Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kriegsverbrecher geehrt

Japanischer Minister besucht umstrittenen Yasukuni-Schrein in Tokio

20.04.14, 06:51

Erneut hat ein japanisches Regierungsmitglied den umstrittenen Yasukuni-Schrein in Tokio besucht. Der Vorsitzende der Nationalen Kommission für Öffentliche Sicherheit, Keiji Furuya, besuchte am Sonntagmorgen vor dem Beginn des jährlichen Frühlingsfestivals den Schrein. 

Darin werden zusammen mit den Opfern des Krieges auch mehrere verurteilte Kriegsverbrecher geehrt. «Es ist nur natürlich für einen Japaner, sein ehrliches Beileid auszusprechen und für die Seelen jener zu beten, die ihr Leben für das Land geopfert haben», sagte Furuya japanischen Medien. (rey/sda)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen