Alkohol
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Katersonntag in 8 heilsam tröstlichen Grafiken

Umsonst geht nur die Sonne auf! Und darum muss auch ein ausgiebiges Fest bezahlt werden. Nicht nur finanziell, sondern vor allem mit körperlichen Querelen. Um diesen Grundzustand zu fassen, haben wir ihn für dich in leicht verdauliche Grafiken gepackt. 

27.05.18, 11:33 28.05.18, 03:50


Der Mageninhalt

Am Abend:

Bild: watson / unsplash

Am Kater-Morgen:

bild: watson / unsplash

Der Kopf

Das gesunde Hirn:

Bild: watson / unsplash

Das verkaterte Hirn:

bild: watson / unsplash

Die Gemütsskala

bild: watson / unsplash

Gängigkeit der katersonntäglicher Gedanken*

*Zeitspannen variieren je nach Alter, Anmd. d. Red. Bild: watson / unsplash

Prädiktives Aktivitäten-Modell

Bild: watson / shutterstock

Nur falls du dich gefragt hast, was gestern so abgelaufen ist:

Eintrittswahrscheinlichkeits-Skala von Ereignissen

Bild: watson / unsplash

Der Lebensraum

Ungefähres Bewegungsmuster an einem normalen «faulen» Sonntag

Bild: watson / pixabay

Idealtypisches Bewegungsmuster an einem Katersonntag:

bild: watson / pixabay

Die Quintessenz

Bild: watson / unsplash

Bonus: Visualisierung deiner Kater-Diät

Bild: watson / imgflip

Wie es zu einem Kater kommen könnte: Shot Happens! watson mixt Cocktails

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Gegen den Kater und für ein tieferes Stresslevel: 22 WCs mit grossartiger Aussicht

Da, schau! Etwas seichte Unterhaltung!

Wenn Tiere rammeln – der Natur-Paarungs-Kalender in 25 geilen Gifs

7 ewige Online-Kommentar-Kriege, die dir die Freude an der Demokratie verderben

Diese historischen Fakten sind fast nicht zu glauben – weisst du, was davon wahr ist?

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

Wenn Siri ein Miststück wäre – ein Drama in 9 Akten

10 Tipps, wie du beschäftigt aussiehst, obwohl du am Arbeitsplatz faulenzt

Macht Ananassaft das Sperma süsser? Hier kommt der Mythencheck in der Sexualkunde!

So würden diese 8 Erwachsenenbücher aussehen, wenn sie für Kinder geschrieben worden wären

«Trurige Siech» – wenn du ehrlich zu deinen Arbeitskollegen wärst

Erkennst du die (Online-) Zeitung nur anhand EINER Schlagzeile?

Wenn Eltern im echten Leben so sprechen würden wie in Online-Kommentaren

Kopf hoch! Schau hier, die 13 kleinen Freuden des Montags

«Wir schätzten seinen Eifer» – Was diese 15 Arbeitszeugnis-Codes wirklich bedeuten

Was Gott sich (wahrscheinlich) beim Erschaffen dieser 11 Tiere gedacht hat

Weisst du noch damals, im Turnunterricht? Diese 10 Typen? Hier sind sie!

8 Dinge, die du bei der Wohnungsbesichtigung wirklich nicht tun solltest

17 Memes, die du nur verstehst, wenn du in zu vielen Gruppenchats bist

Schluss mit Diskriminierung! So bleibst du als Zürcher in fremden Kantonen unerkannt

12 harmlose Fragen, die eine junge Beziehung auf die Probe stellen

Was die SBB durch ihre Lautsprecher sagen, und was sie wirklich damit meinen

Tiefkühl-Gemüse ungesund? 3 Liter Wasser am Tag ein Muss? Schluss mit diesen Mythen!

«Wir hassen uns jeden Tag ein bisschen mehr» – wenn Postkarten ehrlich wären

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Wenn biblische Figuren Social Media gehabt hätten

13 Situationen, die nur du und dein liebstes Arbeits-Gspänli verstehen

Ein bisschen mehr als 14 kleine Freuden des Schweizerseins

Die Erlösung naht: Der grosse Büro-Knigge für ein geschmeidiges Arbeitsklima

Wie du dir das WG-Leben vorstellst – und wie es wirklich ist

15 unterschätzte Städte in Europa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

Wenn wir im wahren Leben so wie auf Tinder und Co. flirten würden

Wie du dir schönes Wetter vorstellst und wie es wirklich ist

So würde die Welt aussehen, wenn sie von Social Media kontrolliert würde

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Janis Joplin 28.05.2018 09:14
    Highlight Bei ganz schlimmen Kombinationen wie Hausgebranntem (50% +) und Champagner (da ersteres Getränk plötzlich verdampft war) kann es zu Karussellsicht kommen, aber DANN erlöse ich mich lieber und gähne in Technicolor...
    1 1 Melden
  • achsoooooo 27.05.2018 19:15
    Highlight Selbst (oder gerade) ab einem Katersonntag kommt man wohl kaum um den Gang ins Bad 😅
    15 0 Melden
  • Bombenjunge 27.05.2018 17:58
    Highlight Feiern ist geil. Aber egal was auch immer abging von Samstag auf Sonntag, am Sonntag morgen 08:00 geht's eine bis zwei Stunden nach draussen, je nach Wetter in den Wald trainieren oder auf dem Feld.
    Egal wie mies man sich vielleicht gefühlt hat vorher, danach ist man wieder ok.
    8 9 Melden
    • Meister Quitte 28.05.2018 00:53
      Highlight Ist eigentlich ne vernünftige Sache - wird aber schwierig wenn man erst nach 08:00 nach Hause kommt...
      23 0 Melden
  • sichernit 27.05.2018 17:24
    Highlight #7 bei einem so richtigen Bombenkater....ist das Bewegungsfeld eher zwischen Bad und irgendetwas...zusätzlich ist der Körper auch nicht immer sicher, ob das Zeug lieber oben oder unten raus will/soll....
    12 0 Melden
  • Quatonik 27.05.2018 13:25
    Highlight Schön und gut wenn sich Leute besaufen wollen aber hinterher jeden Sonntag jammern.. wie bescheuert kann man sein?
    12 16 Melden
    • Darth Unicorn 28.05.2018 16:58
      Highlight Fast so bescheuert wie am Sonntag um 13:25 Uhr einen Kommentar zu verfassen um gegen Leute zu wettern die einen Kater haben...
      2 0 Melden

Wie die Erwachsenenwelt aussehen würde, wenn unsere Lehrer recht gehabt hätten

In der Schule lernt man fürs Leben. Und zusätzlich sonst noch einiges Unnötiges. Dennoch gab die Lehrerschaft stets das Gefühl, dass alles unglaublich wichtig ist. Wie das aussehen würde, wenn sie in dieser Hinsicht recht gehabt hätten, eruieren wir in ein bisschen mehr als 9 Schritten.

Artikel lesen