DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann greift in einem Coop in Basel Kunden mit Reizgas-Spray an



In Basel hat am Samstagmorgen ein Mann in einem Coop-Markt Kunden und Angestellte mit Reizgas angegriffen. Er wurde festgenommen. Warum der 52-jährige Schweizer gewalttätig wurde, ist Gegenstand von Ermittlungen, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte.

Gegen 9.15 Uhr habe der Mann den Coop Spalemärt betreten, sich ins Untergeschoss begeben und sofort von hinten einen Kunden mit einem Reizgas-Spray angegriffen. Angestellte des Supermarkts reagierten unmittelbar und eilten dem Opfer zu Hilfe.

Doch auch sie attackierte der Mann mit dem Reizgas, als die Angestellten versuchten, ihn zurückzuhalten. Die Polizei konnte nach eigenen Angaben den Angreifer kurz darauf festnehmen.

Insgesamt rund 20 Menschen - Kunden wie Angestellte - wurden noch vor Ort durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt und einen Notarzt ambulant behandelt.

Das Geschäft wurde evakuiert und blieb eine Stunde lang geschlossen, damit die Basler Berufsfeuerwehr das Gebäude mit Hilfe eines Hochleistungslüfters auslüften konnte.

Das Motiv des Angreifers liegt noch im Dunkeln. Die Polizei sucht Zeugen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sexuelle Übergriffe an Basler Schule – Anzeige gegen Lehrperson

An einer Primarschule in Basel ist es möglicherweise zu sexuellen Übergriffen gekommen. Gegen eine Lehrperson haben Eltern Strafanzeige eingereicht. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Den Fall publik gemacht hat am Donnerstag «20 Minuten». Die Basler Staatsanwaltschaft bestätigte auf Anfrage, dass sie ein Verfahren gegen eine Lehrperson wegen Verdachts diverser Verfehlungen zum Nachteil von Schülern führt. Weitere Angaben waren vom Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel