DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drogen gebunkert – Student erschiesst Polizist auf Campus von Uni in Texas

10.10.2017, 05:4110.10.2017, 06:08
Polizeikräfte riegeln den Campus ab.
Polizeikräfte riegeln den Campus ab.Bild: AP/Lubbock Avalanche-Journal

Auf dem Campus der Technischen Universität von Texas ist ein Polizist erschossen worden. Der mutmassliche Täter flüchtete zunächst, wurde später aber festgenommen, wie ein Uni-Sprecher am Montag (Ortszeit) mitteilte. Es handelte sich um einen 19-jährigen Studenten.

Polizisten hätten zuvor Drogen im Zimmer des Verdächtigen gefunden. Als dieser auf die Wache gebracht wurde, habe er eine Waffe gezogen und dem Polizisten in den Kopf geschossen, sagte der Sprecher. Er sei anschliessend zu Fuss geflüchtet. Der Campus wurde vorübergehend abgeriegelt. (sda/ap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fall Petito: Freund bekannte sich laut FBI zur Tötung der jungen Frau

Der damalige Freund der in den USA wochenlang vermissten und später tot gefundenen Gabby Petito hat sich nach Angaben der Bundespolizei FBI vor seinem Suizid zur Tötung der jungen Frau bekannt. Die Untersuchung habe neben Brian L. keine weiteren Personen identifiziert, die in den Tod der 22-Jährigen involviert gewesen seien, erklärte FBI-Agent Michael Schneider am Freitag. L. habe sich in einem Notizbuch, das nach seinem Suizid sichergestellt worden war, zu der Tat bekannt. Die Ermittlungen würden daher in Kürze eingestellt. «Alle logischen Schritte der Untersuchung sind in diesem Fall abgeschlossen worden», erklärte Schneider.

Zur Story