Graubünden
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV --- Das Bett in einer Alpine Deluxe Suite des

Ein Bett im «Intercontinental Davos Resort&Spa» zum eigens bestimmen Preis. Das könnte bald Realität sein.  Bild: KEYSTONE

Du bestimmst den Preis fürs Hotel – das geht, und zwar in dieser Schweizer Stadt



Übernachten zum selbst bestimmten Preis: Eine neue Buchungsplattform in Graubünden macht die Wunschvorstellung jedes Feriengastes zur Realität. Betrieben wird das Buchungsportal «BunaNotg» von Graubünden Ferien und Chur Tourismus.

Wer auf der Suche nach einem Hotel in Chur ist, meldet sich auf «BunaNotg» an und gibt die gewünschte Unterkunftsart, die Verpflegungsleistungen, die Lage und den Preis, den man bereit ist zu zahlen, an. Die im System hinterlegten Hotelbetreiber können daraufhin entscheiden, ob sie den Vorschlag des Gastes annehmen. 

Bild

bild: screenshot/bunanotg.ch

«Der Gast wählt somit nicht die Unterkunft aus, sondern der Hotelier den Gast», sagt Martin Vincenz, CEO von Graubünden Ferien gegenüber htr. «In welchem Hotel der Gast schlafen wird, erfährt er erst mit der Buchungsbestätigung. Dafür erhält er ein Zimmer zu seinen gewählten Konditionen.»

Die Buchungsplattform bringe nicht nur dem Gast einen grossen Vorteil, sondern auch den Hoteliers. Diese können zu fairen Preisen kurzfristig leere Betten füllen – denn einen Mindestpreis pro Zimmer hat die Plattform vorgesehen. Damit werden auch Dumpingpreise verhindert. 

Mit «BunaNotg» können ab sofort Anfragen für Übernachtungen in Chur und Umgebung verschickt werden. Ende März sollen auch Bergdestinationen wie beispielsweise die Lenzerheide dazukommen. (ohe)

Die 10 teuersten Wolkenkratzer der Welt

Schwägalp-Lawine trifft Hotel

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mietzekatze 22.01.2019 12:30
    Highlight Highlight Hmmm... Ich würde noch immer gerne selbst auswählen welches Hotel ich möchte... Da wäre dann wohl besser, wenn es einen Vorschlag gibt welche Hotels die Konditionen aktzeptieren würden und man dann aber trotzdem entscheiden kann...
    • Alterssturheit 22.01.2019 14:03
      Highlight Highlight Im Prinzip kannst du heute schon jedes Hotel kontaktieren und fragen, ob du das Zimmer für den Preis XY bekommst.
      Meine Erfahrung: mit Direktkontakt schon mehrmals besser gefahren als via Booking.com
  • Hein Doof 22.01.2019 12:26
    Highlight Highlight Interessantes Konzept.

    Trotzdem könnte man in der Schlagzeile schreiben "und zwar in Chur". Wäre einfacher, kürzer und informativer.
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 22.01.2019 11:38
    Highlight Highlight Interessantes Angebot, mal schauen wie sich das entwickelt.

Sekundenschlaf im Engadin – zwei Autofahrer verletzt

Im Oberengadin haben sich am Dienstag die Lenker zweier Autos bei einer seitlich-frontalen Kollision verletzt. Einer der beiden war in Champfèr kurz eingeschlafen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt.

Ein 31-jähriger Italiener, der um 06.30 Uhr in Richtung St. Moritz unterwegs war, gab an, wegen eines Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn geraten zu sein. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Personenwagen, dessen 35-jähriger Lenker sich mittelschwer verletzte, wie die Bündner …

Artikel lesen
Link zum Artikel