DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Primera Division, 36. Runde
Real Sociedad – Real Madrid 0:1
Atlético Madrid – Rayo Vallecano 1:0
Betis Sevilla – Barcelona 0:2
Gareth Bale sichert Real Madrid dank eines Kopfballtores die drei Punkte. 
Gareth Bale sichert Real Madrid dank eines Kopfballtores die drei Punkte. Bild: Alvaro Barrientos/AP/KEYSTONE

Das Spitzentrio im Gleichschritt: Barça, Real und Atlético feiern Zu-Null-Siege

30.04.2016, 17:5201.05.2016, 11:39

Das musst du gesehen haben

Real Madrid bleibt im Meisterrennen. Das Team von Trainer Zinédine Zidane hat mit dem Tabellen-Zwölften grosse Mühe.

Erst in der 80. Spielminute erlöst Gareth Bale die Madrilenen mit einem Kopfballtor.

streamable

Atlético Madrid kann sich einmal mehr auf Antoine Griezmann verlassen. Der Franzose trifft in einem lahmen Spiel in der 55. Minute mit einem Schuss aus 20 Metern. 

streamable

Auch der FC Barcelona gibt sich keine Blösse und jubelt über einen Sieg ohne Gegentor. Für die Führung kurz nach der Pause ist Ivan Rakitic zuständig.

streamable

Für die Entscheidung ist Ligatopskorer Luis Suarez zuständig. Nach einem feinen Pass von Lionel Messi hat der Stürmer keine Mühe zu vollenden. (zap)

streamable

Die Tabelle

Die Telegramme

San Sebastian - Real Madrid 0:1 (0:0)
26'426 Zuschauer.
Tor: 80. Bale 0:1.

Atletico Madrid - Rayo Vallecano 1:0 (0:0)
49'263 Zuschauer.
Tor: 55. Griezmann 1:0.

Betis Sevilla - FC Barcelona 0:2 (0:0)
44'015 Zuschauer.
Tore: 50. Rakitic 0:1. 81. Suarez 0:2. 
Bemerkung: 35. Gelb-Rot gegen Westermann (Betis/Foul).

Die treusten Fussballer: Über 27 und immer für den gleichen Verein gespielt

1 / 30
Die treusten Fussballer: Über 27 und immer für den gleichen Verein gespielt
quelle: ap/ap / francisco seco
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die AC Milan gewinnt den Scudetto! In Sassuolo lassen die Rossoneri gar nichts anbrennen
Die AC Milan ist zum 19. Mal italienischer Meister. Dank eines 3:0-Erfolgs gegen Sassuolo bringt die Mannschaft von Stefano Pioli in der 38. Runde der Serie A den Vorsprung gegen Stadtrivale Inter Mailand ins Ziel.

Die Euphorie war riesig bei den Fans der AC Milan. Das Mapei Stadion in Sassuolo bietet für rund 21000 Personen Platz, nur rund 3000 Tickets davon sicherten sich nicht Unterstützende der Mailänder. Und die schwarz-rote Meisterparty konnte früh ihren Lauf nehmen. Rafael Leão setzte sich auf der linken Seite durch, bediente nach einer Viertelstunde Olivier Giroud in der Mitte, und der französische Weltmeister traf durch die Beine von Verteidiger und Torhüter zum 1:0.

Zur Story