DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Italiener wegen Doping gesperrt

Ex-Radweltmeister Ballan kassiert zwei Jahre



Die Richter in Mantua (It) habenden Italiener Alessandro Ballan wegen Dopingvergehens für zwei Jahre gesperrt, worauf der schweizerisch-amerikanische Rennstall BMC dieTrennung vom 34-jährigen Strassen-Weltmeister 2008 bekannt gab.

Die Verurteilung hatte das Nationale Olympische Komitee Italiens (CONI) angestrebt. Ballans Verschulden war im Rahmen der Ermittlungen gegen sein damaliges Lampre-Team aufgeflogen. Beim Prozess wurden deshalb auch ein Apotheker und ein Masseur verurteilt.

 Ballan, seit 2010 bei BMC tätig, hatte im Dezember 2012 einen schweren Trainingsunfall erlitten. 2013 bestritt er keine Rennen. Nun beginnt für Ballan die Sperre, die erst am 16. Januar 2016 ablaufen wird. Deshalb dürfte das Ende der Karriere besiegelt sein. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Bundesliga

Bayern verputzen auch die «Pizza Hannover»

Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte die Begegnung in der Champions League gegen Arsenal vom vergangenen Mittwoch mit einem Essen in einem schönen Restaurant verglichen, während der Bundesliga-Alltag wie der tägliche Verzehr von Pizza und Hamburger sei.

Die «Pizza Hannover» hat den Bayern offenbar geschmeckt. Ohne den verletzten Xherdan Shaqiri waren Doppeltorschütze Thomas Müller sowie Thiago Alcantara und Mario Mandzukic beim 4:0 erfolgreich. Es ist der 14. Sieg in Folge …

Artikel lesen
Link zum Artikel