Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Raiffeisen-Chef Patrik Gisel tritt auf Ende 2018 zurück



Bei der Raiffeisen-Gruppe kommt es zum nächsten Paukenschlag. Konzernchef Patrik Gisel wird sein Amt per Ende Jahr abgeben und aus der Bank ausscheiden.

Mit diesem Schritt wolle er die öffentliche Debatte um seine Person beenden und die Reputation der Bank schützen, teilte die Bankengruppe am Mittwoch mit.

Gisel werde seine Funktion bis Ende 2018 weiter wahrnehmen, um einen geordneten Übergang sicherzustellen. Der Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz habe den Auswahlprozess für einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsleitung umgehend eingeleitet.

Gisel war in der Öffentlichkeit wegen der Affäre um das Geschäftsgebaren des früheren Raiffeisen-Chefs Pierin Vincenz wiederholt kritisiert worden. (sda/awp)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen