Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Angaben der Anwälte

683 Mursi-Anhänger in Ägypten zum Tode verurteilt

Supporters of the Muslim Brotherhood and ousted President Mohamed Mursi, standing trial on charges of violence that broke out in Alexandria last year, react after two fellow supporters were sentenced to death, in a court in Alexandria in this March 29, 2014 file photo. The metal cage held 33 members of the Brotherhood – outlawed as a terrorist organisation after the army last July deposed Mohamed Mursi, the elected president who ruled in the Brotherhood’s name for one tumultuous year. In 30 years of former President Hosni Mubarak's rule, military tribunals with scant respect for civil law sentenced 90 Islamist militants to death, of whom 68 were executed. In nine months of Abdel Fattah al-Sisi’s army-led government, courts have condemned 529 Islamists to death. Nor was Egypt so polarised then as it is now. Over 1,000 Mursi supporters were shot dead after last July's coup, and some 16,000 Brothers, and leaders of the secular youth movement that sparked the Tahrir revolt, have been rounded up and jailed. To match Insight EGYPT-BROTHERHOOD/  REUTERS/Al Youm Al Saabi Newspaper/Files (EGYPT - Tags: POLITICS CIVIL UNREST CRIME LAW) EGYPT OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN EGYPT

Anhänger der Muslim Bruderschaft im Gefängnis. (Archivbild) Bild: Reuters

In Ägypten sind erneut hunderte Anhänger des gestürzten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi zum Tode verurteilt worden. Gegen 683 Personen seien Todesurteile verhängt worden, teilten Anwälte am Montagmorgen mit. 

Unter den Angeklagten, die nunmehr in erster Instanz zum Tode verurteilt wurden, befindet sich auch der Anführer der Muslimbruderschaft, Mohammed Badie. Zugleich seien 492 von 529 im März verhängte Todesurteile gegen Anhänger der Muslimbrüder aufgehoben und zum grössten Teil in lebenslange Haftstrafen umgewandelt worden. 

Das Urteil vom Montag richtet sich gegen Teilnehmer gewalttätiger Demonstrationen vom 14. August 2013 in Minja. An jenem Tag waren bei einem Einsatz der Sicherheitskräfte gegen Mursi-Anhänger in Kairo rund 700 Demonstranten getötet worden. Der erste demokratisch gewählte Präsident Mursi war Anfang Juli 2013 vom Militär gestürzt worden. (jas/sda/afp) 



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen