DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Darum wurde das Spiel Tottenham gegen Chelsea minutenlang unterbrochen

13.01.2022, 09:2613.01.2022, 14:24

Tottenham Hotspur empfing am Mittwochabend den FC Chelsea für das Rückspiel im Halbfinale des Carabao Cups. Die Gäste gewannen auch das zweite Spiel gegen die Spurs – beim 1:0-Sieg erzielte der deutsche Verteidiger Antonio Rüdiger das einzige Tor des Abends nach einem Eckball mit dem Rücken.

Damit zieht Chelsea in das Finale ein. Dort trifft die Mannschaft unter Trainer Thomas Tuchel entweder auf Arsenal oder Liverpool. Zwischenzeitlich erzielte Star-Stürmer Harry Kane für Tottenham den vermeintlichen Ausgleich, er stand dabei jedoch im Abseits.

Zwar befand sich Chelsea-Verteidiger Rüdiger deutlich vor Kane, der Stürmer muss aber auf gleicher Höhe mit dem zweithintersten Gegenspieler sein, um nicht ins Offside zu laufen. Normalerweise ist der hinterste Spieler der Torhüter, in dieser Szene steht Kepa jedoch weiter vorne, deshalb wird die Offside-Linie nicht bei Rüdiger gezogen.

Medizinischer Notfall auf der Tribüne

Ebenfalls für Aufsehen sorgte ein minutenlanger Spielunterbruch gegen Ende der Partie. Fans machten Schiedsrichter Andre Marriner auf einen Zwischenfall auf der Tribüne aufmerksam, dieser unterbrach sofort die Partie und schickte die Ärzte ins Publikum.

Das Spiel blieb ab der 87. Minute für sieben lange Minuten unterbrochen. Laut verschiedenen britischen Presseberichten soll ein Spurs-Fan einen Herzinfarkt erlitten haben. Beide Clubs wünschten ihm daraufhin auf Social Media gute Genesung.

Nicht der erste Zwischenfall

Tatsächlich scheinen sich die medizinischen Zwischenfälle während Fussballspielen in Grossbritannien zu häufen. Die britische Zeitung «Express» zählte bereits fünf weitere solcher Unterbrüche in der laufenden Saison.

Schiedsrichter Marriner musste bereits im Oktober ein Tottenham-Spiel unterbrechen, weil Spurs-Verteidiger Sergio Reguilón ihn auf ein Problem auf der Tribüne aufmerksam machte. Damals verliessen alle Spieler sogar kurzzeitig den Platz.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Chelsea gewinnt die Champions League 2021

1 / 30
Chelsea gewinnt die Champions League 2021
quelle: keystone / michael steele
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
FCZ-Meistertrainer Breitenreiter geht – ein schlechtes Zeichen für den Schweizer Fussball
Zwei Tage nach der Meisterfeier wird offiziell: Trainer André Breitenreiter wechselt nach Hoffenheim. Darf er das? Und was bedeutet das für den FC Zürich? Seine eigene Vergangenheit war wegweisend für diesen Entscheid. Eine Analyse.

Als der FC Zürich am 9. Juni 2021 André Breitenreiter als neuen Cheftrainer vorstellte, da war die Hoffnung im Verein gross, die schwierigen Jahre überwunden zu haben und endlich wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Aber es ahnte niemand, welch phänomenale Erfolgsgeschichte Breitenreiter mit seinem Team in dieser Saison hinlegen würde. Aus dem Abstiegskandidaten FCZ ist ein Meister geworden. Und Breitenreiter der Hauptgrund dafür. Es ist ihm in kurzer Zeit gelungen, ein echtes Team zu kreieren. Dazu hat er nahezu alle Spieler besser gemacht. Seine Arbeit war schlicht herausragend.

Zur Story