Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League, 35. Runde

Chiasso – Aarau 0:1 (0:1)

Kriens – Lausanne 0:2 (0:1)

Rapperswil – Winterthur 1:4 (0:0)

Vaduz – Servette 1:5 (0:2)

Schaffhausen – Wil 2:0 (0:0)

Aarau's player Petar Misic left celebrate the 0 - 1 goal, during the Challenge League soccer match FC Chiasso against FC St. Aarau, at the Riva IV stadium in Chiasso, Thursday May 23, 2019. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)

Der FC Aarau kommt der Barrage näher.

Aarau träumt weiter vom Aufstieg – letzte Runde muss über den Barrageplatz entscheiden

Der FC Aarau hat es in der Hand, die Barrage gegen Neuchâtel Xamax bestreiten zu können. In der 35. Runde der Challenge League siegten die Aarauer mit Mühe und Not in Chiasso 1:0. Sie bleiben einen Punkt vor Lausanne.



Die Waadtländer siegten ihrerseits 2:0 bei Neuling Kriens. Die Luzerner haben den Ligaerhalt trotz der Niederlage sichergestellt. Sie könnten in der letzten Runde von Chiasso nach Punkten noch eingeholt werden, aber die Tordifferenz der Tessiner ist um 16 Tore schlechter.

LausanneÕs forward Francesco Margiotta reacts after missing a goal, during the Challenge League soccer match of Swiss Championship between Servette FC and FC Lausanne-Sport, at the Stade de Geneve stadium, in Geneva, Switzerland, Friday, May 10, 2019. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Lausanne bleibt einen Punkt hinter Aarau. Bild: KEYSTONE

Dem FC Aarau genügte in Chiasso ein Tor von Petar Misic nach gut einer Viertelstunde für den Sieg. In der Folge war Chiasso die eindeutig überlegene Mannschaft. Zumindest ein Unentschieden, das ihnen für den Kampf gegen den Abstieg hätte helfen können, hätten die Chiassesi verdient.

Lausanne erzielte sein erstes Tor in Kriens noch früher. Dan Ndoye traf schon nach fünf Minuten. In der 36. Runde vom Sonntag spielen beide Aufstiegsanwärter daheim: Aarau gegen Rapperswil-Jona, Lausanne gegen Vaduz.

Chiasso's trainer Andrea Manzo during the Challenge League soccer match FC Chiasso against FC St. Aarau, at the Riva IV stadium in Chiasso, Thursday May 23, 2019. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)

Das beten von Chiasso-Trainer Andrea Manzo hat nichts genutzt.

Wer in die Promotion League absteigt, entscheidet sich ebenfalls in der letzten Runde zwischen Rapperswil-Jona und Schlusslicht Chiasso. Die eindeutig besseren Karten haben die Rapperswiler. Ihnen würde ein Unentschieden in Aarau für den Ligaerhalt reichen, wogegen den Tessinern im Match in Wil nur ein Sieg etwas nützen könnte. In der 35. Runde verloren beide Abstiegskandidaten: Chiasso mit dem genannten 0:1 gegen Aarau, Rapperswil-Jona ebenfalls daheim mit 1:4 gegen Winterthur.

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

Chiasso - Aarau 0:1 (0:1)
800 Zuschauer. - SR Hänni.
Tor: 16. Misic 0:1.
Bemerkungen: 29. Kopfball von Perico (Chiasso) ans Lattenkreuz.

Kriens - Lausanne-Sport 0:2 (0:1)
1600 Zuschauer. - SR Cibelli.
Tore: 5. Ndoye 0:1. 89. Loosli 0:2.
Bemerkungen: 3. Lattenschuss Gétaz (Lausanne).

Rapperswil-Jona - Winterthur 1:4 (0:0)
2010 Zuschauer. - SR Schärli.
Tore: 49. Sliskovic 0:1. 63. Radice 0:2. 64. Sliskovic 0:3. 81. Arnold (Foulpenalty) 0:4. 85. Hadzi 1:4.
Bemerkungen: 5. Pfostenschuss Alves (Winterthur). 41. Pfostenschuss Turkes (Rapperswil-Jona).

Schaffhausen - Wil 2:0 (0:0)
1325 Zuschauer. - SR Von Mandach.
Tore: 67. Sessolo 1:0. 90. Barry 2:0.
Bemerkungen: 56. Pfostenschuss Audino (Wil).

Vaduz - Servette 1:5 (0:2)
1437 Zuschauer. - SR Turkes.
Tore: 5. Koné 0:1. 37. Chagas 0:2. 48. Tadic 1:2. 55. Koné 1:3. 59. Follonier 1:4. 82. Duah 1:5.
Bemerkungen: 50. Lattenschuss Koné (Servette). (abu/sda)

Von Hitzfeld bis Stipic – alle GC-Trainer seit 1988

Witziges zum Fussball

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Anders als in der Champions League siehst du hier 11 wunderschöne Tore

Link zum Artikel

Frankfurt-Spieler da Costa hat gerade das beste Platz-Interview des Jahres gegeben

Link zum Artikel

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Der Titel für das absurd-witzigste Interview des Jahres ist bereits vergeben

Link zum Artikel

Ciao Cristiano! Das sind die 17 schönsten italienischen Fussball-Begriffe

Link zum Artikel

Top-Sportchef Ralf Meile hat in 6 Monaten aus 100 satte 250 Millionen gemacht. Und du?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen – diese 10 Fussballer haben heimliche Doppelgänger

Link zum Artikel

Von «New Arrogance» bis «Yugo Boss» – diese Fussballer-Parfüms sollten dringend auf den Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Alle Schweizer Cupsieger seit 1990

Luzern gegen GC: Eskalation

Play Icon

Das ist der moderne Fussball

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Über Goldsteaks, eingeflogene Coiffeure und unsere Hassliebe zum Fussball

Link zum Artikel

«Beleidigung des Sports» – italienischer Drittligist kassiert eine 0:20-Klatsche

Link zum Artikel

GC-Trainer liess sich angeblich von den Eltern junger Talente schmieren

Link zum Artikel

Gareth Bale, das Problemkind – nur noch Ersatzspieler und von den Teamkollegen verspottet

Link zum Artikel

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel

Was VAR denn da los? In 1½ von 6 Fällen lag der Videobeweis gestern daneben

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

30 Gründe, warum der FC Aarau (der beste Verein der Welt) wieder in die Nati A gehört

Schon vor dem ersten Barrage-Spiel gegen Xamax ist völlig klar: Der FC Aarau gehört in die oberste Fussball-Liga. Wer könnte das besser, neutraler und emotionsloser begründen als die Aargauer watson-Fraktion vom Newsdesk?

Wer es nicht glaubt, hier gehts zum Spielbericht

Artikel lesen
Link zum Artikel