Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Les joueurs valaisans fetent la victoire lors de la rencontre de football du Championnat Suisse de Super League entre le FC Sion et le FC Basel 1893 le mercredi 8 juillet 2020 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Mit einer Niederlage in Sion verabschiedete sich der FC Basel aus dem Meisterrennen. Bild: keystone

FCB-Koller: «Es ist wichtig, dass wir uns jetzt auf den dritten Platz konzentrieren»



Am Mittwoch hat sich der FC Basel wohl endgültig aus dem Kampf um den Meistertitel verabschiedet. Sieben Runden vor Schluss liegt der einstige Serienmeister neun Punkte hinter Leader YB und acht Punkte hinter St.Gallen, das ein Spiel weniger bestritten hat.

Auch FCB-Trainer Marcel Koller weiss, dass der Titeltraum nach der 0:1-Niederlage gegen Sion im Tourbillon wohl geplatzt ist. «Natürlich ist es rechnerisch noch möglich», so der Zürcher gegenüber SRF, «aber wenn St.Gallen und YB das durchziehen, ist für uns nichts mehr zu machen». Stattdessen orientiert sich Koller in der Tabelle nach hinten: «Es ist wichtig, dass wir uns jetzt auf den dritten Platz konzentrieren.»

Basels Cheftrainer Marcel Koller vor dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und Neuchatel Xamax FCS im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Samstag, 4. Juli 2020. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Kritischer Blick: Marcel Koller weiss, dass auch der dritte Platz noch nicht sicher ist. Bild: keystone

Dieser ist vor allem im Hinblick auf die kommende Saison wichtig. Der Drittplatzierte der Super League qualifiziert sich direkt für die dritte Quali-Runde der Europa League. Damit überspringt er die erste und zweite Runde – vor allem beim dicht gedrängten Programm der anstehenden Saison ein grosser Vorteil.

Die Verfolger machen Druck

Tatsächlich ist der FCB in der Tabelle mittlerweile näher bei seinem Verfolgertrio als beim Spitzenduo. Das viertplatzierte Servette liegt nur fünf Punkte hinter Basel. Der FCZ und Luzern sind noch etwas weiter zurück, haben seit dem Restart aber beide mehr Punkte gesammelt als der FCB. Auf den FCL hat Basel in der Rückrunde bereits zehn Punkte eingebüsst.

Die Luzerner feiern das Tor zum 2:2 beim Super League Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Servette Genf vom Samstag, 27. Juni 2020 in Luzern. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Der FC Luzern ist bisher das beste Team der Rückrunde. Bild: keystone

Will das Team von Marcel Koller seinen dritten Platz verteidigen, ist vor allem in den Auswärtsspielen eine Steigerung notwendig. In den letzten acht Spielen in der Fremde verloren die Basler sechs Mal, zuletzt mit Lugano und Sion gegen zwei Teams aus der unteren Tabellenhälfte.

Wohin der Weg des FCB in dieser Saison geht, wird sich vor allem in den kommenden vier Spielen zeigen. In diesen warten die anderen vier Teams der oberen Tabellenhälfte. Vor allem am Samstag steht mit der Partie gegen YB eine schwierige Aufgabe an. «Mit einem Sieg können wir einfach mal ein Signal setzen, wer wir sind und für was wir stehen. Das ist jetzt unser Ziel», zeigte sich Silvan Widmer gegenüber der BZ kämpferisch.

Zumindest personell gibt es für Basel im Hinblick auf das Spiel am Wochenende erfreuliche Nachrichten. Omar Alderete kehrt nach seiner roten Karte gegen Lugano ins Team zurück, die zuvor angeschlagenen Eray Cömert, Ricky van Wolfswinkel und Taulant Xhaka womöglich ebenso. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Europas Rekordmeister im Fussball

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Black Cat in a Sink 09.07.2020 12:44
    Highlight Highlight Und nächste Saison heisst es dann beim
    FCB: wir spielen gegen den Abstieg aber das Minimalziel ist Platz 6.
  • rudolf_k 09.07.2020 11:50
    Highlight Highlight Bitte entlässt den Mäse frühestens nach dem Spiel gegen YB am Samstag ;-)
  • db13 09.07.2020 11:48
    Highlight Highlight Die brauchen sich auf gar keine Platzierungen zu konzentrieren. Finger rausnehmen, Rennen, Kämpfen, Fussball spielen! Alles andere ergibt sich...
  • Imfall 09.07.2020 11:37
    Highlight Highlight In Basel wurden mit Fischer und Yakin auch schon Meistertrainer entlassen... 🤫😅

    Ich denke, Koller sollte schon mal seinen CV auffrischen 😁

    • Asmodeus 09.07.2020 12:46
      Highlight Highlight Yakin war ja auch eine mittlere Katastrophe als Trainer.

      International zwar wirklich verdammt gut, aber in der heimischen Liga war seine Taktik des 89 Minuten hinten rein stehen eines FCB einfach unwürdig.

      Ganz zu schweigen davon, dass er es sich so ziemlich mit allen Spielern verscherzt hat.


      Bei Fischer gebe ich aber recht. Ihn rauszuwerfen war der Moment wo man wusste, dass der Verein sich unter Burgener und Streller zugrunde richtet.
    • Zaungast 09.07.2020 13:46
      Highlight Highlight Wobei "entlassen" und "Vertrag nicht verlängern" dann schon zwei Paar Schuhe sind...
  • Victor Paulsen 09.07.2020 11:12
    Highlight Highlight Hoffentlich rutscht der FCB noch auf Platz 4 ab. Denn dann wäre klar, wie gross die Krise wirklich ist und dann würde die Führung vieleicht auch mal reagieren beziehungsweise Burgener zurücktreten
  • Lupe 09.07.2020 10:48
    Highlight Highlight So was wie nun beim FCB geht nur wenn so praktisch alles nicht passt, von ganz oben bis aufs Spielfeld, Burgener, Heri und Koller müssten den Hut nehmen denn die Scherben sind nicht mehr zu kitten.
    • Asmodeus 09.07.2020 10:51
      Highlight Highlight Wenn man Koller endlich seinen Job machen lassen würde (also z.B. nicht dauernd versucht ihn rauszuwerfen und sich doch nicht traut) könnte er ja vielleicht auch wieder etwas aus der Mannschaft heraus holen.

      Aber ich stimme zu. Burgener muss weg.
    • DarkRessiveSystem 09.07.2020 11:38
      Highlight Highlight Ich denke Koller trifft auch eine gewisse Schuld...

      Wenn man einen Pululululu immer und immer wieder bringt, obwohl man schon weiss, dass dieser nicht viel kann, der kann nicht unschuldig sein...

      Pululululu raus und einen Doppelsturm machen...
      die beiden finden sich bestimmt, auch wenn es ein wenig dauert...
    • SF_49ers 09.07.2020 12:07
      Highlight Highlight Man hat ja niemand ausser pululu! Bus und zhegrova weg und sonst nur noch oberlin da. Der ja auch nicht wirklich angsteinflössend ist
    Weitere Antworten anzeigen

Unvergessen

23 kg Sprengstoff machen das legendäre Wankdorfstadion dem Erdboden gleich

3. August 2001: Unkraut, Moder und eine gemeingefährliche Elektrizitätsanlage. 47 Jahre nach dem Wunder von Bern hat das alte Wankdorfstadion seinen Dienst getan und wird gesprengt.

Um Punkt 15 Uhr ist es um das Wankdorfstadion geschehen. Fünf lange und drei kurze Hornstösse dröhnen als letztes Warnsignal über das Areal – dann zündet Sprengmeister Marco Zimmermann die 23-Kilogramm-Ladung des Sprengstoffs Gelamon. Rund viertausend Augenzeugen sehen, wie die ausgeweidete Fussballruine mit einem dumpfen Knall in sich zusammensackt.

Doch das Wankdorf wäre nicht das Wankdorf, wenn es sich widerstandslos ergeben würde. Trotz der akribischen Planung will sich einer der vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel