Native
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

10 Dinge, die die Amis kulinarisch schlicht besser beherrschen als wir

Bild: shutterstock

Präsentiert von

Markenlogo

Schon mal irgendwo hingereist, etwas gegessen und gedacht: «Wow, wieso bringt man so was bei uns nicht zustande?» Sicherlich. Jedes Land hat seine leckeren Spezialitäten, jedes Land seine kulinarischen Vorzüge. Als Beispiel hier die USA, die in so vielen anderen Belangen oftmals unausstehlich sein können ... in den folgenden 10 Punkten denke ich nach jeder Amerikareise: «Verdammt, das können sie einfach besser als wir!»

Breakfast!

american breakfast bacon speck spiegelei pancakes frühstück zmorge essen food

Bild: shutterstock

«And how would you like your eggs, sir?» ... womit gemeint ist, dass der Gast selbstredend entscheiden kann, ob er sunny side up, over easy, over well, scrambled, poached oder eine Omelette will. Dazu noch die Auswahl zwischen bacon oder sausages, hash browns oder home fries sowie white oder wholegrain toast oder English muffin oder a fruit bowl.

Als in Zürich in einem doch ziemlich edlen Traditionshaus meine Begleitung fragte, ob sie Vollkorn-Toast zum Lachs haben könnte, hiess es: «Ui ... weiss jetzt nicht, muss in der Küche nachfragen» (es ging nicht – obwohl im Brotkörbli auch Vollkorn-Brötchen dabei waren). Und meine Eggs Benedict waren kalt und wässrig und kosteten 23 Franken.

In den USA hat man mit einem durchschnittlichen Diner Breakfast billig, gut und vor allem so viel gegessen, dass man locker bis zum Znacht aushält. Und bei der Auswahl hat es für jeden Geschmack etwas dabei: Pancakes with maple syrup. Feta cheese omelette. Blueberry French toast. Waffles. Avocado toast, home made granola with fresh berries, huevos rancheros ... womit wir beim nächsten Thema wären:

Mexican Food!!

Was den Briten ihr allgegenwärtiges Curry ist, ist den Amis ihr mexikanisches Essen: Einwanderer-Cuisine, die längst Herz und Gaumen der Nation erobert hat. Man isst huevos con chorizo zum Zmorge, bestellt micheladas zum Apéro und chile relleno zum Znacht, besäuft sich dann mit Tequila und spät nachts gibt's tacos de carne asado vom Taco Truck.

Und an alle Mahner, die meinen, so authentisch wie im echten Mexiko sei das Essen aber nicht, nur so viel: Geh' mal in das durchschnittliche Mexican Restaurant im US-Südwesten und schau' mal herum! Die Köche sind mexikanisch, das Servierpersonal ist mexikanisch, das Klientel ist mexikanisch, das Essen ist mexikanisch.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Deshalb: Schnauze, Trump, und vergiss deine Mauer! Die USA sind längst schon mexikanisch. Zumindest kulinarisch. Oder wie es ein Bauer im (republikanisch wählenden) Idaho sagte: «To me they're Americans like you and me – Americans with better food.»

Gleich geht's weiter mit den Dingen, die die Amis besser können als wir, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Stadt, Land, wilde Flüsse: Ab nach Denver

Üppige Natur und eine kreative urbane Szene findest du in und um Denver, eine vielseitige und entspannte Metropole mit viel Kultur und Kulinarik und atemberaubendem Blick auf die Rocky Mountains. Ob Yoga im Stadtzentrum oder Rafting in der Wildnis von Colorado: Hier kommen alle auf ihre Kosten. Edelweiss fliegt von Mai bis September zweimal wöchentlich nonstop von Zürich nach Denver.

Und nun zurück zum Essen ...

Und: Barbecue Ribs!!!

(Okay, genug jetzt mit den Ausrufezeichen ...)

Oder Barbecue ganz allgemein – wobei man aus der riesigen und mannigfaltigen amerikanischen BBQ-Tradition sicherlich die regionalen Varianten Kansas City, Memphis, Carolina und Texas speziell erwähnen muss. Ribs sind sowohl Kansas-City-Style (langsam, im Smoker gegartes Fleisch, das mit einer Marinade aus Tomaten und Melasse glasiert wird) als auch Memphis Style (ein dry rub aus Salz und diversen Kräutern) vorzüglich.

Fried Chicken

chicken and waffles südstaaten poulet waffeln sirup syrup shutterstock huhn hähnchen usa essen food

Bild: shutterstock

Es fängt schon bei der Grundzutat an: Das durchschnittliche US-Chicken schmeckt nun mal feiner, gehaltvoller als das hiesige Pendant (und ja, glaubt mir, ich will gar nicht unbedingt wissen, wieso). Und dann muss schlicht konstatiert werden: Southern Fried Chicken ist die beste Art, Poulet zuzubereiten, EVER.

Korean Food

Siehe Punkt Nr. 2, «Mexiko». Auch für koreanisches Essen gilt: In den USA wird diese Einwanderer-Cuisine gefeiert und genossen wie sonst nirgends ausserhalb Koreas. Kombiniert man dazu noch koreanische und amerikanische BBQ-Traditionen, entsteht Unglaubliches.

24 Hour Diners

Seht, das Konzept eines 24-Hour-Diners ist amerikanische Esskultur auf den Punkt gebracht: Der Kunde hat sich nicht nach den Öffnungszeiten des Anbieters zu richten, sondern umgekehrt. Die Bedienung ist prompt, freundlich – und zuweilen ordentlich witzig.

Und – am wichtigsten – die Menukarte ist ein Spiegel der Einwandererkultur der letzten 150 Jahre: Matzo ball soup, corned beef hash and eggs, lox and cream bagel, cheese quesadillas, cabbage borscht, grilled knockwurst and sauerkraut, eggplant parmigiano – die halbe Welt ist vertreten.

Pies

apple pie american as usa essen food apfel kuchen vanille glace wähe

Bild: shutterstock

«As American as apple pie» lautet das Sprichwort. Nun, ob Apfelkuchen wirklich derart uramerikanisch ist, bleibt dahingestellt. Dass die amerikanische Version die beste aller darstellt, ist aber unbestritten.

Total übertriebene Drinks

restaurants oliver baroni europa usa the attic on broadway long beach meaty man cocktail bloody mary kalifornien

Bild: obi/watson

Im Bild seht ihr eine Variante des Bloody Mary, wie ich sie in einem meiner Lieblingsbeizen mal bestellte. Die Garnitur besteht aus einer Selleriestange, einem gebratenen Speckstreifen, etwas Chilisalz am Gläserrand und EINEM VERDAMMTEN PULLED PORK BURGER!! Eigentlich wollte ich nur einen Drink. Ich bekam eine Mahlzeit. I love it.

Und, ja, Burgers

hamburger home cooking usa amerika rindfleisch essen food fast food pommes frites fries

Bild: shutterstock

Keine Frage, das amerikanischste aller amerikanischen Gerichte schmeckt nun mal fantastisch. Und zwar fast überall in den USA (gewisse Fastfood-Ketten mal ausgenommen). Klar, überall auf der Welt gibt es mittlerweile fabelhafte Gourmet-Burger, doch das Wissen, dass selbst die Minimalküche deiner Lieblings-Bar einen Hammer-Cheeseburger hinkriegt, ist unbezahlbar.

Und dann noch:

Bier, das endlich mal richtig, richtig KALT ist!

bier craft beer ale stout mexican ice cold USA england amber IPA microbrewery trinken alkohol

Bild: shutterstock

Wie bitte? Allzu kalte Getränke sind schlecht für den Magen? Und ein gutes Bier entfaltet seinen vollen Geschmack erst ab einer gewissen Temperatur?
Wisst ihr was?
Ist mir so. Was. Von. Egal.
Je kälter das Bier, umso erfrischender. Danke, USA!

Nonstop nach Denver

In der Hauptstadt Colorados kannst du selbst mitten in der Stadt die Gipfel der Rocky Mountains sehen. Am Osthang des legendären Gebirgszugs gelegen, ist die «Mile High City» der perfekte Ort für einen Besuch vor oder nach einer Rundreise durch die faszinierenden Landschaften des amerikanischen Westens. Edelweiss fliegt von Mai bis September zweimal wöchentlich nonstop von Zürich nach Denver.

Have you ze Food-Push abonniert? You should! You can do it!

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

Mehr: Food! Essen! Yeah!

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel

Käse aus der Sprühdose und Co. – wenn Schweizer US-Snacks probieren

Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Und NUN: Das romantischste Kochbuch der Achtziger! Aaaaaah!

Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

Link zum Artikel

5 thailändische Salate, die du JETZT ESSEN WILLST. Oh ja, du willst 😋

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Food! Essen! Yeah!

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

125
Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

181
Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

14
Link zum Artikel

Käse aus der Sprühdose und Co. – wenn Schweizer US-Snacks probieren

56
Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

243
Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

54
Link zum Artikel

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

25
Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

107
Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

454
Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

41
Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

68
Link zum Artikel

Und NUN: Das romantischste Kochbuch der Achtziger! Aaaaaah!

25
Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

58
Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

31
Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

382
Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

34
Link zum Artikel

5 thailändische Salate, die du JETZT ESSEN WILLST. Oh ja, du willst 😋

41
Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

37
Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

105
Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

168
Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

209
Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

151
Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

50
Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

173
Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

50
Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

199
Link zum Artikel

Food! Essen! Yeah!

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

125
Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

181
Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

14
Link zum Artikel

Käse aus der Sprühdose und Co. – wenn Schweizer US-Snacks probieren

56
Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

243
Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

54
Link zum Artikel

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

25
Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

107
Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

454
Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

41
Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

68
Link zum Artikel

Und NUN: Das romantischste Kochbuch der Achtziger! Aaaaaah!

25
Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

58
Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

31
Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

382
Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

34
Link zum Artikel

5 thailändische Salate, die du JETZT ESSEN WILLST. Oh ja, du willst 😋

41
Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

37
Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

105
Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

168
Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

209
Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

151
Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

50
Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

173
Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

50
Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

199
Link zum Artikel

Apropos Hamburger: 14 Variationen, die du probieren MUSST

Fertig mit Fake-American-Food! Emilys-Expertenteam rechnet ab

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Abonniere unseren Newsletter

193
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
193Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • megge25 12.05.2019 10:33
    Highlight Highlight Ich fliege morgen in die USA. Sag mir bitte wo es diesem Bloody Mary gibt 😍
    • obi 13.05.2019 11:12
      Highlight Highlight @megge25: Long Beach - The Attic on Broadway
  • Rogu75 11.05.2019 13:00
    Highlight Highlight Rene Schnudel macht die besseren Burgers ;)
  • Avenarius 11.05.2019 12:58
    Highlight Highlight Thank you, fat America !
  • iNDone 11.05.2019 11:38
    Highlight Highlight Wenns der Oli sagt ist’s bestimmt wahr. NICHT. Langsam wird’s doof immer die Schweizer schlecht zu machen. Natürlich gibts viele Banausen hier, so wie hüben und drüben.
  • DerTaran 11.05.2019 08:33
    Highlight Highlight Wir hatten unser Sales Meeting bei uns in der Schweiz (Luzern). Marketing hat den Fehler gemacht, den Restaurants nur die Auflage zu geben: Regionale Küche!

    Ein Fehler wie sich herausgestellt hat, es gab:
    Fondue, Fondue und noch mal Fondue (ja immer Käse)! Lecker, keine Frage, aber doch etwas einseitig.
  • salamandre 11.05.2019 08:01
    Highlight Highlight Beleidigte Leberwürste. Weit verbreitete Spezialität des Alpenraums
  • Tenno 11.05.2019 06:55
    Highlight Highlight @Obi der beste Apfelkuchen gibt es übrigens in Holland, jeder der was anderes behauptet soll in der Hölle schmorru 😈
  • onkel charlie 10.05.2019 21:35
    Highlight Highlight An alle die jetzt hier wie in den ferien wieder am rummekern sind empfehle ich die internetseiten von red robin, apple bees dennys (lechz) u.s.w und dann reden wir noch mal. Ich geh in der Zwischenzeit zum Kühlschrank
  • KingK 10.05.2019 19:39
    Highlight Highlight Maine Lobster
    Nawlins Crawfish
    Texan T-Bone

    btw: what's the communality between American beer and screwing in a canoe?
    Both are pretty close to water...
    :)
  • Toerpe Zwerg 10.05.2019 18:44
    Highlight Highlight Die Kommentarspalte ist ein Abbild der verbreiteten Vorurteile.
  • Gawayn 10.05.2019 17:59
    Highlight Highlight Also erstens ist weit das Meiste was da gelistet ist, nicht wirklich amerikanische Küche.

    In der Schweiz haben wir auch ausgezeichnete Burger Restaurants.
    Die aber als schweizer Küche zu bezeichnen, würde ich nie wagen.

    Apple Pie die beste Apfel Torte der Welt?
    Wohl noch nie eine Tarte Tattin in Ville Franche probiert?

    Ich war ein paar Mal in den USA.
    Hungers sterben muss man dort nicht.
    Beeindruckt hat es mich ausser die Fleischgerichte nicht.
    Aber unter kulinarischen Genüssen, verstehe ich was Anderes, als was da aufgezählt wird...

    Ja ich weiss Geschmäcker und so..
  • Balois 10.05.2019 17:42
    Highlight Highlight Es gibt so vieles in der Ferne, auch den USA. Kreolisch fehlt in der Liste. Was mich aber vom Hocker gehauen hat, war frischer Fisch von wenig überfischten Arten, oder Krabben. Natürlich auch dort sehr regional. Super Wein haben die dort. Es ist jedoch alles was gut ist sehr teuer, wie bei uns.
  • häxxebäse 10.05.2019 17:07
    Highlight Highlight Lieber mediterranes essen, dann brauch ich auch keinen kran beim aufstehen
    • salamandre 11.05.2019 10:30
      Highlight Highlight genau, die stopfen sich die Bäuche voll bis weit nach Mitternacht, da reicht ein Croissant dann völlig zum Früstück
  • Mischa Müller 10.05.2019 16:51
    Highlight Highlight Eiskaltes Bier, top Poulet, viel viel Fleisch gibt es auch, z.B. in Brasilien. Und die Fritten, ja, die sind manchmal aus Süßkartoffeln, Kochbananen, Manjok, immer abwechslungsreich und top schmackhaft. Wo warst Du denn schon überall auf dieser Welt.?
  • blueberry muffin 10.05.2019 16:46
    Highlight Highlight Hau einfach 50g Zucker und Maisöl auf alles und du hast die Amerikanische Küche.

    Beim Fleisch knallst du noch ein paar Östrogen Tabletten & Antibiotika drauf, done.
  • rburri38 10.05.2019 15:44
    Highlight Highlight Es gibt gutes Essen in den USA, aber sicher nicht das Frühstück. Züpfe, Anke, Wurst, Konfi, und vor allem Käse (am besten Simmentaler Hobel) übertrumpf jedes frühstück. Jedes.
    • Balois 10.05.2019 18:36
      Highlight Highlight Du redest ja wie vom Lande. Dies gibt es auch dort. Wenn ich in Basel frühstücken wollte, würd ich verarmen. Im Gaumen und finanziell. Die Auswahl auch mit Früchten ist in USA Sensation.
  • dave1771 10.05.2019 15:40
    Highlight Highlight Einfach Restaurant können sie besser. Freundlicher , besser organisiert und mehr Auswahl
    • Fly Baby 11.05.2019 08:07
      Highlight Highlight Mehr Auswahl ist also eine Zeichen von Qualität. Aha. Muss ich mir merken.
  • Kruk 10.05.2019 15:33
    Highlight Highlight Ich war noch nie in den USA. Diese Liste hat mir jegliche Lust darauf genommen das zu Ändern.

    Alle meine Vorurteile bezüglich US Food scheinen wahr zu sein.

  • Zeezoo 10.05.2019 15:17
    Highlight Highlight Mit vielem einverstanden, aber nicht Nr. 4...best ever ist für mich Pica Pollo in der DR...weit weg vom Tourigedöns in den Dörfern im Süden...so was von lecker!
  • Weiterdenker 10.05.2019 15:15
    Highlight Highlight Ich nehme schon alleine vom Lesen dieses Artikels zu 😂
  • Militia 10.05.2019 14:55
    Highlight Highlight Maeh Baronin, für diesen Ami-Hype muss ich dir auf meiner Lieblings-Watson-Journalisten Wertung 0,5 Punkte abziehen.
    • obi 10.05.2019 15:50
      Highlight Highlight @Militia: Scheisse! Ich geh' sofort die Konkurrenz-Artikel sabotieren! Vielleicht mit ein paar unnötigen Anglizismen that I could slip in there somewhere muahahaha.
  • Don Huber 10.05.2019 14:52
    Highlight Highlight Das kalte Bier bekommt man in der Schweiz auch. Allerdings meist nur bei Kebap und sonstigen Ausländischen Restaurants. Die wissen das Bier einfach eiskalt am besten schmeckt !! Bei uns Schweizern ist ein 8 Grad Bier schon eiskalt. bäääääääää
    • salamandre 11.05.2019 10:34
      Highlight Highlight lieber das Telefon im Kühlschrank als das Bier auf der Heizung😉
  • Mirko Timm 10.05.2019 14:42
    Highlight Highlight Poke vergessen. das lässtr japanischen sushi alt aussehen
    • Elephant Soup slow cooker recipes 10.05.2019 18:14
      Highlight Highlight Wenn dann aber schon auf Hawaii, oder?
  • honesty_is_the_key 10.05.2019 14:35
    Highlight Highlight Wie so alles hat auch das Essen in den USA für mich zwei Seiten: es kann unglaublich widerlich sein (Gummitoast, "Käse" aus der Tube, Kaffee der schmeckt wie warmes Dreckwasser, X Gerichte die so viele unnatürliche Zutaten haben und die mit einer widerlichen Sauce bedeckt sind / mit "Käse" überbacken sind dass man keine Ahnung hat was man isst etc.).

    Es kann aber auch sehr lecker sein. Ich stehe selber nicht so auf Ribs, Burgers etc. - aber was ich in den USA toll finde - man findet fast überall sehr authentische ethnische Restaurants.
    • Triumvir 10.05.2019 15:55
      Highlight Highlight Das trifft so ziemlich auf jedes Land zu. Ich habe noch in JEDEM Land, welches ich besucht habe, vorzüglich gegessen.
    • honesty_is_the_key 10.05.2019 16:07
      Highlight Highlight Da gebe ich dir recht, ich habe auch in jedem Land welches ich bis jetzt besucht habe, sehr gut gegessen.

      Aber es gibt kaum andere Länder wo es so wirklich widerliche Sachen gibt wie in den USA. Die Kontraste sind für mich so extrem.

  • Travelmarco 10.05.2019 14:30
    Highlight Highlight Mich würde schon interessieren was der arme Kerl in der Schweiz essen muss...amerikanisches antibiotika Poulet aus Batteriehaltung soll besser schmecken als gesundes Schweizer Poulet...man kann in der Schweiz nicht nur Chicken Nuggets essen. OMG ich habe echt Bedauern mit dem armen Herrn Baroni
    • obi 10.05.2019 15:47
      Highlight Highlight @Travelmarco: Nun stell dir vor: OMG ich musste nirgends Batteriepoulet essen. WIE KANN DAS DENN SEIN???
  • Nelson Muntz 10.05.2019 14:30
    Highlight Highlight Deine Ode an den JD No7 hättest du provokativ nochmals bringen sollen 🤣
  • Statler 10.05.2019 14:29
    Highlight Highlight Breakfast! Yay!!!
    Als ich das erste Mal vor so einem Laden stand und das Schild an der Eingangstür gelesen hab', wusste ich, ich bin zu Hause. Da stand nämlich: «Breakfast served all day».

    Nix mit «turmileit, aber wir haben schon für den Mittagsservice gedeckt, so können wir ihnen jetzt leider kein überteuertes Gipfeli mit einem mini-Klacks Gomfi und viel zu harter Butter mehr kredenzen».

    Ich bin mit einem Rucksack voll Vorurteilen (vor allem, was Bier und Food betrifft) in die USA gereist - und wurde eines Besseren belehrt...

    Anbei noch ein Bild für Baroni (Steakhouse von Aussen)
    Benutzer Bild
    • Fly Baby 11.05.2019 08:12
      Highlight Highlight Warum soll ein Angebot (Frühstück) den ganzen Tag verfügbar sein?
    • Statler 11.05.2019 21:13
      Highlight Highlight @Fly Baby: Weil «Früh» für jeden etwas Anderes bedeutet. Schichtarbeiter z.B. essen morgens um 7 zu Abend und Mittags um 4 Frühstück...
  • throo 10.05.2019 14:26
    Highlight Highlight Danke, Baroni, für wieder mal en geile Artikel. Wohne sit über 10 Jahr ide USA und chan dir bide meiste Sache zuestimme. All amerikanische Problem lömmer jetzt mal uf de Siite und fokussiered eus uf de geili Food. De Mexikaner isch uf jede Fall am Beste im Südweste und en riese Unterschied zuse Ostküste. Und mal no schnäll a alli Bier-Haters, wo meines es git da nur Bud Light - en arschgeili Bierkultur het sich da äne entwicklet mit tausende vo Micro Breweries i allne Regione, wo eifach genials Bier herstelled. Cheers
    • obi 10.05.2019 15:45
      Highlight Highlight @throo: Herzlichen Dank für den Input! Kleiner, formeller Hinweis: In den Watson-Kommentarspalten wird angehalten, nicht Mundart zu schreiben (sorry gell - Reklamationen an Maurice Thiriet, Watson HQ, Southfork Ranch, Parker TX )
    • Garp 10.05.2019 16:41
      Highlight Highlight Hach ja, der Arme wollt mal wieder Schwiizerdütsch sprechen, bevor er es vergisst 😁 .
    • m. benedetti 11.05.2019 12:23
      Highlight Highlight @throo
      Chunsch äs Herzli über 😁
  • TanookiStormtrooper 10.05.2019 14:24
    Highlight Highlight Also Mexikanisch und Koreanisch würde ich jetzt nicht zählen, gibts in Mexiko/Korea vermutlich besser. Uns haben die Einwanderer auch Pizza, Spaghetti usw. gebracht, ist für ein Einwanderungsland also keine grosse Kunst. Die Engländer würden ohne ihre ehemaligen Kolonien heute ja auch nur ziemlichen Mist essen.
    • obi 10.05.2019 15:42
      Highlight Highlight @TanookiStormtrooper: "Vermutlich"
    • TanookiStormtrooper 10.05.2019 16:47
      Highlight Highlight Es gibt auch in Mexiko und Korea schlechte Restaurants. Wenn man Pech hat, wars bei den Amis tatsächlich besser. 😜
  • Triple 10.05.2019 14:19
    Highlight Highlight Sowohl den Hambi als auch das Barbie haben die Australier massiv besser im Griff wie die Amis.
  • Nömi the strange aka Wizard of Whispers 10.05.2019 14:15
    Highlight Highlight Nr. 5 Korean food muss ich widersprechen :D
    Gibt in Österreich in Hard ein sehr gutes koreanisches Restaurant, schmeckt wie in Korea, Atmosphäre wie in Korea. Der Chef ist Österreicher, hat jahrelang in Korea als Koch gearbeitet, seine Frau ist Koreanerin :)
  • 's all good, man! 10.05.2019 14:14
    Highlight Highlight Finde die reflexartige Verteidigungshaltung, die in einem recht grossen Teil der Kommentare an den Tag gelegt wird, noch recht spannend. Es geht um Essen aus den USA? Kann ja nicht gut sein und da bedient man sich doch noch so gerne den seit Ewigkeiten bestehenden Klischees.
    • Garp 10.05.2019 15:31
      Highlight Highlight Ich sehe nun nicht wer was verteidigt. Geschmäcker sind halt verschieden. Ich zweifle nicht daran, dass man auch in den USA gut essen kann. Das ist ja auch Baronis Auswahl, die muss nicht jedem zusagen.
  • daniserio87 10.05.2019 13:57
    Highlight Highlight Also zusammengefasst können sie einfach besser grillieren. Thats it.
    • redeye70 11.05.2019 18:15
      Highlight Highlight BBQ in den USA schlägt alles (was ich kenne). Die Argentinier sollen dies aber auch noch gut im Griff haben …
  • maylander 10.05.2019 13:51
    Highlight Highlight Jetzt noch die 10 Dinge, die die Amis nicht drauf haben.

    1. Kaffee kochen
    • obi 10.05.2019 13:59
      Highlight Highlight @maylander: 2. Italienisch kochen
    • maylander 10.05.2019 14:08
      Highlight Highlight @obi

      Richtiger Kaffee und italienisches Essen gibt es nur wenn sich der Italienische Kollege beschwert.
      Dann gibt es sogar einen Espresso aus der Maschine des Personals.

    • esmereldat 10.05.2019 14:09
      Highlight Highlight 3. "Swiss cheese"
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spirulina 10.05.2019 13:46
    Highlight Highlight Baroni - NICHT.
    Ich war 100x mal in den USA und ich muss schon sagen, es gibt heutzutage einige gute neue Restaurants. Der amerikanische Durchschnittfood ist aber leider aus ganz schlechter Qualität - geschmackloses und pampiges Brot geschweige denn dairy products kann man einfach nicht essen. Letzteres ist alles nonfat, man kriegt kein normales Joghurt... Dafür bekommt man von Fett triefende baked potatoes oder mit Cheddar bedeckte Omeletten. Sie haben zwar eine Brunchkultur, ja - aber die Qualität ist einfach mies!
    • obi 10.05.2019 13:59
      Highlight Highlight @Spirulina: 100 Mal? Wo denn, genau?
    • Tenno 10.05.2019 14:29
      Highlight Highlight Die US Boarder Control so hey Spirulina, geh einfach durch.
      Der CO2 Fussabdruck so Etde stirb *stampf*
    • Triumvir 10.05.2019 16:00
      Highlight Highlight @Spirulina: du bist halt einfach in den falschen Restaurants gewesen. Ich habe z.B. - mehrfach - traumhaft gut in den USA gegessen. Namentlich einen ordentlichen Brunch können sie einfach wirklich gut...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Julian Roechelt 10.05.2019 13:41
    Highlight Highlight War neulich wieder mal in Russland und muss sagen, das Essen dort ist um Meilen besser (und günstiger und viel gesünder).
    Aber jeder isst halt am liebsten was er kennt (und bestellen kann).
    • Garp 10.05.2019 14:10
      Highlight Highlight Hast Du auch bei Einheimischen gegessen? Was es in Restaurants gibt, ist nicht immer relevant.
    • Burdleferin 10.05.2019 22:18
      Highlight Highlight @Julian
      Dein Kommentar trieft vor Überheblichkeit...
    • Demo78 10.05.2019 23:54
      Highlight Highlight Julian hat schon recht russisches Essen hat was und ist effektiv gesünder, wenn da der Vodka nicht wär 🙊😂😂
  • Der Kritiker 10.05.2019 13:22
    Highlight Highlight Zum Thema "und an alle Mahner": in chinesischen Restaurants hierzulande sind auch hauptsächlich Chinesen tätig, sei es im Service, sei es in der Küche. Wenn man jedoch mit Chinesen aus China Chinesisch essen geht, dann lassen diese einen schon wissen, dass Chicken Kung Pao bei Ihnen anders schmeckt, als bei uns... daher: schwaches Argument! Und ich geb die Erklärung dazu: die Küche, die Rezepte, das Essen leben, es gibt Veränderungen. Immigranten jedoch sind häufig behaftet auf die ursprünglichen Rezepte. Deshalb kommt es zu Unterschieden, zwangsläufig.
  • Forrest Gump 10.05.2019 13:11
    Highlight Highlight Das US-Bier wird so kalk getrunken, weil es sonst absolut ungeniessbar wäre.. Wasser mit einem Hauch Bieraroma.
    • Statler 10.05.2019 14:37
      Highlight Highlight «American Beer is like make love in a Canoe - 'coz it's fucking close to water»...

      Jedoch: In jeder Bar gibt's mindestens 5 verschiedene Biere «on tap» und nochmal so viele aus'm Kühlschrank (in gekühlten Gläsern!).
      War in einigen Schenken, in denen es 10 oder mehr offene Biere gab. Keines davon war nur ansatzweise so plörrig, wie unsere hochgeliebten Lagerbiere.
      Wenn Du unter Ami Bier nur Bud oder Miller's verstehst, hast Du was verpasst (aber dann denkst Du wahrscheinlich bei Mexiko auch nur an Corona und bei Australien an Foster's)
    • Fandall 10.05.2019 14:43
      Highlight Highlight und dann noch die ganzen Light Biere...
    • Fip 10.05.2019 14:47
      Highlight Highlight Das stimmt nur bei 90% bei den restlichen 10% gibts durchaus Perlen die fein sind.
      Der Typ vom Liquor Store berät dich gern!
      Buy Local and drink responsibly!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Garp 10.05.2019 13:08
    Highlight Highlight Sie beherrschen es offenbar ziemlich gut, ungesund zu essen 😁 .
  • Baccaralette 10.05.2019 13:07
    Highlight Highlight Nä du. Da lobe ich mir meine italokanadischen Wurzeln und gehe zu Tim Hortons.

    Und für Fleisch - Braai. Sonst nix.
    • Garp 10.05.2019 16:00
      Highlight Highlight Wenn man gern in Schnellrestaurants isst, warum nicht. Woher nimmst Du denn das Holz für einen original Braai?
  • Ricardo Tubbs 10.05.2019 13:01
    Highlight Highlight den amis wird immer vorgeworfen, dass sie keine esskultur hätten. ich habe noch nie so gut gegessen wie in den USA (ok, ist halt immer geschmackssache)

    ihr vorteil ist ihre "24h frühstück" mentalität und dass es in den USA gefühlt auf 10km JEDE küche der welt gibt!

  • Score 10.05.2019 12:55
    Highlight Highlight Oh ja! Baroni ich kann nur zustimmen! Das essen ist definitiv mit ein Hauptgrund die USA zu besuchen.
  • Thendrw 10.05.2019 12:53
    Highlight Highlight Lieber Baroni. Ich mag den Artikel, er macht grosse Lust. Betreffend dem Bier: Geh mal nach Texas. Im Texas hill country findet man fantastische (wirklich fantastische!) kleine Brauereien, die vorzüglichstes Pils und viele andere Biersorten herstellen! Auch Gins und Vodka (du weisst ja über Titos bescheid) findet man in den Hügeln. Ein wahres Paradies für Liebhaber! Auch überraschend: Texanischer Wein! Ich kann es nur empfehlen! Es lohnt sich
    • obi 10.05.2019 13:55
      Highlight Highlight @Thendrw: Ich hatte den lustigsten Abend meines Lebens in Vegas beim Vater der Freundin zuhause mit einer Flasche Tito's und Amazon Alexa. So, yes, Texas Vodka FTW!
    • Randy Orton 10.05.2019 15:34
      Highlight Highlight @Baroni, wenn du das nächste Mal in Texas (Austin) bist geh zu Jester King um Bier zu trinken. Die brauen in etwa so, wie du Carbonara machst: authentisch, natürlich und ohne unnötigen Schnickschnack.
  • obi 10.05.2019 12:50
    Highlight Highlight Yay wir haben schon 5x den Sex-in-a-canoe-Bier-Witz. Kommt schon, wir schaffen sicher die 10!
    • Statler 10.05.2019 14:40
      Highlight Highlight Schuldig im Sinne der Anklage - aber ich war beim Scrollen noch zu weit oben ;)))
      Ich hab den dann aber gleich relativiert...

      Meine Lieblinge:

      Sam Adams (The beer you'd sell your mother for)
      Sierra Nevada Pale Ale
      Anchorsteam
  • Adualia 10.05.2019 12:50
    Highlight Highlight Für die (Ost)-Schweizer: Falls Ihr Lust auf authentisches Koreanisches Essen habt, schaut mal beim OKIMS in Hard (Österreich) vorbei!

    Zum Artikel: Ich selber bin ja nicht gerade Fan von "veramisierten" Gerichten. Rahm in Carbonara ist nur die Spitze des Eisbergs, und das wird dort als "authentisch italienisch" angepriesen >.<
    • Nömi the strange aka Wizard of Whispers 10.05.2019 14:16
      Highlight Highlight Haha, sieh meinen Kommentar :D spreche vom gleichen Restaurant^^ der Chef kennt mich schon und hat mir mal ein Buch über Korea geschenkt zum Erinnerungen aufleben lassen :D super nette Leute!
  • eselhudi 10.05.2019 12:48
    Highlight Highlight da sagt ein halber ami, der vegi ist, zu fast allen punkten:

    word!
  • Nonti 10.05.2019 12:42
    Highlight Highlight Was haben Sex in einem Kanu und amerikanisches Bier gemeinsam?
    It’s fucking close to water!
  • Kruk 10.05.2019 12:42
    Highlight Highlight Das beste wird wohl das mexikanische oder das koreanische sein.
    Aber dann gehe ich eben lieber nach Mexiko oder Korea.
    • Toerpe Zwerg 10.05.2019 18:48
      Highlight Highlight Am morgen nach Mexico und am Abend nach Koerea?

      Eben.
  • DrFreeze 10.05.2019 12:41
    Highlight Highlight Nur weil es kalt ist, heisst das nicht dass das Bier gut ist. Aber die Amis können schon Bier brauen, wenn sie wollen.
  • Tomtom64 10.05.2019 12:37
    Highlight Highlight Einfach weil ich Gutes gerne teile:

    Tex-Mex Salat

    https://www.chefkoch.de/rezepte/691231171632276/Tex-Mex-Salat.html

    • Hessmex 10.05.2019 15:12
      Highlight Highlight Ich habe das meiner mexikanischen Frau gezeigt und sie meinte:
      Willst du mir den Muttertag den wir heute feiern mit aller Gewalt kaputt machen?
    • Tomtom64 10.05.2019 15:48
      Highlight Highlight @Hessmex

      Schmeckt fein und kommt gut an.

      Wahrscheinlich schon mehr Tex als Mex. Zumindest habe ich in sechs Wochen Mexiko nie so einen Salat bekommen.
  • Kruk 10.05.2019 12:34
    Highlight Highlight Gar. keine. Lust.
  • UncleHuwi 10.05.2019 12:33
    Highlight Highlight Irgendwo in Brooklyn habe ich den besten Burger gegessen den ich je hatte. Ein Traum. Leider weiss ich nicht mehr wo und habe beim letzten mal ewig gesucht. Leider ohne Erfolg😑 How i met your mother Fans wissen von was ich spreche😂 Und bis jetzt, habe ich eigentlich immer sehr gut gegessen in den USA, ausser ein gutes (bezahlbares) Steak hatte ich noch nicht.
    • Fandall 10.05.2019 14:48
      Highlight Highlight Hatte mal in Texas nahe Austin ein ausgezeichnetes Steak (keine Steaksauce nötig), und war durchaus bezahlbar.
      Ein anderes Highlight war der "Frisco"-Burger, der mit gehacktem "übergossen" war.
      Danach hatte ich für ein paar Tage genug Fleisch gesehen :-)
    • Rabenau84 10.05.2019 15:09
      Highlight Highlight Das muss im Brennan & Carr gewesen sein, 3432 Nostrand Ave, Brooklyn. "Double dipped" bestellen, steht nicht auf der Karte, wird aber verstanden. Das heisst, 2x wird der Burger in Bratensauce getaucht. DAS ist eine Offenbarung! ;-)
  • Lisbon 10.05.2019 12:28
    Highlight Highlight Zu Nr. 5: Was soll das sein, Bibimbap?
    • obi 10.05.2019 12:51
      Highlight Highlight Bibimbap with Smoekhouse BBQ.
      Kim Jong Smokehouse, Portland OR. Grosses Kino. http://kimjongsmokehouse.com/
    • Lisbon 10.05.2019 12:53
      Highlight Highlight Danke :-) Kimchi habe ich aber gerne auf einem einzelnen Teller und in grösserer Menge.
    • Sanchez 10.05.2019 13:02
      Highlight Highlight @ Obi:
      Noch einen Tip (not korean) für Portland, Salem und Eugene?
    Weitere Antworten anzeigen
  • dechloisu 10.05.2019 12:27
    Highlight Highlight Bier -> USA -> gut?
    du hast dich soeben selbst disqualifiziert
    • Ylene 10.05.2019 12:42
      Highlight Highlight Da kommt mir immer folgenden Witz in den Sinn: What do US beer and sex in a canoe have in common? It's both fucking close to water.
    • eselhudi 10.05.2019 13:10
      Highlight Highlight haha quatsch. es gibt ne million verschiednee biere in den USA
    • Ylene 10.05.2019 14:00
      Highlight Highlight @eselhudi: Können wir uns drauf einigen, dass die Lagerbiere von Grösstanbieter (bspw. Bud) eine wässerige Brühe sind? War vor Jahren in Utah, wo praktisch jedes grössere Kaff seine eigene Microbrewery hatte. Deren Biere und die Namen dazu (Polygamy Porter, Dead Horse Ale, etc.) waren grossartig, ich muss da mal wieder hin.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olla 10.05.2019 12:23
    Highlight Highlight Aaaach Baroni, ich weiss jetzt nicht so recht. Ich bin ja ganz oft, ganz fest einverstanden mit deinen Food-Listicles. Aber hier hats jetzt schon ein paar Holperis zu viel, meinst du nicht?
    Breakfast? Auch nur wenn dus richtig deftig Holzfäller-Style magst. Alles andere bekommst du nur schon in Züri allemal besser.
    Bier? No. Freakin'. Way.
    Fried Chicken? Okay, können die Amis sicher besser, weil - WTF? ;)
    Drinks? Wenn ich einen Drink will, will ich einen Drink - UND KEINE VERDAMMTE MAHLZEIT ;)


    Völlig einverstanden bei Burgern und BBQ und Pies.
    • obi 10.05.2019 12:54
      Highlight Highlight In Zürich bekommst du nirgends Huevos Rancheros.
      Und Eggs Benedict, für 11.- auch nicht. (Und z.T. erst noch gruusig, siehe Beschreib)
      Dafür Müesli-Butter-Joghurt-Gomfi-Kram. Auch ganz nett.
    • Kyle C. 10.05.2019 13:15
      Highlight Highlight Nene Olla, stimme dem Baroni in (fast) allen Punkten zu, ganz besonders aber beim Frühstück. Schon alleine, weil du in den USA auch um 14.00h und später oft und ohne Meckern ein Breakfast bekommst, wo bei uns um 10.03h Schluss ist. War kürzlich wieder dort und staune immer wieder ob der vielfältigen Breakfast-Karte, der Portionen, Qualität und last but not least, des Preises! Für 2 Gipfeli und einen Kaffe in ZH bekommst du dort eine Mahlzeit. Dazu Kaffee und Wasser a discrétion (OK, Kaffee mal besser mal schlechter) und oft alles just in front of you jenseits der Theke zubereitet.
    • Kruk 10.05.2019 15:31
      Highlight Highlight Ok, aber um 1400 Uhr braucht auch kein Mensch ein Frühstück. Schon gar nicht so eines. Da kann man gleich mit dem Mittagessen beginnen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Eifach öpis 10.05.2019 12:22
    Highlight Highlight Kann nur zustimmen. Besonders beim Frühstück 😋

    Hier noch 2 Ergänzungen:

    Eisgekühlte Limonade
    Wenn ich bei uns im Sommer ein kaltes Getränk bestelle, erhalte ich ein Getränk mit 2-3 Eiswürfeln. Bis das ganze kalt ist, ist die Kohlensäure längst verflogen... In den USA ist das Glas voll mit Eis und das Getränk richtig kalt beim servieren. Zudem ist das nachfüllen umsonst😊

    Cheescake: Es gibt NICHTS über amerikanisches Blueberry Chesscake🤤🤤🤤
    • obi 10.05.2019 12:55
      Highlight Highlight Cheesecake FTW
    • Maedhros Niemer 10.05.2019 16:04
      Highlight Highlight In der Schweiz gibt es dafür leckere Quarktorten zb mit Zwetschge. Mindestens genau so gut.
  • sikki_nix 10.05.2019 12:20
    Highlight Highlight Ich pflichte dir vollkommen bei Oli und das als Vegi. Aber etwas sehr wichtiges fehlt in deiner Liste: Bagels in allen Farben, Formen Geschmäcker und mit noch mehr verschiedenen Füllungen. Die vermisse ich seit meiner Zeit in 'Murica am meisten! (Aber vielleicht hat mir ja jemand nen Tipp wo es in einer hippen Schweizer Stadtbäckerei ein entsprechend geiles Angebot hat)
    • eselhudi 10.05.2019 13:11
      Highlight Highlight und donuts 🤪
    • Statler 10.05.2019 14:46
      Highlight Highlight BAGELS!!!! MIT CREAM CHEESE!!!

      Ich krieg' grad Heimweh und Hunger!

      An der Bederstrasse gibt's einen und am Dialogweg (wo immer der ist). Google spuckt noch ein paar andere Resultate aus...
      Das Problem ist, dass die Dinger bei uns 'n Arm und 'n Bein kosten... :(
  • Bartli303 10.05.2019 12:19
    Highlight Highlight Was ist der unterschied zwischen der USA und einem Joghurt, welches man bei raumtemperatur rum stehen lässt :

    Beim Joghurt bildet sich nach einem Weilchen eine Kultur 😜

    Mögen die Blitze mich erschlagen ⚡💀
    • Ricardo Tubbs 10.05.2019 13:05
      Highlight Highlight genau, die schweiz hat ja die bessere "kultur" alle 20m ein dönerladen.
    • Kampfsalami 10.05.2019 14:03
      Highlight Highlight Hey! Nüt gägä Döner!
      P.S. Lindäträff am Lindäplatz
    • PaLve! 11.05.2019 11:19
      Highlight Highlight Ricardo
      Besser als alle 20m ein MCDonalds, KFC etc.
  • Devante 10.05.2019 12:11
    Highlight Highlight Hahahaha der witz war gut 😂
  • Simon 10.05.2019 12:06
    Highlight Highlight Uf Colorado ga Chrütli und Pilzli sammle.... Mmmmh
  • Oh Dae-su 10.05.2019 12:03
    Highlight Highlight 1. Geschmackssache. Nicht jeder mag diese Art von Frühstück
    2-4: Agree
    5. Als Liebhaber von Koreanischem Essen finde ich eigentlich, dass unsere Koreaner in Zürich ihre Sache richtig gut und auch authentisch machen
    6-7: Agree
    8: Naja
    9: Gute Burger kanns eigentlich nie genug geben
    10: Naaaaja
  • dä dingsbums 10.05.2019 12:00
    Highlight Highlight Kennt jemand einen guten, authentischen Mexikaner in Zürich?
  • Randy Orton 10.05.2019 12:00
    Highlight Highlight Ich finde es immer wieder amüsant wie Baroni einerseits selbstgemachtes, nach klassischen Rezepten und Methoden hergestelltes dem industriellen und vereinfachten/verbilligten Essen vorzieht - nur um dann Massenpoulet, Billigfleisch und Industrielagerbier welches nie Hopfen oder Malz aber dafür viele chemische Zusatzstoffe und Filtermethoden gesehen hat feiert😄
    • obi 10.05.2019 12:57
      Highlight Highlight Esse kein Massenpoulet. Fried chicken bestelle ich nur wenn's free range corn fed und dergleichen - setzt sich übrigens immer mehr durch.
    • Sapien 10.05.2019 15:28
      Highlight Highlight Obi wanker!
  • marcog 10.05.2019 11:59
    Highlight Highlight American beer is like sex on a canoe: fucking close to water.
  • philosophund 10.05.2019 11:59
    Highlight Highlight Meine Worte. Kann diesem Artikel nur zustimmen. Gepaart mit extrem hoher Kundenfreundlichkeit ist das Essen in den Staaten einfach herrlich. Wer was anderes behauptet sollte mal abseit von McDonalds und BubbaGump essen gehen.

    Und wer Kids hat:
    In wirklich jedem Resti bringen sie dir gleich ohne Nachfrage Kinderstühle, Malbücher und Stifte für die Kleinen mit.
    • Spacy82 10.05.2019 13:32
      Highlight Highlight Dem kann ich nur beipflichten. Hammermässiges Land um mit den Kindern Ferien zu machen.
      Super Gastfreundlich, man fühlt sich in jedem Restaurant mit Kindern willkommen. Durch die genial eingerichtete Raumaufteilung mit den Hohen Sitzabteilen und der meist angenehm laufenden hintergrund Musik, stört man auch die Kinderlosen Gäste nicht.
      Betreffend Essen kann ich Dir nur beipflichten, mega! Aber das ist Geschmacksache. Was mich nervt, ist dieses ewige USA-Bashing und keine Kultur Gefassel..... (Haben wir denn hier noch Kultur?) Ich kann Euch nur sagen, super Land, super Leute, super Essen!
    • Statler 10.05.2019 14:47
      Highlight Highlight «Hiiii sweetie, what can I do for you today?»

      I just love it ;)
  • MissTreri 10.05.2019 11:58
    Highlight Highlight "Im Bild seht ihr eine Variante des Bloody Mary, wie ich sie in einem meiner Lieblingsbeizen mal bestellte." - Wars vor oder nach dem Bestellen die Lieblingsbeiz :-)?
  • c-bra 10.05.2019 11:58
    Highlight Highlight 2/2

    total übertriebene Drinks: echt jetzt!? da steht das Wort "übertrieben" nicht ohne Grund im Titel:

    Burgers: Immer her damit, obwohl ich sagen muss, dass wir in dieser Hinsicht schon sehr aufgeholt haben, ich denke da an diverse Food-Trucks die wie Pilze aus dem Boden schiessen! Gute Sache!

    Bier: Die Amis für ihr Bier beneiden. Shame. On. You.
    You call it beer, we call it water.


    So habe fertig, än guete!

    • Rabbi Jussuf 10.05.2019 12:16
      Highlight Highlight Naja. Es gibt dort überall die Micro-Brauereien. Da gibt es sehr wohl eine grosse Auswahl an wirklich gutem Bier.
      Muss ja nicht das langweilige Budweiser sein...
  • c-bra 10.05.2019 11:54
    Highlight Highlight teilweise einverstanden, aber nur teilweise.

    Breakfast: Nichts und niemand toppt Mamas Butterzopf mit selbstgemachter Konfi und Käse!

    Mexican Food: ja bitte mehr davon!

    BBQ: siehe Mexican Food

    Fried Chicken: Nope, Güggeli-Wagen!

    Korean food: Jaaa, das Verhältnis zwischen chinesisch, japanisch und koreanisch ist nicht zufriedenstellend.

    24h diners: Ach, der Wochenende 24h Betrieb vom Türken neben an reicht doch aus, um 4 Uhr morgens schmeckt das doch betrunken eh am besten.

    Pies: Yes! Cheescake factory, why not!?

    1/2
    • Rabbi Jussuf 10.05.2019 12:24
      Highlight Highlight c-bra
      "BBQ: siehe Mexican Food"
      Vermutlich verwechselst du das was: Meinst du nicht das allgegenwärtige Tex-Mex, das als "Mexikanisch" verkauft wird?
    • c-bra 10.05.2019 13:22
      Highlight Highlight Hallo Rabbi

      mit siehe Mexican food, meine ich damit den Kommentar dazu. also nur für dich

      BBQ: ja bitte mehr davon! ;-)
    • Rabbi Jussuf 10.05.2019 13:38
      Highlight Highlight Ach so! Dann klar!
      Nur nicht das Tex-Mex Zeugs, das sich hauptsächlich durch übergrosse Portionen auszeichnet. :-)

      BBQ: Uruguay, Argentinien, mhhh
      Chimichurri ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cadinental 10.05.2019 11:53
    Highlight Highlight Full Size...jeahhhhh :)
  • Glenn Quagmire 10.05.2019 11:51
    Highlight Highlight Nr 10: du willst also nur ein eiskaltes Lager, dass herrlich erfrischend ist und kein Whisky-Sherry Cask aged IPA mit bei Vollmond von rothaarigen Jungfrauen geernteten Hopfen aus der südperuanischen Hochebene, mit Bio Gerste aus Transilvanien, welche auf den Samoa gemälzt wird und Urhefe aus der Mongolei, welche es bereits zur Zeit von Dschengis Khan gab????? Du Banause! :-D
    • obi 10.05.2019 11:57
      Highlight Highlight 😂
    • Haudi89 10.05.2019 12:11
      Highlight Highlight Haha Danke, hat mir ein lächeln ins Gesicht gezaubert=)
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 10.05.2019 20:38
      Highlight Highlight ... von splitterfasernackten rothaarigen Jungfern unter betörenden Gesängen geerntet ... 😆
  • Sanchez 10.05.2019 11:50
    Highlight Highlight Was soll man da noch sagen? Da zwei Herzen in meiner Brust schlagen, lautet mein Verdikt: Good Job Mr. Baroni 😎
    Die Liste ist aber nicht abschliessend..
    Am Mittwoch ist es für mich dann wieder so weit.. Can‘t wait 🇺🇸😍
  • Raphael Stein 10.05.2019 11:47
    Highlight Highlight Fabrikrindfleisch in der Masse ist kaum Klasse. Baroni!

    Wie die dieses erbärmliche Fleisch essbar hinkriegen ist mir ein Rätsel.

    Wissen wir da auch was drüber zu berichten?
    • dmark 10.05.2019 13:24
      Highlight Highlight @Raphael:
      Im Smoker und mit der richtigen Marinade bekommst du alles zart. Selbst Karton ;)
    • Statler 10.05.2019 14:53
      Highlight Highlight 100% Free Range, grass fed Beef, sag ich nur.
      Klar gibt's Industriefleisch, aber jedes einigermassen gute Steakhouse wirbt mit Free Range und seit einiger Zeit auch mit Organic (also Bio).

      Aber klar, wenn Du schlechtes Essen suchst, findest Du das natürlich - wie in jedem Land...
    • Rabenau84 10.05.2019 15:21
      Highlight Highlight What? Wenn wir jeweils bei meinem Verwandten in den USA sind, essen wir nur klasse Fleisch, Geschmack: Top, konsistenz: Top, Garpunkt: Top! Ob im Restaurant oder bei den Leuten zu Hause. Wenn du aber natürlich das Billigfleisch nimmst: Da stimme ich dir zu, das ist aber auch nichts anderes, als du im M-Budget-Fleisch findest. Aus was für Schlachtabfällen der (in Österreich hergestellte) M-Budget-Cervelat z.Bsp. besteht, möchte ich nicht wissen. Gutes Fleisch in den USA ist viel abgehangener als bei uns.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Le_Urmel 10.05.2019 11:45
    Highlight Highlight Vielleicht sollte der Autor mal ein gutes österreichisches Backhendl versuchen, da ist er auch sicher warum es so gut schmeckt
    • FrauMirach 10.05.2019 11:55
      Highlight Highlight Ge-nau! Ich finde Backhendl auch besser. Aber das liegt sicher an Kindheitserinnerungen. Nichts schmeckt so gut wie Nostalgie. Sonst bin ich meiner bescheidenen Erfahrung nach mit Baroni einig. Ach ja: in Belgien wird das Bier auch verdammt kalt getrunken. Verdammt kalt.
    • obi 10.05.2019 11:59
      Highlight Highlight Mag ich ganz gut. Der Spice fehlt ein wenig aber in Österreich sicher ein Go-to-Gericht.
    • Julian Roechelt 10.05.2019 13:44
      Highlight Highlight Ach ja, Wien ...
      Käsekrainer etc.
      Den Schnitzel-Fritzel in der Mariahilferstrasse haben sie aus unerfindlichen Gründen geschlossen oder zumindest umgetauft.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Coffeetime 10.05.2019 11:45
    Highlight Highlight Also mit dem unsäglichen weichen Brot von "drüben" kann man mich jagen, egal ob Vollkorn oder nicht.... (Ich gebe zu, in NY oder Frisco gibt es aber auch europäische Bäckereien...)
    • philosophund 10.05.2019 12:27
      Highlight Highlight Das Brot dort ist eh vollgepumpt mit Cornsyrup 🤣🚀🚀
    • Statler 10.05.2019 14:54
      Highlight Highlight Don't call it «Frisco»!
  • Lesley 10.05.2019 11:43
    Highlight Highlight je.desto.bitte.
    Ansonsten danke für die vielfältigen, wenngleich auch oftmals vehementen und dadurch halt eben unvergleichlichen Berichte.
  • obi 10.05.2019 11:42
    Highlight Highlight Jüngst, in Kalifornien...
    Benutzer Bild
  • _Marc_ 10.05.2019 11:39
    Highlight Highlight Ich muss dir ja zu 90% zustimmen, aber amerikanisches Bier?!? For real?
    • soweitsogut 10.05.2019 11:49
      Highlight Highlight Word! Richtig kühl ist u ja schon mal was – ein Miller oder Bud schmeckt aber auch tiefgekühlt immer noch schlechter als abgestandene Kuhpisse...
    • Cadinental 10.05.2019 11:56
      Highlight Highlight Probier mal ein Samuel Adams!
    • Watchdog2 10.05.2019 12:01
      Highlight Highlight Go for local Brews!!!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Knety 10.05.2019 11:38
    Highlight Highlight Cupcakes!!
    Wie konntest du das nur vergessen?
  • Posersalami 10.05.2019 11:38
    Highlight Highlight Re: Bier: 99.9% des Biers in den USA kann man auch nur trinken, wenn es arschkalt ist. Auf keinen Fall will man zu viel „Geschmack“ haben.

    Re: Keranisches Essen: Sorry aber bei uns gibts fantastische Koreaner. Klar nicht hipp kombiniert mit Bergen von Fleisch, aber sehr authentisch. Ich feiere das sehr.

    Ganz allgemein hat das Essen in den USA eine grausame Qualität. Das Gemüse aus dem supermarkt zB schmeckt ganz einfach nach.. nichts. Vor allem das hier abgefeierte Frühstück ist im 0815 Diner so naja, der Kaffe grauenhaft.

    Alles was nichts mit Fleisch zu tun fand ich furchtbar.
    • Abu Nid As Saasi 10.05.2019 12:49
      Highlight Highlight Amerikanisches Bier, mit Ausnahme von Samuel Adams: Hopfen und Malz verloren
    • Thendrw 10.05.2019 12:54
      Highlight Highlight Mit dem Bier hast Du zu 99.9% Recht. In Texas gibt es jedoch vorzügliches Bier, das die meisten schweizer Biere in den Schatten stellen! Ich kann es nur empfehlen
    • Score 10.05.2019 12:58
      Highlight Highlight Sorry aber das stimmt ja jetzt hinten und vorne nicht. Erstens gibt es "Die USA" genau so wenig wie es "Das Europa" gibt (Sprich die Unterschiede in diesem riesigen Land sind auch riesig). Zweitens gibt es sehr viel sehr gutes Bier in der USA, vor allem von lokalen Brauerein. Zudem ist ein grossteil der Biere die offen ausgeschenkt werden Belgisch (Blue Moon, Stella usw).
      Mein liebstes Bier war übrigens das "Naked Cow". Natürlich aus der Swiss Brewery in New Glarus (nahe Chicago) :-)
    Weitere Antworten anzeigen

9 Schweizer Gins, die du unbedingt mal trinken solltest

Empfohlen von jemandem, der Bescheid wissen sollte (ergo nicht ich): Hier eine Auswahl erlesener einheimischer Brände.

Wie viele Schweizer Gins gibt es? Na, was schätzt du so?

20?

50 gar?

Antwort: 100.

In diesem kleinen Land gibt es tatsächlich um die 100 Sorten eines Destillats, das niederländisch-britischen Ursprungs ist. Ein Kulturimport, also.

Weshalb denn so viele? Ja, der Gin-Trend hält ungebrochen an, und, ja, Gin lässt sich einfach herstellen. Aber die Schweiz hält hierfür zwei Trümpfe: Eine lange Brennerei-Tradition und eine grosse Auswahl an einheimischen Kräutern, die sich perfekt als Botanicals …

Artikel lesen
Link zum Artikel