Blaulicht

Tote Frau in Kehrichtsack im Wallis aufgefunden ++ Umstände unklar

23.10.17, 10:11 23.10.17, 19:18

Im Walliser Dorf Haute-Nendaz ist am Sonntag in einem Kehrichtsack die Leiche einer Frau entdeckt worden. Sie fiel einem Tötungsdelikt zum Opfer. Eine tatverdächtige Person wurde verhaftet.

Eine Drittperson hatte die Leiche in dem Kehrichtsack bei einer Abgabestelle entdeckt. Bei der getöteten Frau handelt es sich um eine 81-jährige Schweizerin, wie die Walliser Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte.

Die Frau sei durch einen Übergriff einer Drittperson gestorben, heisst es weiter. Eine Person sei verhaftet und von der Staatsanwaltschaft einvernommen worden. Die Staatsanwaltschaft habe auch eine Hausdurchsuchung angeordnet.

Weitere Untersuchungen seien eingeleitet worden, um die genaue Todesursache abzuklären. Weitere Informationen wollte die Staatsanwaltschaft vorerst keine geben. (sda)

Aktuelle Polizeibilder:

Das könnte dich auch interessieren:

Wo ist Walter? (Natur-Edition) Diese 14 Tierarten haben Forscher erst vor kurzem entdeckt

Video zeigt dramatische Flucht von nordkoreanischem Soldaten

Til Schweiger hat sich mit diesem Facebook-Post mal wieder in Schwierigkeiten gebracht ...

Uber vertuscht massiven Hackerangriff – 57 Millionen Kundendaten weg

Das sind die beliebtesten (und fairsten) Smartphones der Schweiz

Weil es schon wieder früh dunkel wird: 13 Glühbirnen-Witze zum Abschalten

Hast du auch dieses Teil an deiner Heizung? So funktioniert es richtig

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Nach dem «Haka» der «All Blacks» bleiben die Waliser einfach stehen 

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Und tschüss! 5 Fälle, die zeigen, wie rasch die Durchsetzungs-Initiative zur Ausschaffung führt

Die Durchsetzungs-Initiative, mit der die SVP die ihrer Meinung nach ungenügend umgesetzte Ausschaffungs-Initiative direkt in die Verfassung schreiben möchte, ist aus verschiedenen Gründen umstritten. Nicht zuletzt, weil sie im Vergleich zum ursprünglichen Initiativtext erheblich verschärft wurde.

Vor allem aber führt die Initiative gemäss Wortlaut dazu, dass Ausländer – ob in der Schweiz geboren oder nicht – bereits wegen Bagatelldelikten ausgeschafft würden, ohne dass ein Richter im …

Artikel lesen