DE | FR
Drogen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Narcos im realen Leben: Mächtige Kartellchefin in Mexiko gefasst



Die Polizei hat die mutmassliche Anführerin des mexikanischen Drogenkartells Beltrán Leyva festgenommen. Die Frau sei in der Stadt Hermosillo im Bundesstaat Sonora im Nordwesten des Landes gefasst worden, sagte der Chefermittler der Bundespolizei, Omar García Harfuch, am Dienstag.

Bei der Verdächtigen handle es sich um die Ehefrau des früheren Kartellchefs Héctor Beltrán Leyva, der vor zwei Jahren verhaftet worden war. Die Frau sei eine der Hauptverantwortlichen für die kürzliche Gewaltwelle im Badeort Acapulco. Sie stand auf der Liste der meist gesuchten Verbrecher Mexikos.

Das Verbrechersyndikat Beltrán Leyva ist eine Splittergruppe des Sinaloa-Kartells. Die Gruppe hatte zuletzt einige Rückschläge hinnehmen müssen. Sie ist in Drogenhandel, Erpressungen und Entführungen verwickelt. In Acapulco kämpft sie mit anderen Banden um die Vorherrschaft. (sda/dpa)

So richtig elegante Verbrecher: Australische Mugshots aus den 1920ern

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zoll in Hamburg stellt 16 Tonnen Kokain sicher – Europa-Rekord

Mehr als 16 Tonnen Kokain haben deutsche Zollfahnder im Hamburger Hafen in fünf Containern aus Paraguay entdeckt. Es handele sich um die grösste, jemals in Europa sichergestellte Kokainmenge, teilte das Zollfahndungsamt am Mittwoch mit.

Das Rauschgift sei am 12. Februar unter Blechdosen mit Spachtelmasse gefunden worden, Weltweit gehöre diese Menge auch zu den grössten Einzelsicherstellungen.

Im Rahmen der Ermittlungen hätten die Behörden im belgischen Hafen Antwerpen am Sonntag noch einmal mehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel