Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wallis und Italien derzeit nur noch über Simplonpass verbunden



Das Wallis und Italien sind über die Strasse bis Ende November nur noch über den Simplonpass miteinander verbunden. Am Grossen Sankt Bernhard wird ab Samstag die Passstrasse gesperrt, der Tunnel ist ebenfalls geschlossen.

Nach den ersten Schneefällen und einem deutlichen Temperaturrückgang wurde der Entscheid für die Schliessung der Passstrasse gefällt, wie der Kanton Wallis am Donnerstag mitteilte. Die Passstrasse ist ab Samstag 12 Uhr für den Verkehr gesperrt.

In diesem Jahr blieb der Pass bereits etwas länger offen, weil der gebührenpflichtige Tunnel am Grossen Sankt Bernhard seit Mitte September nicht mehr befahrbar ist. Grund dafür ist ein Defekt am Trägerbalken des Lüftungssystems.

Die Sanierungsarbeiten dauern noch bis Ende November. Der internationale Durchgangsverkehr nach Italien wird diesen Monat über den Simplonpass umgeleitet, wie das Wallis festhielt. Auch die übrigen Walliser Alpenpässe wurden für den Verkehr gesperrt. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen