited oft als Sündenbock dargestellt – trotz 42 Toren in 96 Spielen.

Diese Tore hat Manchester United verkauft – ohne einen echten Ersatz zu holen. Neben den Treffern von Lukaku fehlt auch seine Präsenz. Der bullige Stürmer (1,90 m, 93 kg) hat ein komplett anderes Profil als die übrigen United-Stürmer Marcus Rashford (1,85 m, 70 kg), Anthony Martial (1,83 m, 76 kg), Mason Greenwood (1,81 m, 70 kg), Daniel James (1,70 m, 76 kg) und Jesse Lingaard (1,74 m, 65 kg). Letzterer ist übrigens seit 25 Premier-League-Spielen ohne Tor oder Assist.

Manchester United's Romelu Lukaku reacts to scoring a goal against Manchester City during the first half of an International Champions Cup soccer match in Houston, Thursday, July 20, 2017. (AP Photo/David J. Phillip)

Manchester United fehlt die Wucht eines Romelu Lukaku. Bild: AP

Mit all diesen ähnlichen Spielertypen ist es schwer, die Taktik umzustellen. Es fehlt die Wucht im Strafraum. Manchmal braucht es die Brechstange, ManUnited hat sie nicht (mehr) im Angebot.

Ach ja: Sündenbock Lukaku läuft es bei Inter wie am Schnürchen. In 26 Spielen hat er 18 Tore erzielt und ist mitverantwortlich dafür, dass die Mailänder wieder ein ernsthafter Herausforderer von Juventus Turin sind.

«Nur kurz zur Erinnerung: Manchester United handelte mit Monaco eine Klausel aus, dass zusätzliche 7,2 Millionen Pfund fällig werden, sollte Martial bis 2019 den Ballon d'Or gewonnen haben.»

Eine überforderte Klublegende

Die einfachste Analyse ist es immer, dem Trainer die Schuld für schwache Leistungen zuzuschieben. In diesem Fall kommt man aber nicht darum herum, Trainer Ole Gunnar Solskjaer für die Talfahrt mitverantwortlich zu machen.

Der Gedanke ist wunderbar, eine Klub-Legende als Trainer anzustellen, wie es Real Madrid erfolgreich mit Zinédine Zidane oder Juventus Turin mit Antonio Conte getan haben. Es braucht jedoch auch Einsicht, wenn die Aufgabe für einen unerfahrenen Trainer einfach zu gross ist.

epa08152845 Manchester United manager Ole Gunnar Solskjaer reacts during the English Premier League soccer match between Manchester United and Burnley FC at Old Trafford in Manchester, Britain, 22 January 2020.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Solskjaer wirkt ratlos. Bild: EPA

Seit dem Rücktritt von Sir Alex Ferguson haben sich folgende Trainer erfolglos bei Manchester United versucht:

Mit Solskjaer schien Manchesters Trainer-Misere endlich zu Ende. Als Interimstrainer holte der Norweger zu Beginn acht Siege in Serie und in 19 Spielen 2,32 Punkte pro Partie. Seit Solskjaer Ende März 2019 definitiv als Trainer bestätigt wurde, ist allerdings der Wurm drin. 45 Partien mit durchschnittlich 1,51 Punkten pro Spiel, lautet die schwache Bilanz.

«Wenn du bei ManUnited bist, wird es immer Kritik geben und wir nehmen diese an.»

Solskjaer nach der Niederlage gegen Burnley.

Auch spielerisch ist während Solskjaers Amtszeit kein Fortschritt zu sehen. United spielt schwach und holt dementsprechend wenig Punkte.

Zu wenig Köpfchen

36:29 Tore in 24 Spielen lautet das Torverhältnis von Manchester United. Das ist in Ordnung, besorgniserregend ist jedoch der Blick auf die Standard-Statistik des Klubs.

Fünf Tore haben die «Mancunians» nach Standards erzielt, das ist im Liga-Vergleich bloss der 14.-beste Wert. Schlechter sind bloss die zwei Aufsteiger Norwich City und Sheffield United sowie der FC Watford.

Noch vernichtender ist die Statistik bei den Gegentoren nach stehenden Bällen. Da sind es bereits zehn Stück, in dieser Sparte ist in der Premier League bloss Everton mit elf Gegentoren nach Standards noch schwächer.

Neben Paul ist auch Marcus Rashford

Der schwierigen Situation nicht gerade förderlich ist das Verletzungspech. Weltmeister Paul Pogba konnte wegen anhaltenden Sprunggelenksproblemen in dieser Saison erst sieben Spiele absolvieren. Der Franzose scheint aber sowieso nicht richtig motiviert, weiterhin bei United zu spielen. Es gibt immer wieder Gerüchte um einen möglichen Abgang des Superstars. Mit Scott McTominay fällt ein weiterer Stammspieler im zentralen Mittelfeld wegen einer Knieverletzung vorerst aus.

epaselect epa08131741 Marcus Rashford of Manchester United holds his back in pain during the English FA Cup 3rd round replay match between Manchester United and Wolverhampton Wanderers in Manchester, Britain, 15 January 2020.  EPA/PETER POWELL DITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Der Beste fällt mit Rückenproblemen aus. Bild: EPA

Als hätte das nicht gereicht, hat sich der deutlich konstanteste und beste Stürmer Marcus Rashford ebenfalls verletzt. Der Engländer hat in 31 Spielen in dieser Saison 19 Tore auf dem Konto und fällt nun wegen einer Rückenverletzung aus.

Fan-Ärger mit den Eigentümern

Der Unmut der Anhänger bezieht sich nicht in erster Linie auf die Mannschaft oder den Trainer, sondern viel eher auf die Inhaber und die Geschäftsführung.

Eigentümer von Manchester United ist die amerikanische Unternehmer-Familie Glazer, der auch das Football-Team Tampa Bay Buccaneers gehört. Der 2014 verstorbene Malcolm Glazer kaufte die Aktien von Manchester United auf und machte den Klub zu seinem Privateigentum. Er installierte seine Söhne Joel, Avram und Bryan im Vorstand. Joel ist heute Klub-Präsident.

Manchester United's coach Ole Gunnar Solskjaer, left, takes a selfie with Manchester United owners Joel Glazer, centre, and Avram Glazer during the training session at the at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Monday, April 15, 2019. Manchester United will play against FC Barcelona in a Champions League quarterfinal, second leg, next Tuesday. (AP Photo/Joan Monfort)

Solskjaer mit den Brüdern Joel (mitte) und Avram Glazer. Bild: AP/AP

Doch seit der Glazer-Übernahme läuft es dem Klub sportlich überhaupt nicht mehr. Dafür sind die wirtschaftlichen Zahlen hervorragend, Manchester United ist noch immer einer der wertvollsten Vereine der Welt. Und genau das ist auch der Vorwurf der Fans: Der sportliche Erfolg wird dem wirtschaftlichen untergeordnet, eine klare Struktur fehlt.

Die Glazers sind aber nicht selbst aktiv, sie haben hierzu Ed Woodward als Geschäftsführer engagiert. Dieser ist bei den Fans ebenfalls unbeliebt, das Tischtuch zwischen Fans und Klub-Führung längst zerschnitten.

Die Anhänger tun ihrem Unmut regelmässig auch im Stadion kund. So sangen sie in der Schlussphase des Spiels gegen Burnley einmal mehr: «Steh auf, wenn du die Glazers hasst» oder «We want United back.»

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

Er war ganz nah dabei, als ManUnited 1999 die Champions League gewann:

Play Icon

Das ist der moderne Fussball

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das ist der moderne Fussball

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

23
Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

22
Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

10
Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

11
Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

21
Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

45
Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

11
Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

69
Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

7
Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

53
Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

54
Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

6
Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

16
Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

7
Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

41
Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

19
Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

4
Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

37
Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

36
Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

28
Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

90
Link zum Artikel

Das ist der moderne Fussball

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

23
Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

22
Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

10
Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

11
Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

21
Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

45
Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

11
Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

69
Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

7
Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

53
Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

54
Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

6
Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

16
Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

7
Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

41
Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

19
Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

4
Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

37
Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

36
Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

28
Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

90
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

80
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
80Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ggmu20 25.01.2020 11:38
    Highlight Highlight "Doch seit der Glazer-Übernahme läuft es dem Klub sportlich überhaupt nicht mehr." Ich bin zwar überhaupt kein Fan der Glazers, aber seit 2005 hat United 5xPL, 5xCup gewonnen und dazu noch 3 CL Finals bestritten, mehr als alle anderen englischen Vereine...Dazu noch Maguire im Spielaufbau schwach zu nennen zeigt das wir es hier mit einem Fussballexperten zu tun haben. Man kann ihn sicherlich langsam und hüftsteif nennen, aber nur schon das ManCity ihn umbedingt wollte zeigt das er am Ball durchaus etwas kann, was man auch sieht wenn man mal ein Spiel von United schaut.
  • EinePrieseR 24.01.2020 16:40
    Highlight Highlight Ryan Giggs 2011: We’ll never collaps like Liverpool
  • Alberto Sieef 24.01.2020 16:19
    Highlight Highlight Lord Lingard wird das regeln
    Play Icon
  • LifeIsAPitch 24.01.2020 12:26
    Highlight Highlight Jetzt nur nicht voreilig und unbedacht handeln, bitte. Solskjaer hat eine faire Chance verdient. In vier, fünf oder zehn Jahren kann man immer noch Bilanz ziehen, aber vorerst bitte Vertrag nochmals verlängern - und zwar auch vom gesamten Scoutingteam und dem CEO. Ole und sein Staff im United-Zirkus herumstümpern zu sehen ist fast so lustig wie Monty Python's Flying Circus. #KeepOleInTheJob #OleForever
  • Forest 24.01.2020 10:53
    Highlight Highlight Ich fand ManU immer eins der besten Teams auf der Welt. Was mir besonders gut gefallen hat war der schöne Offensiv Fussball. Dafür brauchte es hinten eine Top Besetzung wie damals Ferdinand-Vidic. Lukakus gehen zu lassen war ein Fehler. Bei Rushford sehe ich noch viel Potenzial. Im Mittelfeld fehlen einfach Spieler wie damals Roy Keane oder Paul Scholes. Die Captain Binde musste man sich bei ManU mal verdienen heute bekommt sie ein ziemlich frischer Maguire und verliert mit seinem Team gegen Teams wie Burnley. Nach Ferguson Kamm leider auch nur noch Fallobst schade für solch ein tollen Verein.
    • Drunken Master 24.01.2020 11:55
      Highlight Highlight Ergänzend anzumerken ist, dass Sir Alex bei seinem Abgang ein völlig überaltertes Team zurückgelassen hatte.
  • jetztaberdrauf 24.01.2020 10:26
    Highlight Highlight Es ist für Manchester United ziemlich schwierig auf dem Transfermarkt momentan. Die Clubs verlangen jeweils 30mio. mehr, da Sie wissen - United hat das Geld, United braucht unbedingt Spieler, da können wir ein paar Millionen draufpacken. Von den Spielerlöhne brauchen wir gar nicht erst reden...
    Ein weiterer Punkt ist für mich die fehlenden Leader Typen, starken Charakteren, Vorbilder. Die jungen, talentierten Spieler haben niemanden an dem sie sich orientieren können. Und wenn doch, dann lernen sie nur wie sie viele Follower auf Instagram kriegen können.....
  • Diskoo 24.01.2020 09:49
    Highlight Highlight Meine Freunde und ich tun uns United immer noch jede Woche wieder und wieder an...
    Aber wir können nicht anders!

    Das grösste Problem, und das ist ganz unabhängig vom Spielermaterial, ist die fehlende Taktik. Oder sieht das irgendjemand? Kein Wechsel im Spiel, es läuft immer gleich. Das wiederum, wie schon im Artikel angesprochen, ist auf fehlende Spielertypen (Lukaku) zurückzuführen.
    • Drunken Master 24.01.2020 11:52
      Highlight Highlight Hat schon was. Wenn Plan A nicht funktioniert, ist Plan B jeweils zu versuchen Plan A mit aller Gewalt durchzusetzen (funktioniert dann auch immer super, nie!). Sprich, ein Plan B existiert nicht. Hat aber auch sehr stark damit zu tun, dass in der Offensive praktisch nur ähnliche Spielertypen vorhanden sind.
    • Diskoo 24.01.2020 15:48
      Highlight Highlight Ja, das ist so. Es sind alle (zum Teil auch nur) schnell und wenn der Gegner hinten rein steht und wartet, hat United keinen Plan B oder C (deinen Plan B mal aussen vor ;) )

      Es hat auch keinen, der es mal aus 20-25m probiert, mit Ausname von Fred ^^ und über dessen Qualität sag ich jetzt mal nichts....
    • Drunken Master 24.01.2020 16:01
      Highlight Highlight Ach Fred, von dem hab ich mir so viel erhofft. Aber die Qualität hat er leider wirklich nicht. Was eigentlich sehr schade ist, denn ist er doch einer der wenigen die stets bemüht sind alles zu geben.
  • Mia_san_mia 24.01.2020 09:22
    Highlight Highlight Maguire teurer als de Ligt und van Dijk 🤦‍♂️
    • Drunken Master 24.01.2020 11:47
      Highlight Highlight Äpfel und Birnen? Das Problem ist der völlig kaputte Markt. Van Dijk würde bei der heutigen Marktlage über 100 Mio kosten, somit passt das also.
    • Raembe 24.01.2020 19:33
      Highlight Highlight De Ligt ist noch nicht besser als Maguire.
  • fandustic 24.01.2020 07:13
    Highlight Highlight 7. Der wichtigste Punkt: Der fehlende Sportchef. Da werden willkürlich Spieler zusammengekauft ohne ersichtliches Konzept, sondern nach dem Motto „Hauptsache es kostet was“. Solange ManUtd keinen Sportchef anstellt wird es nichts werden, auch in Zukunft nicht.
  • Schlange12 24.01.2020 00:27
    Highlight Highlight Es gib mir ein dazu zu sagen:

    https://mobile.twitter.com/unitednmb/status/1175785771862642688
  • Peter Ronaldo 23.01.2020 23:22
    Highlight Highlight Würde mich über die Verpflichtung von Pochettino freuen. Ein Trainer kann in einem Club sehr viel bewirken, bestes Beispiel dafür gibt es beim Erzrivalen. Ole ist mit seiner naiven Art und seinem ewigen Lächeln auf dem falschen Posten!
    • Raembe 24.01.2020 06:02
      Highlight Highlight Ich bin auch ein Fan von Pochettino, aber auch er wird an Woodward scheitern.
    • HansErichOtterkamm 24.01.2020 08:08
      Highlight Highlight Was hat Poch' für einen Leistungsnachweis? 0 Titel!
    • Hoodie Allen 24.01.2020 11:32
      Highlight Highlight @Hans

      Dein Kommentar beweist, dass du absolut keine Ahnung hast. Klopp hat in den ersten 3 Jahren bei Liverpool auch keine Titel geholt. Ist er deshalb ein schlechter Trainer? Poch hat die Spurs mit minimalen finanziellen Mitteln in den CL-Final geführt und jede Menge Eigengewächse eingebaut und Spieler weiterentwickelt. Soviel zu seinem Leistungsausweis.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jason84 23.01.2020 22:46
    Highlight Highlight Der letzte Punkt ist interessant. Denn durch die Geldflut in der Liga sind die Investoren eher Geldnehmer anstatt Geldgeber geworden. Die Summen für Transfers sind gestiegen, jedoch liegen die Rekordtransfers wo anders. Es werden beliebte Spieler verpflichtet, nicht die passenden Spieler. Es gibt sportlich weniger Koordination. Ich denke die Geldgeber ziehen eher Geld heraus und überlassen den Rest den falschen. Man kann dort Arsenal, Chesea, United oder Tottenham sehen.
    • neoliberaler Raubtierkapitalist 23.01.2020 23:50
      Highlight Highlight Niemand kauft einen Fussballclub, weil er damit ernsthaft Geld verdienen möchte, ausser Bernhard Burgener vielleicht.
    • Raembe 24.01.2020 06:01
      Highlight Highlight Doch die Glazers eben schon, der Verein wirft jedes Jahr einen Haufen Gewinn ab, der nicht zurück in den Verein fliesst.
    • Staedy 24.01.2020 07:07
      Highlight Highlight @neoliberaler: Der war vorzüglich top.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ray c 23.01.2020 22:39
    Highlight Highlight Eine Wohltat dieser Artikel, ich kann Man United nicht ausstehen!
    • Raembe 24.01.2020 06:04
      Highlight Highlight Warum liest Du dann Artikel dazu? Wenn ich etwas nicht mag, lass ich wenn möglich die Finger davon. Ist doch eine Zeitverschwendung sich mit Dingen zu befassen die man nicht mag.
    • DerTaran 24.01.2020 08:34
      Highlight Highlight @Raembe, du hast Hass nicht verstanden.
    • Mia_san_mia 24.01.2020 09:21
      Highlight Highlight @Raembe: Was ist daran nicht verständlich? Wenn man ManU nicht ausstehen kann und den Titel des Artikels liest, ist doch klar dass man daran Freude haben wird 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • mrgoku 23.01.2020 21:55
    Highlight Highlight und dennoch hat Mourinho die besten Ergebnisse geliefert seit Fergie weg ist... aber er war ja so grottig sagen alle
    • Raembe 23.01.2020 23:00
      Highlight Highlight In der nachfolgenden Saison war er nicht viel besser als Solskjaer. Ausserdem hatte er die Garderobe verloren. Darum wurde er entlassen.

      Das Hauptproblem bei United waren nie die Trainer, sondern Woodward und die Glazers.
    • mrgoku 24.01.2020 08:58
      Highlight Highlight er hat die garderobe verloren weil da divas sitzen die meinen über den verein zu stehen...Pogba allen voran... und bei mourinho hast du verloren... dem ist egal wie gross dein name ist. entweder hälst die schnauze oder landest auf der bank, was auch absolut richtig ist!

      man kann ihn mögen oder halt eben nicht...

      fakt ist es tut weh ManU so zu sehen... kann man eigentlich gut mit AC Milan vergleichen... ziemlich gleich am boden
    • Raembe 24.01.2020 12:48
      Highlight Highlight Jose ist auch kein einfacher Typ und Pogba ist nicht der Einzige der nicht mit ihm klar kam. Seine Sozialkompetenz wurde schon oft bemängelt. Nicht jeder Spieler verträgt diesen Stil. Und wenn man den einzigen kreativen Spieler auf der Bank lässt, muss man sich nicht wundern wenn die Resultate nicht stimmen.

      Es tut extrem weh meinen Verein so leiden zu sehen, mittlerweile muss ich mich überwinden die Spiele zu schauen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • demian 23.01.2020 20:30
    Highlight Highlight Solskjaer braucht nun einmal Zeit für den Umbruch. Der Weg mit jungen Spielern wie Williams, Greenwood oder James ist schon richtig.
    Probleme hat United vorallem mit den schwächeren Teams. Da fehlt es im Mittelfeld an kreativen Spielern die Chancen generieren können. Daher schmerzt der Ausfall von Pogba umso mehr. Fernandes von Sporting könnte da vielleicht Abhilfe schaffen.
    • Raembe 24.01.2020 06:08
      Highlight Highlight Wieviel Zeit will man ihm noch geben? Ich sehe kein System in seinem Spiel. Er lässt bei Standarts Zonen verteidigen und gibt Stammspieler kaum ne Pause. Auch das mit der Jugend wird nur halbwegs durchgezogen, Chong und Gomes werden den Verein wohl verlassen.

      Bruno könnte helfen, aber nicht weil Ole ein guter Coach ist.
    • Diskoo 24.01.2020 09:50
      Highlight Highlight Statt immer wieder auf Lingard zu setzen, soll er mal Chong oder Gomes laufen lassen. Die werden's bestimmt besser als JLingz machen.

      Kein System --> Die grösste Schwäche von OGS
    • Jonas Hauser 24.01.2020 14:19
      Highlight Highlight Ich mag OGS. Allerdings finde ich, dass ein United mit den Ambitionen eines Weltfussballklubs auch einen Weltklassetrainer braucht. Und das ist OGS halt einfach nicht. Dafür bräuchte es etwas mehr als eine Abstiegssaison mit Cardiff, ein paar Titel mit Malmö und dem Trainieren von Uniteds Jugendmannschaft.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Raembe 23.01.2020 20:30
    Highlight Highlight @Sandro: Harry Maguire`s Preis war angemessen im heutigen Markt. Ausserdem ist er Englands (Nati) bester Innenverteidiger. AWB ist klasse, letzte Saison der beste defensive Rechtsverteidiger Englands, auch diese Saison performt er immer noch sehr stark. Btw. Die Devensive ist eigentlich Top, nur sind sie schlecht eingestellt bei Standarts. (Wer verteidigt heute noch Zonen?) Aus dem Spiel heraus haben sie am zweitwenigsten Tore kassiert in dieser Saison. Die Verteidigung ist nicht das Problem, sondern das Mittelfeld. Keine Kreativität, kein System.
    • Diskoo 24.01.2020 09:52
      Highlight Highlight Vs. Liverpool war das beim 1-0 so ersichtlich: Wer stand bei van Dijk? Man hätte Matic, Maguire, evtl. auch AWB aber Fred "steht bei ihm".
    • Raembe 24.01.2020 12:49
      Highlight Highlight Ja, Maguire hätte bei Van Dijk stehen müssen, er ist wohl der einzige PL Spieler der in der Luft noch stärker ist als der Niederländer.
    • Jonas Hauser 24.01.2020 14:20
      Highlight Highlight Der beste Rechtsverteidiger letzte Saison war ja wohl TAA. Das dürfte keine Frage sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Raembe 23.01.2020 20:21
    Highlight Highlight Zu Ole: Ja, er hat den Job verdient nach den drei Monaten. Jetzt sollte er aber schon längst gefeuert worden sein. Taktisch hat der Mann nichts drauf, er hat weniger Punkte geholt als alle seine Vorgänger. Sein Positivismus schadet allen, er lügt sich nach den Niederlagen jeweils selbst an. Gewisse Aussagen die er tätigt sind haarsträubend. Er scheint kein Konzept zu haben, er will auf die Jugend setzen, lässt aber zu das bei Gomes und Chong der Vertrag ausläuft? Btw. Wieso spielen sie öfter in dieser Saison? Wieso startet er Greenwood nicht öfter? Ole Du bist eine Legende, aber als Spieler.
    • Raembe 23.01.2020 20:32
      Highlight Highlight Bei Gomes und Chong habe ich ein wichtiges NICHT vergessen.
  • Raembe 23.01.2020 20:16
    Highlight Highlight Ed Woodward hat in den letzten Jahren vier Trainer eingestellt und verbraten. Er hat es immer noch nicht fertig gebracht einen Sportdirektor einzustellen. United zahlt die höchsten Löhne an Spieler wie Lingard, der seit bald ZWEI Jahren keinen einzigen Skorerpunkt geholt hat. Verträge lässt man auslaufen, um ein wenig Geld zu sparen, wundert sich dann aber wenn Spieler gehen. Ole hat den Job verdient, ja. In den letzten Jahren hat man Spieler abgegeben ohne Ersatz zu verpflichten, jetzt wundert man sich über die fehlende Kadertiefe.

    GALZERS OUT
  • Illuminati 23.01.2020 19:56
    Highlight Highlight Für mich ist der lange Ausfall von Pogba schon auch ein Grund für die schlechte Bilanz. Er ist der wichtigste Spieler für United. Ohne ihn ist das Mittelfeld halt einfach nicht Weltklasse und dann wird es in der Premier League bereits schwer ganz nach vorne zu kommen.
    Der Sturm ist dafür schon gut und sie haben viele starke Junge in die Mannschaft integriert. Daher sehe ich für United in den nächsten Jahren eigentlich nicht so schwarz.
    • Diskoo 24.01.2020 09:55
      Highlight Highlight Bin ich bei dir. Und auch wenn Pogba gegen aussen nicht motiviert schien, hat er immer alles gegeben (soweit man das von aussen beurteilen kann).

      Aber bei Ole fehlt's an der der Grundidee. Er kann nur Umschaltspiel und dafür brauchst du einen Pogba. Fred bringt keine zwei Pässe nacheinander an den Mann, McTominay ist gegen hinten eine Wucht, aber kein Spielmacher, Matic macht seine Sache als Backup ok.
  • Staedy 23.01.2020 19:37
    Highlight Highlight Ganze einfach der Beweis, dass auch mit viel Geld viel falsch gemacht werden kann. Gruss an alle die immer meinen, ein Klub mit viel Geld ist automatisch auch erfolgreich. Auch mit Geld muss gut und hart gearbeitet werden.
  • McStem 23.01.2020 19:31
    Highlight Highlight "Die Bilanz von 9 Siegen, 7 Remis und 8 Niederlagen ist eines Rekordmeisters unwürdig"
    Immerhin noch erstklassig, nicht wie andere Rekordmeister.
    • sch.lingel 24.01.2020 07:08
      Highlight Highlight da spricht der ManU fan aus dir.
    • McStem 24.01.2020 10:59
      Highlight Highlight Eher ein leudgeprüfter Fan eines Vereins mit seit 2004 ähnlicher Gefühlslage (Ausnahme 2012-2014, 2019-Aktuell). Zwar nicht Rekordmeister, aber meist hinter den Ansprüchen mit teils wackligem Fussball und sogar 2x Unterklassigkeit.

      Bei Man Utd ist es eher Mitleid und bedauern für den Zerfall eines Traditionsklubs.
    • hopplaschorsch12 24.01.2020 15:21
      Highlight Highlight andere rekordmeister haben dafür auch nicht ihre seele verkauft!
  • Clank 23.01.2020 19:22
    Highlight Highlight Der Witz ist ja: Es steckt so ziemlich jedes Premier League Topteam in der Krise mit Ausnahme von Liverpool, die das Hoch ihrer Geschichte haben.
    Selbst ManCity hat eine ziemlich schwache Saison für ihre Verhältnisse.
  • Tooto 23.01.2020 19:21
    Highlight Highlight Mourinho hat es in einigen Interviews auch auf den Punkt gebracht.
    Der Trainer wünscht sich einen bestimmten Spieler, Woodward holt dann einen anderen Spieler der die selbe Position spielt.
    Klopp in seinen ersten 3 Saisons: 6./4./4. und seit da auch „nur“ einen Titel.
    Man hat ihm Zeit gelassen und ihn die Mannschaft komplett neu aufbauen lassen.
    Bei United haben seit Ferguson einfach schon zu viel Leute reingepfuscht und das sieht man auf dem Platz. Die Spieler sind leider nur Durchschnitt mit 1-2 Ausnahmen.
  • Hosenabe 23.01.2020 19:07
    Highlight Highlight Mich freuts, jetzt kann der LFC wieder vorbei ziehen ;) YNWA
    • Michael Scott 23.01.2020 19:13
      Highlight Highlight Vorbei ziehen? Dazu braucht es aber 2 Titel in der Meisterschaft 😉
    • Raembe 23.01.2020 20:07
      Highlight Highlight Sry, aber wenn Du ehrlich bist, ist der Titel nix besonderes mehr wenn alle anderen Teams scheisse sind.
    • Johnny Schmallippe 23.01.2020 20:17
      Highlight Highlight war wohl ihre kleinste Sorge dieses Jahr ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • zellweger_fussballgott 23.01.2020 19:04
    Highlight Highlight Also Aaron Wan-Bisakka ist sein Geld schon wert. Er ist meist einer der besten Spieler von United und ist noch sehr jung. Daher ist oder war das Geld sicherlich gut angelegt bei ihm.
    • demian 23.01.2020 20:22
      Highlight Highlight Offensiv hat er zwar Luft nach oben, aber defensiv ist er sackstark.
    • Raembe 24.01.2020 05:11
      Highlight Highlight War heftig wie er im ersten City Spiel, Sterling einfach abgestellt hat.
  • DrGröscht 23.01.2020 19:00
    Highlight Highlight Als grosser United Fan freue ich mich über diese Analyse. Und ich bin mit Sandro mehrheitlich sehr einverstanden. Allerdings ist der erste Punkt nicht korrekt. United ist defensiv deutlich stabiler geworden. Bei Gegentoren aus dem Spiel heraus, hat United den zweit tiefsten Wert hinter Liverpool. Und das liegt klar an Maguire. Und Wan-Bissaka ist regelmässig ein Lichtblick im tristen United Alltag. Alles andere ist traurige Realität!
    • Raembe 24.01.2020 06:10
      Highlight Highlight Die Tore durch Standarts kassieren wir weil man Zonen verteidigt. Wer macht das noch??
  • leu84 23.01.2020 18:59
    Highlight Highlight Der Hauptgrund meiner Meinung nach war Übergang in die Ära nach Alex Ferguson. Man dachte, es gehe so weiter wie mit der Ära der "Class of 92". Man kauft zwar gute Spieler, die passen aber nicht zusammen. Heute gehen die Talente an die Maine Road. Man sollte leider ein Beispiel beim Konkurrenten am Mersey River nehmen. Ein Trainer der frischen Wind in die Bude bringt.
    • Raembe 23.01.2020 20:08
      Highlight Highlight Also das mit den Talenten stimmt so nicht, United hat immer noch eine führende Jugend Akademie die sehr gut arbeitet.

Aufstand der Aussenseiter? Atalanta und Leipzig wollen in der Königsklasse überraschen

Atalanta Bergamo und RB Leipzig gehen als Aussenseiter mit guten Chancen in die Achtelfinal-Duelle vom Mittwoch. Die Italiener messen sich mit Valencia, Leipzig gastiert bei Tottenham.

Atalanta Bergamo ist drauf und dran, die bemerkenswert starke vergangene Saison noch zu toppen. Als Dritte der Serie A schafften die Lombarden den erstmaligen Einzug in die Gruppenphase der Champions League und liessen dabei Inter Mailand, die AS Roma oder Milan hinter sich.

Sie lieferten auf dem Weg zur besten Meisterschafts-Klassierung der Vereinsgeschichte einen Steigerungslauf, nachdem sie mit nur einem Sieg aus den ersten acht Runden gestartet waren.

Ganz ähnlich verlief die Gruppenphase …

Artikel lesen
Link zum Artikel