Hillary Clinton will wieder stärker in die Öffentlichkeit

19.03.17, 18:36

Die gescheiterte demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton will ihre Zurückhaltung in der Öffentlichkeit aufgeben. «Ich bin bereit, hinter dem Ofen hervorzukommen», sagte sie laut «New York Times» vom Sonntag in einer Rede zum St. Patrick's Day.

Sie wolle helfen, «ein Licht auf das zu werfen, was sich bereits an den Küchentischen abspielt», sagte sie in Scranton im Bundesstaat Pennsylvania.

Es gehe ihr wie vielen ihrer Freunde, sagte Clinton den Angaben zufolge mit Blick auf die bisherigen politischen Entscheidungen des republikanischen Wahlsiegers Donald Trump. Und weiter: «Ich muss zugeben, dass es schwer für mich gewesen ist, mir die Nachrichten (im Fernsehen) anzuschauen.»

Seit der Wahl am 8. November ist Clinton nur sporadisch in der Öffentlichkeit gesehen worden und hat sich auch nur selten in sozialen Medien zu aktuellen politischen Themen geäussert. Wie es heisst, nagt die Enttäuschung über die überraschende Wahlniederlage immer noch stark an ihr. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen