DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08730367 Wales' head coach Ryan Giggs reacts during the international friendly soccer match between England and Wales in London, Britain, 08 October 2020.  EPA/Glyn Kirk / POOL

Ryan Giggs übernahm die Nationalmannschaft von Wales im Jahr 2018. Bild: keystone

ManUnited-Legende Ryan Giggs wird wegen Körperverletzung zweier Frauen angeklagt

Der 47-jährige Ryan Giggs wird für die Ereignisse vom letzten November nun angeklagt. Giggs soll seiner damaligen Freundin Körperverletzungen zugefügt und eine weitere angegriffen haben. Der Trainer von Wales wird sein Team an der EM nicht coachen.



Wie die britische Strafverfolgungsbehörde bekannt gab, wurde die Polizei Manchesters damit beauftragt, Ryan Giggs unter anderem für Körperverletzung zu verklagen. Der Waliser wurde im November aufgrund des Verdachts, die Taten begangen zu haben, festgenommen.

Der ehemalige Spieler von Manchester United ist auf Kaution auf freiem Fuss und muss am 28. April vor Gericht. Bei der verletzten Frau handele es sich um seine Freundin, doch Giggs soll auch eine weitere Frau angegriffen haben. Der 47-Jährige bestreitet die Anklagen und sagt: «Ich habe vollsten Respekt vor dem bevorstehenden Gerichtsprozess und verstehe die Ernsthaftigkeit der Vorwürfe. Ich werde auf unschuldig plädieren und hoffe, meinen Namen reinwaschen zu können.»

Der Trainer von Wales wird sein Team bei der EM nicht betreuen. Wie schon bei den Spielen nach Giggs' Festnahme, wird Robert Page den Gegner der Schweizer bei der Europameisterschaft im Sommer betreuen. Dies gab der Walisische Fussballverband in einem Statement bekannt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Grosse Fussballer, die nie an einer WM waren

1 / 16
Grosse Fussballer, die nie an einer WM waren
quelle: ap/pa / david davies
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Hund möchte bei den Fussballprofis mitspielen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel