EM 2016
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das Sinnbild des englischen EM-Schocks: Wayne Rooneys Sohn Kai ist untröstlich. bild: getty images europe

«Schock», «Schande», «Demütigung» – die englische Presse prügelt auf die «Three Lions» ein

England ist raus, schon wieder! Auf den Brexit folgt auch der K.o. bei der Fussball-EM. Nach dem blamablen Aus im EM-Achtelfinal gegen Island lässt die britische Presse wieder einmal kein gutes Haar an den «Three Lions». 



» Hier gibt's den Liveticker der Partie zum Nachlesen.

The Sun:

«Nationale Schande – England im heillosen Durcheinander, völlig planlos, ohne Rückgrat und Herz.»

«England wird von einem Fussballzwerg gedemütigt. Eine Nation, nur bekannt durchs Kabeljau-Fischen, schickt Hodgson und seine Millionäre in Schande nach Hause.»

Bild

bild: screenshot thesun.co.uk

Daily Express:

«England verdient es, nach Hause zu fahren. Geschlagen von einem intelligenteren, besser organisierten und disziplinierteren isländischen Team.»

Daily Mail:

«Raus aus Europa ... schon wieder! Die ultimative Demütigung. England von Fussballzwerg Island – einem Land mit der Grösse von Leicester – in einem der grössten Schocks der Geschichte aus der EM geworfen.»

The Guardian:

«Hodgsons Team bei beklagenswertem EM-Aus gedemütigt. England erleidet eine der erniedrigendsten Niederlagen der Geschichte. Island dreht das Spiel.»

Bild

bild: screenshot theguardian.co.uk

BBC:

«England erleidet die schlimmste Erniedrigung seit dem Aus bei der WM 1950 in Brasilien gegen die USA. Roy Hodgson tritt nach der erbärmlichen Demütigung zurück. Gegen den 34. der Welt mit einer Bevölkerung von nur 330'000 zu verlieren, ist eine Schande.»

The Mirror:

«Aus und vorbei: Hodgson tritt zurück, kurz nachdem Englands Versager eine demütigende EM-Pleite gegen Island erleiden. Nach einer chaotischen Vorstellung scheiden die Three Lions krachend aus.»

Bild

bild: screenshot mirror.co.uk

Independent:

«Peinlichkeit für England. Hodgson und seine Spieler müssen jetzt mit dem lebenslangen Stigma leben, ein Teil des dunkelsten Tages in der Geschichte des englischen Fussballs zu sein. 1950 gegen die USA zu verlieren war eine Sache, aber in der K.o.-Runde eines grossen Turniers gegen Island zu verlieren?»

Daily Star:

«Hodgson tritt zurück, nachdem die Three Lions zur Lachnummer Europas geworden sind. Fünf Tage, nachdem das britische Volk sich entschieden hat, Europa zu verlassen, tat das Fussballteam das von ganz allein.»

Bild

bild: screenshot.co.uk

The Telegraph:

«England erfährt demütigendes EM-Aus gegen Island. Harts Fauxpas sorgt für krachendes Aus von Hodgsons Team in Nizza.»

The Times:

«Ahnungslos. Vollkommen ahnungslos. England fehlten Führungsqualitäten von Roy Hodgson, der unmittelbar nach dem Spiel zurücktritt. Es fehlten Ideen. Es fehlte Haltung. Es fehlte Schlitzohrigkeit. Es fehlte ein Plan B – und Plan A war wenig begeisternd. Europa wird dieses England nicht vermissen.»

Die Frontseiten der englischen Zeitungen nach dem EM-Aus gegen Island

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Stadt explodiert – so feiern die Ultras von Hajduk Split ihr 70-Jahr-Jubiläum

Die Torcida Split gilt als die älteste Ultra-Gruppierung Europas. Gestern feierte sie ihren 70. Geburtstag. Das musste natürlich gefeiert werden! Zum freudigen Anlass hatte die Torcida die Einwohner von Split aufgerufen, um Mitternacht die eigenen Kinder zu wecken und auf die Strassen und Balkone zu gehen. Was folgte, war ein riesiges Pyro-Spektakel.

Nicht nur die Innenstadt, ganz Split erstrahlte in Rot. Überall leuchteten Fackeln und explodierte Feuerwerk, rund drei Minuten dauerte das …

Artikel lesen
Link zum Artikel