DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Bahnhof von Lausanne wegen verdächtiger Koffer geräumt

10.07.2021, 15:1710.07.2021, 15:59

Der Bahnhof von Lausanne ist am frühen Samstagnachmittag polizeilich geräumt worden. Der Bahnverkehr war von 13.10 bis 15.20 Uhr unterbrochen. Grund waren zwei auf einem Perron zurückgelassene herrenlose Koffer.

Ein Bombenräumungskommando der Polizei war vor Ort im Einsatz. Das sei das normale Einsatzdispositiv in einem solchen Fall, erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Mit Verspätungen rechnen

Die Schnellzüge wendeten in Vevey, Palézieux, Morges und Yverdon. Die Regionalzüge verkehrten bis Renens, Lutry und La Conversion, wie die SBB mitteilten. Die Bahn setzte Ersatzbusse ein. In den Bahnhöfen der Region informierten Kundenbetreuer die Passagiere.

Nach der Freigabe des Bahnhofs Lausanne nahmen die SBB den Betrieb Schritt für Schritt wieder auf. Reisende müssten indessen bis in den Abend hinein mit Verspätungen rechnen, hiess es weiter.

Die SBB meldeten den Vorfall um 13.10 Uhr. Die Bahn verkehrte nach einem Ersatzfahrplan. Züge aus Genf nach Bern, Basel oder Zürich wurden über Biel und jene nach Freiburg über Yverdon umgeleitet.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.