DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach dem Vorfall diskutieren die Teams das weitere Vorgehen und verschwinden dann in der Kabine.
Nach dem Vorfall diskutieren die Teams das weitere Vorgehen und verschwinden dann in der Kabine.Bild: www.imago-images.de

Angebliche rassistische Äusserung vom 4. Offiziellen – PSG gegen Basaksehir verschoben

08.12.2020, 23:2609.12.2020, 14:38

Was ist passiert?

Verwirrende Szenen im Champions-League-Spiel zwischen Paris Saint-Germain und dem türkischen Vertreter Istanbul Basaksehir. In der 15. Minute brechen an der Seitenlinie plötzlich Tumulte aus, Basaksehir-Assistenztrainer Pierre Webo wird des Feldes verwiesen.

Doch auch in der Folge wird das Spiel nicht fortgesetzt. Nach Ansicht der Gäste soll sich der vierte Offizielle gegenüber Webo rassistisch geäussert haben. Auf den TV-Bildern ist zu sehen, wie der Kameruner von seinen Teamkollegen zurückgehalten werden muss.

Es wird wild diskutiert an der Seitenlinie. Am Ende einigen sich beide Mannschaften darauf, nicht weiterzuspielen, so lange der besagte vierte Offizielle am Spiel beteiligt ist und verschwinden in den Kabinen. Die Pariser kehren später zurück, um das Spiel wieder aufzunehmen. Doch Basaksehir bleibt in den Garderoben.

Der Vorfall wird in der Folge auch in den sozialen Medien heiss diskutiert. Der vierte Offizielle aus Rumänien soll den anderen Mitgliedern seins Gespanns offenbar in seiner Landessprache mitgeteilt haben, wer den genau des Feldes verwiesen worden ist. «Negru» bedeutet auf Rumänisch «schwarz» oder «der Schwarze». Die Istanbuler wollen aber eine andere Bezeichnung gehört haben.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan meldet sich ebenfalls zu Wort: «Ich verurteile die rassistische Aussage gegenüber Pierre Webo», schrieb er auf Twitter.

Was passiert jetzt?

Das Spiel wurde abgebrochen und soll gemäss Sky Sport am Mittwoch um 18.55 Uhr nachgeholt werden – und zwar mit einem neuen Schiedsrichter-Gespann.

Auf Twitter schrieb die UEFA, dass man Kenntnis habe von einem «Vorfall», der während des Spiels passiert sei, es werde eine gründliche Untersuchung durchgeführt.

Die UEFA betonte im Tweet, dass Rassismus und Diskrimierung in allen Formen keinen Platz habe im Fussball.

(abu/jaw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

1 / 19
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
quelle: ap / felice calabro'
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

117 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Bulugu
08.12.2020 22:21registriert August 2018
Der 4. Schiri soll ja „Negro“ gesagt haben, das sei der Skandal...
nun ist der Schiri Rumäne und auf rumänisch heisst schwarz nun mal „Negru“...
Mal abwarten ob da nicht ein Skandal vermutet wird wo keiner ist...
429135
Melden
Zum Kommentar
avatar
JZ4EVER
08.12.2020 23:15registriert November 2015
Wie soll denn der Ofizielle den Spieler benennen? People of Color ...? Ein Sturm im Wasserglas...er hat "Negru" gesagt..= schwarz auf rumänisch..3 0 Forfait für PSG wäre das Richtige! Wo kommen wir denn da hin? Dass sich der Schlächter Erdogan noch als Gutmensch
äussert, ist der Gipfel der Lächerlichkeit
36793
Melden
Zum Kommentar
avatar
derWolf
08.12.2020 23:22registriert Dezember 2018
Es ist halt eine Tatsache, dass Schwarz in fast der Hälfte der Länder mit negro/u/.. bezeichnet wird. Ich höre hier keinen "Neger" oder gar "Nigger" rufen, was in gewissen Regionen unter Schwarzen selbst ja gängige Begrüssungsform ist. So weit ich weiss ist der Offizielle Rumäne, also negru. Die Hautfarbe ist nunmal offensichtlich, wenn ich keine Nr. sehe und einen Haufen Spieler mit unterschiedlicher Hautfarbe, soll ich "den, der nicht weiss ist" rufen? Diese Hysterie führt die Bewegung langsam ad Absurdum. Ich kenne Schwarze welche dies zunehmend als "Weissenproblem" bezeichnen..
300102
Melden
Zum Kommentar
117
Statt Roberto Carlos die Hand zu schütteln, spuckt ihm Chilavert mitten ins Gesicht
15. August 2001: Es ist bis heute eine der unrühmlichsten Szenen der Fussball-Geschichte. Nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Brasilien zeigt Paraguay-Keeper José Luis Chilavert seinem Gegenüber Roberto Carlos unmissverständlich, was er von ihm hält.

José Luis Chilavert ist während seiner Aktivzeit einer der besten Torhüter der Welt: starke Präsenz, reaktionsschnell auf der Linie, sicher in der Strafraum-Beherrschung. Der Paraguayer hat alles, was es zu einem Star-Torhüter braucht. Und sogar noch mehr: Das Tore verhindern reicht ihm nicht aus.

Zur Story