DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Uruguay war chancenlos – die Schweizer stehen an der WM im Halbfinal.
Uruguay war chancenlos – die Schweizer stehen an der WM im Halbfinal.
Bild: keystone

Schweizer Beachsoccer-Nati feiert einen Kantersieg und trifft im WM-Halbfinal auf Russland

26.08.2021, 16:5226.08.2021, 21:01

Das Schweizer Beachsoccer-Nationalteam mimt an der WM in Moskau weiter erfolgreich den Doppelgänger der dänischen Rasen-Fussballer von 1992. Dank einem 10:1-Sieg im Viertelfinal gegen Uruguay spielt die Schweiz zum zweiten Mal um WM-Medaillen.

Erstmals seit WM-Silber vor zwölf Jahren kämpft das Schweizer Beachsoccer-Nationalteam wieder um WM-Medaillen. In den Viertelfinals liess das Team von Angelo Schirinzi Uruguay keine Chancen. Den Grundstein zum Erfolg gegen die Südamerikaner legten die Schweizer mit drei Toren bereits in den ersten zehn Minuten. Auch vom uruguayischen Anschlusstor zum 3:1 gegen Ende des Startdrittels liessen sie sich nicht beunruhigen.

Die Highlights des Spiels.

Mit einem 4:0 im zweiten Drittel – dem Glenn Hodel mit drei Toren den Stempel aufdrückte – sorgte die Nati im Fünferfussball auf Sand für die Vorentscheidung. In den Halbfinals fordert die SFV-Auswahl am Samstag nun Gastgeber Russland, das sich gegen Spanien mit 4:2 durchsetzte.

Vierfach-Torschütze Glenn Hodel erwischte einen Sahnetag.
Vierfach-Torschütze Glenn Hodel erwischte einen Sahnetag.
Bild: keystone

Der WM-Werdegang von Schirinzis Equipe erinnert mit jedem Erfolg mehr an die Geschichte der dänischen Fussball-Nationalmannschaft an der EM 1992. Wie die Rasenfussballer vor 21 Jahren haben sich auch die Schweizer Sandfussballer sportlich eigentlich nicht für die Endrunde qualifiziert und mischen diese nun anstelle der nicht angetretenen Ukrainer auf.

Schweiz - Uruguay 10:1 (3:1, 4:0, 3:0).
Tore für die Schweiz: Ott, Borer (2), Steinemann, Hodel (4), Stankovic, Bella (Eigentor). (nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sommer, Sonne, Strand: Ein paar Bilder, um in Gedanken ein bisschen Ferien zu machen

1 / 21
Sommer, Sonne, Strand: Ein paar Bilder, um in Gedanken ein bisschen Ferien zu machen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn du am Strand plötzlich mit Haien badest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nur ein Drittel der Premier-League-Spieler ist geimpft – Liga sucht nach Anreizen

Die Premier League kämpft mit extrem tiefen Impfquoten. Die Verantwortlichen ärgern sich über Manchester United und suchen nach Lösungen.

Das Impfen geht in der grössten und finanzstärksten Fussball-Liga der Welt nur schleppend voran. Ein Bericht der «Daily Mail» zeigt, dass in der englischen Premier League nur rund ein Drittel der Fussball-Profis gegen das Coronavirus geimpft sind.

Bei den Teamärzten und -verantwortlichen sei der Frust ob dieser Tatsache gross. In den Garderoben sollen Verschwörungstheorien darüber kursieren, wonach die Impfung unfruchtbar mache, Bill Gates die Menschen verchippen wolle und dass überhaupt die …

Artikel lesen
Link zum Artikel