Mann war in Saudi-Arabien 

Dritter Fall von Coronavirus Mers in den USA

17.05.14, 23:43

Der Patient stand nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) vom Samstag in engem Kontakt mit dem ersten Erkrankten in den USA.

Dabei handelt es sich um einen Ende April aus Saudi-Arabien in die USA zurückgekehrten Mann. Dieser wurde inzwischen wieder aus dem Spital entlassen und gilt als vollständig genesen.

Bei dem nun bekannt gewordenen Fall handelt es sich um einen Bürger aus Illinois. Er befinde sich in einem guten gesundheitlichen Zustand. Offenbar entwickelte sein Organismus Antikörper gegen das Mers-Virus.

Alle Erkrankten mit Verbindung nach Saudi-Arabien

Anfang Mai hatte die CDC den ersten Fall des vor allem im Nahen Osten verbreiteten Virus in den USA bestätigt. Bei allen Erkrankten ergab sich eine Verbindung nach Saudi-Arabien.

Das Coronavirus Mers (Middle East Respiratory Syndrom) wurde erstmals im September 2012 bei Patienten mit einer schweren Atemwegsinfektion identifiziert und hat Ähnlichkeit mit dem SARS-Virus. Seinen Ausgang nahm das neue Virus in Saudi-Arabien. Weltweit wurden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation bislang mehr als 500 Mers-Fälle in 17 Ländern registriert. Nach offiziellen Angaben aus Saudi-Arabien führte die Infektion dort bislang bei 142 Menschen zum Tod. (egg/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen