DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Netze im Meer: Sie schützen Surfer, für hunderte Haie aber werden sie zur Todesfalle



Der australische Bundesstaat Queensland schützt Schwimmer und Surfer mit im Wasser aufgespannten Netzen und Angelleinen mit Haken vor Haien. Dabei sind in zwölf Monaten 621 Tiere verendet, wie Fischerei-Minister Bill Byrne am Freitag mitteilte.

Dennoch verteidigte er die Schutzmassnahmen. So sei in der Zeit kein einziger Schwimmer oder Surfer verletzt worden. Derartige Netze gibt es in Queensland seit Jahrzehnten, 85 Strände haben solche Vorrichtungen.

Weiter südlich, im Bundesstaat New South Wales, gibt es bislang keine Netze oder Angelleinen. Die Behörden dort überlegen, wie sie Menschen vor Hai-Angriffen besser schützen können. In Strandnähe sind dort in diesem Jahr ungewöhnlich viele Haie gesichtet worden. Ein Surfer wurde totgebissen, mehrere wurden verletzt. (tat/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Journalisten wurden unter Trump ausspioniert – Pressefreiheit verletzt

Die Regierung unter Donald Trump hat das Redaktionsgeheimnis verletzt. Sie erhielt Einsicht in Telefondaten von Reportern.

In der Amtszeit des früheren Präsidenten Donald Trump hat sich die US-Regierung nach einem Bericht der «Washington Post» heimlich Telefondaten von drei Reportern der renommierten Zeitung beschafft.

Die Journalisten hätten in den ersten Monaten der Trump-Regierung über Russlands Rolle im Wahlkampf 2016 berichtet, schrieb das Blatt am Samstag. Das Justizministerium habe damals auch versucht, deren E-Mail-Daten zu bekommen. Der Republikaner Trump hatte sich in der Wahl 2016 gegen die …

Artikel lesen
Link zum Artikel