DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strassen nach Schneefällen glatt ++ 30 cm Neuschnee in der Ostschweiz

10.01.2022, 06:1610.01.2022, 09:03

Die Meteorologen in der Schweiz warnen nach Schneefällen in der Nacht auf Montag vor glatten Strassen. Meteo Schweiz hat entsprechende Wetterwarnungen herausgegeben, wie die Wetterkarten im Internet zeigen.

In der Nacht habe es im Flachland gebietsweise für ein Schäumchen Neuschnee gereicht, heisst es bei MeteoNews.

In der Ostschweiz hat es in der Nacht auf Montag kräftig geschneit. Es fielen bis gegen 30 Zentimeter Schnee. Die Meteorologen warnten vor glatten Strassen.

30 Zentimeter Schnee im Osten

Vor allem in der Zentral- und Ostschweiz fiel Schnee, der Westen dagegen blieb weitgehend verschont, wie die Wetterdienste bekannt gaben. Am Alpstein schneite es in der Nacht intensiv.

Die dickste Schneedecke wurde am Montagmorgen in St. Gallen gemessen, wo innert 24 Stunden 27 Zentimeter Schnee gefallen war, wie MeteoSchweiz auf Twitter mitteilte. In Waldstatt AR betrug die Schneehöhe 23 Zentimeter und in Ulrichen VS 20 Zentimeter. Knapp dahinter folgten Elm GL mit 18 und Glarus GL mit 15 Zentimeter sowie der Zürichberg mit zwölf Zentimeter.

Um 4 Uhr am frühen Montagmorgen gab es hier und dort noch einige Schneeschauer. Noch immer wegen eines Erdrutsches gesperrt ist die Strasse zwischen Laupen und Neuenegg im Kanton Bern in beiden Fahrtrichtungen. Die Sperre war am Samstagabend verhängt worden.

Verkehr bisher ohne gross Probleme

Aktuell rollt der Verkehr auf den Strassen, wie eine Umfrage bei den Kantonspolizeien Zürich und Bern ergab. Die Strassen seien zwar teilweise glatt, vor allem in höheren Lagen. Es lägen zur frühen Stunde jedoch noch keine Meldungen über Verkehrsunfälle vor. Das könne sich in den nächsten Stunden bei mehr Verkehr aber ändern.

Das wechselhafte Wetter klingt allmählich ab. Der Luftdruck steigt kontinuierlich an. Ab Mittwoch bestimmt dann ein kräftiges Hochdruckgebiet mit Kern über den britischen Inseln das Wetter in der Schweiz. Am Donnerstag dürfte der Luftdruck auch in der Schweiz auf aussergewöhnlich hohe 1040 Hektopascal steigen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

So schnell verschwindet ein Auto in einem Strassenloch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Leichter Bodenfrost am Morgen – in der Schweiz wurde es auch an Ostern kalt

Die Schweiz hat eine frostige Nacht hinter sich. An mehreren Orten in der Schweiz fiel das Thermometer im Flachland bei klarem Himmel unter Null Grad, wie MeteoNews am frühen Montagmorgen bekanntgab.

Zur Story