Ostschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pizol, 15.07.2020 – Was für eine Überraschung: Die NASA veröffentlicht ein Bild vom Pizol. Es zeigt nicht nur die einzigartige Aussicht, sondern auch den Kometen «Neowise».

 

Der Komet «Neowise» hat Fotografen auf der ganzen Welt fasziniert. Dank der Webcam der Pizolbahnen AG wurde die NASA auf diese aussergewöhnliche Aufnahme aufmerksam. Das Bild zeigt den Kometen in der Nacht vom 12. auf den 13. Juli 2020. Die Kamera befindet sich auf 2'226 Meter bei der Station Laufböden. Für die Aufnahme wurden verschiedene Bilder im Abstand von 30 Minuten zusammengefügt. Das Live-Bild der Webcam ist jederzeit abrufbar unter www.pizol.com/webcams.

 

Die NASA veröffentlicht jeden Tag ein «Astronomic Picture of the Day», also das astronomische Bild des Tages. Dieses zeigt jeweils unser faszinierendes Universum und wird mit Erklärungen von professionellen Astronomen ergänzt.

 

Tipp: Für alle, die sich selber ein Bild vom beeindruckenden Panorama machen möchten, eignet sich der Pizol Panorama Höhenweg. Diese Rundwanderung ist ab den Talstationen in Bad Ragaz und Wangs mit den Pizolbahnen erreichbar.

Ein Bild des Kometen Neowise über dem Pizol wurde «Astronomic Picture of the Day». Bild: zvg

Nasa «entdeckt» den Pizol: Foto von Komet Neowise wird «Astronomic Picture of the Day»



Die US-Raumfahrtorganisation Nasa hat den Pizol entdeckt! Diese Meldung verschickten heute die Pizolbahnen an die Medien, die für den Tourismus am 2844 m hohen Berg im Sarganserland zuständig sind.

Grund für die Freudenmeldung aus der Ostschweiz: Eine montierte Serienlangzeitaufnahme, die den Kometen Neowise hoch über der Pizolbahn-Station Laufböden zeigt, landete auf der Webseite der Nasa als «Astronomic Picture of the Day». Geschossen wurden die Einzelbilder in der Nacht vom 12. auf den 13. Juli, als der Komet gut über der Schweiz sichtbar war.

Der Komet heisst offiziell C/2020 F3 und kommt alle 5000 bis 7000 Jahre der Erde so nah, dass man ihn am Nachhimmel gut beobachten kann. Entdeckt wurde er erst im März dieses Jahres vom Weltraumteleskop «Wise». Dieses hätte vor Jahren ausser Betrieb genommen werden sollen. 2013 wurde es im Rahmen des Neowise-Projekts reaktiviert, wodurch der Komet seinen Spitznamen erhielt.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Sarganserland von US-Behörden bestaunt wird. 2018 veröffentlichte die damalige Pressesprecherin des Weissen Hauses, Sarah Sanders, ein Foto des Walensees, als sie zusammen mit dem Präsidenten Donald Trump ans Weltwirtschaftsforum flog.

(pit)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • An Walser 15.07.2020 19:32
    Highlight Highlight Das Bild zeigt den Kometen nicht "hoch über der Pizolbahn-Station Laufböden" sondern eher hoch über dem St. Galler Rheintal, der Hochebene Palfries und der Alviergruppe. Es wurde vom Pizol her aufgenommen.

    P.S. Gerne schliesse ich mich der Liebeserklärung von Vio Valla an.
  • masze 15.07.2020 16:59
    Highlight Highlight APOD veröffentlicht oft Bilder, welche sich gut als Desktop-Hintergrund eignen. Mehr gibts hier: https://apod.nasa.gov/apod/astropix.html
    Ganz unten auf der Seite kann man mit ≤ und ≥ auch einen Tag zurück bzw. vor gehen.
  • Vio Valla 15.07.2020 15:11
    Highlight Highlight stolze Bewohnerin des Sarganserlandes 😁 und ich arbeite auch noch auf dem Pizol. Es gibt für mich kaum eine schönere Region in der Schweiz als das Sarganserland mit all den grossen und kleinen Seen, den Bergen (Churfirsten, Gonzen, Pizol) und den etlichen schönen Spazierwegen. Ich liebe es hier zu wohnen und das sag ich als ehemalige Toggenburgerin 😁
    • flugsteig 15.07.2020 18:03
      Highlight Highlight Ich bin im Sarganserland aufgewachsen und lebe jetzt im Toggenburg. 😎
      Mag beides sehr!
    • kuhrix 15.07.2020 20:25
      Highlight Highlight Psssst! Das behalten wir für uns. Unsere Täler und Berge sind noch echte Geheimtipps. Darf gern so bleiben😉

Franziskus im Vatikan – oder der «letzte Aufschrei einer sterbenden Religionsdiktatur»

Der Vatikan bestimmt, dass in Zukunft ausschliesslich geweihte Geistliche Pfarrgemeinden leiten dürfen. Für viele Pfarreien ist dies ein Desaster.

Wie wurde er gefeiert, als er den katholischen Thron bestieg: Die Kirche jubelte, als Papst Franziskus das Pontifikat 2013 übernahm. Als Papst der Armen, wurde er gefeiert. Bescheiden, unkonventionell, volksnah. Einer, der den hedonistischen Vatikan aufmischen und einen neuen Stil in die Kirche bringen werde.

Und heute?

Die Bilanz ist alles andere als berauschend. Der argentinische Papst erweist sich als konservativ und in religiösen und theologischen Fragen mehr als traditionell. Von Aufbruch …

Artikel lesen
Link zum Artikel