DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesliga, 1. Runde
Hamburger SV – Augsburg 1:0
Hertha Berlin – VfB Stuttgart 2:0
Hoffenheim – Werder Bremen 1:0
Mainz 05 – Hannover 96 0:1
Wolfsburg – Borussia Dortmund 0:3
Schalke 04 – RB Leipzig 2:0
HSV-Stürmer Müller schreibt Geschichte – wegen des Jubels nach seinem schnellen Tor.
HSV-Stürmer Müller schreibt Geschichte – wegen des Jubels nach seinem schnellen Tor.Bild: AP/dpa

Dortmund fegt Wolfsburg weg – Schalke schlägt zum Auftakt RB Leipzig

19.08.2017, 20:3220.08.2017, 11:23

Das musst du gesehen haben

War da eine Sommerpause? Wolfsburg und Borussia Dortmund knüpfen an die Leistungen der Vorsaison an – die Wölfe verlieren gegen den BVB mit 0:3.

Nach einem Konter geht's schnell, mit der zweiten Welle rückt Christian Pulisic nach und er bringt Dortmund in Führung.Video: streamable
Nur wenige Minuten später schlenzt Marc Bartra den Ball herrlich ins lange Eck zum 2:0 für den BVB.Video: streamable
Noch ist Pierre-Emerick Aubameyang ein Dortmunder, also schiesst er weiter Tore für Schwarzgelb. Hier das 3:0.Video: streamable

Eine gehörige Portion Glück benötigt Hoffenheim, um mit einem Dreier in die Saison zu starten. Ein Schuss von Andrej Kramaric wird in der 84. Minute unhaltbar zum 1:0 gegen Werder Bremen abgefälscht.

Pech für Werder, dass dieser Kramaric-Schuss reingeht.Video: streamable

Der Mann des Spiels in Hamburg heisst – in jeder Hinsicht – Nicolai Müller. Er schiesst nicht nur das 1:0 für den HSV gegen Augsburg, er fällt danach auch mit seinem Jubel auf. Denn Müller hüpft freudig durch die Luft, dreht Pirouetten – und stürzt dann so in die Eckfahne, dass er mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden muss.

Nicolai Müller bringt den HSV in Führung …Video: streamable
… und muss sich nach seinem Jubel verletzt auswechseln lassen.Video: streamable

2178 lange Minuten muss Mathew Leckie auf ein Tor warten – und dann trifft er gleich doppelt. Der Australier schiesst beide Tore zum 2:0-Heimsieg von Hertha BSC gegen den Aufsteiger VfB Stuttgart.

Auf und davon: Leckie bringt die Hertha zunächst in Front …Video: streamable
… um dann nach einem Corner auf 2:0 zu erhöhen.Video: streamable

Besser macht's mit Hannover 96 der zweite Aufsteiger. Die Niedersachsen siegen in Mainz – dank eines Treffers des einstigen Stuttgarters Martin Harnik.

Ein schneller Angriff und Harnik in der Mitte eiskalt.Video: streamable

Ein Penalty steht am Ursprung des Schalker Heimsiegs über RB Leipzig. Nabil Bentaleb verwertet ihn, eine Viertelstunde vor dem Ende erhöht Jewhen Konoplyanka auf 2:0 für die Knappen.

Bentaleb skort aus elf Metern.Video: streamable

(ram)

Die Telegramme

Hoffenheim - Werder Bremen 1:0 (0:0)
30'150 Zuschauer (ausverkauft). - Tor: 84. Kramaric 1:0. - Bemerkungen: Hoffenheim mit Zuber, ohne Kobel (Ersatz), Werder ohne Garcia (Ersatz).

Hertha Berlin - VfB Stuttgart 2:0 (0:0)
44'751 Zuschauer. - Tore: 46. Leckie 1:0. 62. Leckie 2:0. - Bemerkungen: Berlin ohne Lustenberger (Ersatz), Stocker (nicht im Aufgebot), Stuttgart ohne Grgic (nicht im Kader).

Hamburger SV - Augsburg 1:0 (1:0)
49'449 Zuschauer. - Tor: 8. Müller 1:0. - Bemerkungen: HSV ohne Janjicic (Ersatz), Augsburg mit Hitz.

Mainz - Hannover 0:1 (0:0)
28'279 Zuschauer. - Tor: 73. Harnik 0:1. - Bemerkungen: Mainz mit Frei (verwarnt), Hannover mit Schwegler (bis 93./verwarnt).

Wolfsburg - Borussia Dortmund 0:3 (0:2)
30'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 23. Pulisic 0:1. 27. Bartra 0:2. 60. Aubameyang 0:3. - Bemerkung: Dortmund mit Bürki.

Schalke 04 - RB Leipzig 2:0 (1:0)
62'271 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 44. Bentaleb (Foulpenalty) 1:0. 73. Konopljanka 2:0. - Bemerkungen: Schalke ohne Embolo (Ersatz), Leipzig ohne Mvogo (Ersatz), Coltorti (nicht im Aufgebot). (sda)

Haare schön! So cool sahen Trainer als Spieler aus

1 / 94
So cool sahen Trainer als Spieler aus
quelle: imago images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9
Xavi Simons – der Instagram-König wird erwachsen und steht vor dem Durchbruch
Als Schüler kannte man ihn als Zukunftshoffnung und Instagram-König und wegen seiner Valderrama-Frisur. Mittlerweile ist Xavi Simons 19 Jahre alt – und drauf und dran, tatsächlich die Fussballwelt zu erobern.

«Barças nächster Star» titelten wir vor fünf Jahren über Xavi Simons, im Jahr darauf brachten wir ein grösseres Portrait. Der Grund damals: Schon mit 15 Jahren hatte er weit über eine Million Instagram-Follower und einen Vertrag mit Nike in der Tasche.

Zur Story