Windows Phone
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Nokia Lumia 930 mit transparenten Kacheln. Bild: watson

Lumia 930 im Test

Das neue Nokia im Praxistest: Dieses Handy ist Power-Pop

Nokia meldet sich mit einem Premium-Smartphone zurück: dem Lumia 930. Das Windows-Smartphone ist nicht perfekt, aber knallig. 

20.07.14, 07:10 23.07.14, 13:50

Ein Artikel von

Matthias Kremp / Spiegel Online

Dieses Telefon hat zwei Seelen – das merke ich sofort, als ich Nokias Lumia 930 aus seinem erfreulich kleinen Karton hebe. Von vorn wirkt es noch wie ein gewöhnliches Touchscreen-Handy. Doch der Eindruck ändert sich schlagartig, als ich es umdrehe. Die Rückseite schreit mich mit einem giftigen Grün förmlich an. Natürlich kann man dieses Handy auch in dezentem Schwarz oder Weiss bekommen, aber wer würde das wollen? 

Schon früher hat Nokia, deren Smartpphone-Sparte inzwischen zu Microsoft gehört, mit Modellen wie dem Lumia 1520 viel Farbe gewagt. Aber kein Handy war so edel und zugleich poppig wie dieses. Statt erneut das Gehäuse aus einem Stück Kunststoff zu pressen, ist beim Lumia 930 nur der Rücken aus Polycarbonat, das von einem stabilen Rahmen aus Aluminium eingefasst wird. Vorne fügt sich das zu den Rändern abgeflachte Display nahtlos ein, was sehr edel aussieht. 

Das Lumia 930 in Bildern

Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrössern und den Text zu lesen.

Leider ist das Handy ein wenig zu gross geraten. Einhändig lässt es sich nicht bedienen, da haben kleinere Geräte wie Motorolas Moto X Vorteile. Dafür lässt sich positiv vermerken, dass sich der Sim-Kartenhalter ohne Werkzeug aus dem Gehäuse ziehen lässt. Nur eine passende Nano-Sim braucht man dann noch, um das Lumia in Betrieb zu nehmen. 

Was das Lumia 930 technisch bietet

Auch die Technik kann sich sehen lassen: Der Quadcore-Prozessor ist meinen Messungen zufolge zwar nicht der schnellste seiner Art, aber doch so flink, dass er im Test nie auch nur ansatzweise ins Stocken kam. Zwar ist das Betriebssystem Windows Phone dafür bekannt, auch mit langsamen Prozessoren klarzukommen, doch das Lumia ruckelte im Test auch dann nicht, wenn ich ihm aufwändige Spiele oder opulente Webseiten vorsetzte. Die Akkulaufzeit war dabei durchschnittlich und unterschied sich nicht spürbar von der eines LG G3 oder Samsung Galaxy S5. Einen Arbeitstag hält das Handy durch, viel länger nicht. 

Der Bildschirm ist mit 1920 mal 1080 Pixeln auf fünf Zoll so hochauflösend, dass es aussichtslos ist, zu versuchen, mit blossem Auge Pixel zu erkennen. Damit passt er zur 20-Megapixel-Kamera, die bei guter Beleuchtung sehr detailreiche Fotos knipst. Bei schummrigem Licht schwächelt sie allerdings ein wenig und liefert zu blasse Farben und leichtes Bildrauschen. Trotzdem gehört sie zu den besten Smartphone-Kameras, die man derzeit bekommen kann. 

Die Kamera löst mit 20 Megapixel auf

Die 20-Megapixel-Kamera im Lumia 930 muss nur die eigene Konkurrenz fürchten: Im Lumia 1020 steckt sogar eine 41-MP-Kamera. Bild: watson

Nur 32-Gigabyte-Modell verfügar

Ein klarer Schwachpunkt ist die Speicherausstattung des Lumia: Es ist nur mit 32 GB erhältlich. Weder gibt es eine billigere 16-GB-Variante, noch eine mit 64 GB. Einen Steckplatz für microSD-Speicherkarten sucht man vergeblich. Für Intensivnutzer ist das zu wenig, zumal sieben Gigabyte vom Betriebssystem belegt werden. Da nützen auch die 15 GB gratis Web-Speicher nichts, die zum Handy gehören. 

Schade auch, dass Microsofts sprachgesteuerte Assistenzfunktion Cortana noch nicht auf Deutsch verfügbar ist. Ich habe mein Testgerät komplett auf US-Englisch umgestellt, um sie ausprobieren zu können. So natürlich wie mit Apples Siri kann man damit noch nicht interagieren, aber der Ansatz ist vielversprechend. 

Das ist neu bei Windows Phone 8.1 

Das Lumia 930 gehört zu den ersten Geräten, die mit Windows Phone 8.1 ausgeliefert werden. Der scheinbar kleine Versionssprung gegenüber Windows Phone 8.0 täuscht: Microsoft hat mit dem Update etliche Feinheiten verbessert, einige Kanten abgeschliffen und ein paar Funktionen hinzugefügt, die man in Apples iOS und Googles Android schätzen gelernt hat. 

So kann man jetzt per Fingerwisch von oben das sogenannte Action Center auf den Bildschirm ziehen, in dem man über neue E-Mails, verpasste Anrufe und Nachrichten aus sozialen Netzwerken informiert wird. Ausserdem lassen sich dort je nach Wunsch vier Schnellschalttasten anbringen, mit denen man beispielsweise WLAN an- und abschalten oder in den Flugmodus wechseln kann. 

Im Grössenvergleich

Nokia Lumia 930, iPhone 5 und Samsung Galaxy S5. Bild: watson

Nützliche Gratis-Apps von Nokia

Ausserdem bekommt man all die üblichen Software-Goodies, die Nokia seinen Handys beilegt. Dazu gehören etwa die Navigations-App Here Drive+, die Karten-App Here Maps, der Musik-Streaming-Dienst MixRadio und verschiedene Foto- und Video-Apps mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten für ambitionierte Fotographen. Die Karten- Navigation- und Streaming-Apps von Nokia für Lumia-Smartphones zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch offline genutzt werden können, was vor allem im Ausland von Vorteil ist.

Gleichzeitig versucht sich Microsoft mit Windows Phone 8.1 wieder einen Platz in Unternehmen zu erarbeiten. Das scheint ein wenig absurd, nachdem sich der Konzern 2011 mit dem Umstieg von Windows CE auf Windows Phone von beruflichen Nutzern ab- und Privatanwendern zugewandt hat. Doch mit dem Update ziehen auf Windows-Smartphones wieder Möglichkeiten zur Fernwartung und Integration in Firmennetze ein. Die Stichworte heissen Exchange, Office 365, Outlook und VPN.

Vor- und Nachteile 

+ Gelungenes Design

+ Leicht zu bedienendes Betriebssystem Windows Phone

+ Sehr gute Kamera

+ Gutes Display

+ Kabellose Ladefunktion in Handy integriert

- Speicher nicht erweiterbar

Das Fazit 

Das Lumia 930 ist premium gemischt mit Pop. Das Design gefällt, die Technik ebenso. Erfreulich ist, dass es sich kabellos aufladen lässt - bei einigen anderen Nokia-Lumia-Smartphones muss diese Funktion mit Lade-Hüllen nachgerüstet werden. Microsofts Windows Phone 8.1 trägt viel dazu bei, dass dieses Handy Spass macht. Es ist leicht zu erlernen und zu bedienen. Die neuen Funktionen in Windows Phone 8.1 haben wir hier zusammengefasst.

Schade, dass bei den Apps immer noch einige Lücken klaffen und dass der Speicher nicht erweiterbar ist. Mit vielen Apps und einer sehr grossen Musiksammlung wird es schnell eng auf dem Gerät. 

Preis und Verfügbarkeit

Das Lumia 930 ist in der Schweiz in den Farben Grün, Orange, Schwarz und Weiss verfügbar. Im Online-Handel erhält man es ab 550 Franken.



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • droelfmalbumst 21.07.2014 10:18
    Highlight Wer schon schön wenn WS endlich etwas wirklich brauchbares hinstellt. OS mässig sind sie ja schon seit einiger Zeit sehr gut. Aber der durchschnittliche User scherrt sich kein bisschen darüber ob das OS besser ist als Android oder iOS. hauptsach 7 quadrillionen apps zur verfügung haben, auch wenn man nur 5 davon regelmässig nutzt....

    werde es mir sicher anschauen, in 3 jahren oder 4 wenn man jetziges Phone stirbt...
    1 2 Melden
  • Isabel 20.07.2014 19:35
    Highlight Könnte es eventuell sein, dass Microsoft demnächst bei watson eine kleine Werbekampagne schaltet?
    0 3 Melden
    • Olaf 20.07.2014 20:09
      Highlight Warum, weil über das Gerät berichtet wird? Es gibt auch noch unabhängigen Journalismus. Und die Leute in unserem Digital-Ressort schreiben von ihren Eindrücken. Da bin ich als Anwender froh, dass es solche Tests und Berichte gibt.
      8 0 Melden

Die heissesten Handys von Huawei, Samsung, Nokia und Co., die du noch nicht kaufen kannst

Microsoft, Apple, Google und weitere Tech-Firmen präsentieren im Oktober ihre neusten Smartphones, Tablets und Computer. Die chronologische Übersicht.

Anfang Oktober lädt Microsoft ausgewählte Journalisten zu seinem jährlichen Surface-Event ein. Da mit dem Surface Go eben erst ein völlig neues Surface auf den Markt gekommen ist, sind am 2. Oktober vorwiegend Hardware-Upgrades bestehender Surface-Geräte zu erwarten, sprich neue Versionen des Surface Pro, Surface Laptop und Surface Studio mit schnelleren Prozessoren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Microsoft auch sagen, wann die LTE-Version des Surface Go erscheint. Bislang gibt es nur …

Artikel lesen