DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson/Aya Baalbaki

Diese 12 Videos und Bilder zeigen eindrücklich, was gerade in Beirut passiert

15.10.2021, 11:3815.10.2021, 14:28

Mehr zur Eskalation am Donnerstag, 14. Oktober 2021, in Beirut:

Der Streit um die schleppende Aufarbeitung zur Explosion von Beirut ist am Donnerstag, 14. Oktober 2021, in der libanesischen Hauptstadt auf tödliche Weise eskaliert: Bei einem Protest kam es zu den schwersten Feuergefechten auf offener Strasse seit Jahrzehnten.
Mindestens sechs Menschen wurden Innenminister Bassam Maulawi zufolge getötet, 30 weitere laut Rotem Kreuz verletzt.

Einige Libanesen und Libanesinnen fühlten sich an den Bürgerkrieg von 1975 bis 1990 erinnert. Damals führten unter anderem christliche und muslimische Milizen im Libanon Krieg. Die Bilder, die von den Strassengefechten in den sozialen Medien geteilt werden, sind verstörend:

Auch diese Häuserzeile im Viertel Tayouneh bei Beirut wurde vom Kugelhagel getroffen.
Auch diese Häuserzeile im Viertel Tayouneh bei Beirut wurde vom Kugelhagel getroffen.Bild: keystone
Ein libanesischer Soldat der Spezialeinheiten bezieht Stellung, während er seinen Kameraden die Position eines Scharfschützen der schiitischen Gruppe zeigt, der das christliche Viertel Ain el-Remaneh in Beirut beschoss.
Ein libanesischer Soldat der Spezialeinheiten bezieht Stellung, während er seinen Kameraden die Position eines Scharfschützen der schiitischen Gruppe zeigt, der das christliche Viertel Ain el-Remaneh in Beirut beschoss.Bild: keystone

Die Bilder und Videos, die unter #beirutclashes geteilt werden, zeigen teilweise rohe Gewalt. Aber hinter diesen Bildern und Videos verbergen sich alte konfessionelle Gräben, die gerade wieder aufbrechen – Christen gegen Muslime, politische Rivalitäten sowie die weltweit schwerste Wirtschaftskrise.

All dies raubt den Menschen im Libanon zurzeit jede Lebensgrundlage: Laut den Vereinten Nationen leben mittlerweile vier von fünf Libanesen unter der Armutsgrenze. Darum ist es für viele aktuell fast unmöglich, selbst das Nötigste zu besorgen: ihr täglich Brot. Gleichzeitig ist die staatliche Stromversorgung rund 22 Stunden am Tag unterbrochen, was die Preise von Lebensmitteln und Gütern weiter in die Höhe treibt, da die Hersteller extra Generatoren betreiben müssen. Und das Benzin für die Generatoren ist knapp – und wird immer teurer, da die libanesischen Zentralbank die Subventionen gekürzt hat.

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Videos zeigen das Ausmass der Katastrophe in Beirut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wie Beirut ein Jahr nach der Explosion weiter leidet

Heute vor einem Jahr explodierte ein Lager von Feuerwerkskörpern und Ammoniumnitrat im Hafen von Beirut. Die Katastrophe hinterliess ein Bild der Zerstörung und wurde in unzähligen Videos dokumentiert. 207 Menschen verloren ihr Leben, über 6000 wurden verletzt.

Zur Story