SP
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gesuch für Anti-WEF-Demo abgelehnt – Juso will stattdessen in Zürich demonstrieren



Die Gemeinde Davos lehnt eine Kundgebung gegen das WEF in Davos ab. Die äusserst engen Platzverhältnisse aufgrund der enormen Neuschneemengen liessen eine Kundgebung in den nächsten Tagen nicht zu, teilte die Gemeinde am Montag mit.

Das Gesuch von Juso, SP und Grünen wurde vom Kleinen Landrat deshalb abgelehnt. Die drei Parteien hatten am vergangenen Donnerstag gemeinsam ein Gesuch für eine Platzdemonstration auf dem Davoser Postplatz am kommenden Donnerstag eingereicht.

Zwischenzeitlich seien weitere Gesuche für Kundgebungen bei der Gemeinde eingegangen, die jedoch ebenfalls nicht stattfinden könnten, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die SP Graubünden und die JUSO Schweiz haben sich nun entschieden, eine Anti-Trump Demo in Zürich zu veranstalten. Auch die Junge Grüne ist von «der Beschneiung der Meinungsäusserungsfreiheit» nicht begeistert, schreiben sie in einer Medienmitteilung. (leo/sda)

Trump-Besuch in Davos sorgt für Aufregung

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Wirbel um Cassis reisst nicht ab

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Nino Niederreiter zu Carolina getradet

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • chäsli 23.01.2018 08:40
    Highlight Highlight So lange bei den Demos der Jusos meist auch der "schwarze Block" mit marschiert und es fast immer zu Sachbeschädigung und Gewalt und Drohung gegen unsere Polizei kommt, brauchen wir diese Demos nicht. Mit Trump hat das nichts zu tun, den muss die Welt vermutlich noch 3 Jahre erdulden, ob sie will oder nicht. Ich befürworte ein Demoverbot in Davos.
  • Es ist Nachgerichtet 22.01.2018 18:18
    Highlight Highlight Kann mir mal einer erklären wieso es massenhaft Bilder von Polizisten beim Schneeschaufeln in Davos gibt?
    Morgen lesen wir dann wieder wie viel unsere Polizisten doch zu tun haben und wie überarbeitet die armen sind...?
  • Hans-Peter Korn 22.01.2018 18:13
    Highlight Highlight Aktuelleste Meldung: Der Kleine Landrat hat angesichts der äusserst engen Platzverhältnisse aufgrund der enormen Neuschneemengen nun auch die Durchführung des WEF in den nächsten Tagen untersagt. Ob das die wahre oder alternative Wahrheit ist, kann ich nicht beurteilen. Ich halte mich hier an den Konstruktivisten Heinz von Förster: "Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners".
  • ostpol76 22.01.2018 17:34
    Highlight Highlight Die in Davos hatten wahrscheinlich Angst, dass Trump mit JUSO BH's beworfen wird... 😆
    • Rumbel the Sumbel 22.01.2018 19:20
      Highlight Highlight Wäre derjenige von Frau.... auch darunter. Ach nein. Den hatte sie ja verbrannt.
  • wezuercher@gmail.com 22.01.2018 16:56
    Highlight Highlight es ist das recht in einem freien und demokratischen land seine meinung, auch in form von friedlicher demomstration kund zu tun! warum also nicht eine friedliche linke kundgebung durch die stadt zürich, oder anderswo!
    aber leider weiss man das solche linke demos vor allem den zweck haben zu zerstören, plünderen! randalieren aus spass! mit demos gegen die themen des WEF haben diese leute nichts am hut! jeder vorwand ist recht das sich diese nichtsnutze aus ganz europa zu chaostagen treffen! es ist nur vorgeschoben, es geht nur um den saubannerzug!
    • Grabeskaelte 22.01.2018 19:59
      Highlight Highlight Sie haben den schönen Wahlspruch "Macht kaputt was euch kaputt macht" einfach nicht ganz korrekt verstanden bzw umgesetzt. Verständlicherweise ist es aber auch einfacher das Schaufenster einer Firma zu zerdeppern als den CEO's oder den VR's mal die "hust" zu polieren... Das es aber auch dumme, unpolitische Krawalltouristen darunter hat müssen wir nicht diskutieren. Das steht ausser Frage.
  • Hardy18 22.01.2018 15:28
    Highlight Highlight ...auf Grund der Neuschneemengen. Versammelt euch doch zum gemeinsamen Schnee schieben und beschriftet die Schaufel. Wenn ihr fertig seit, haltet ihr die Schaufeln nach oben 😁
    • Albi Gabriel 22.01.2018 16:30
      Highlight Highlight Coole Idee, nur ist leider der durchschnittliche Juso mit zwei linken Händen unfähig um mit einer Schaufel umzugehen...
    • Rumbel the Sumbel 22.01.2018 19:22
      Highlight Highlight Die einzige Hornhaut die der durchschnittliche Juso bekommt, ist die auf dem Hintern vom Nichtstun.
  • N. Y. P. D. 22.01.2018 15:27
    Highlight Highlight ..aufgrund der enormen Neuschneemengen liessen eine Kundgebung in den nächsten Tagen nicht zu..

    Der Schnee auf der Strasse ?
  • manuel0263 22.01.2018 14:46
    Highlight Highlight Da muss man dem Schnee ja dankbar sein, sonst hätte man eine nachvollziehbare Erklärung für das Demoverbot gebraucht...
  • Haiderfroh 22.01.2018 14:13
    Highlight Highlight Wo kämen wir da hin, wenn die Meinungsfreiheit plötzlich für jeden gülte und dazu noch überall?
    • Elendil91 22.01.2018 15:11
      Highlight Highlight Verwechseln Sie nicht die Meinungsfreiheit mit der Versammlungsfreiheit.
      Ist nicht das gleiche Recht und kann aus wichtigen Gründen im Rahmen der BV eingeschräkt werden.
    • speaker33 22.01.2018 15:42
      Highlight Highlight Lies Art. 36 BV und denk nochmals über deinen Kommentar nach. Danke.
    • Haiderfroh 22.01.2018 16:32
      Highlight Highlight @speaker33
      Art. 36 BV ist die Ausrede für alle Verletzungen der Grundrechte.

      @Elendil91
      Das Recht zu demonstrieren fällt ganz klar unter das Recht der freien Meinungsässerung.
      Das Versammllungsrecht meint etwas anderes. Nämlich dass Parteimitglieder, oder Vereinsmitglieder u. a. Organisationen sich ungehindert versammeln dürfen.
    Weitere Antworten anzeigen

Korrektur-Initiative: Bereits 72'000 Unterschriften gegen Lockerung von Waffenexporten

Nur einen Monat nach ihrer offiziellen Lancierung sind für die Korrektur-Initiative bereits mehr als zwei Drittel der benötigten Unterschriften zusammengekommen: Gemäss Blick haben die Initianten bereits 72'018 Unterschriften gesammelt.

Die Initiative verlangt, dass Schweizer Rüstungsexport-Güter nicht in Bürgerkriegsländer und in Staaten exportiert werden dürfen, welche systematisch die Menschenrechte verletzen. Hinter dem Anliegen steht die «Allianz gegen Waffenexporte in …

Artikel lesen
Link zum Artikel