DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08487674 (FILE) - The UEFA Champions League trophy on display prior to the UEFA Champions League final between Atletico Madrid and Real Madrid at Luz Stadium in Lisbon, Portugal, 24 May 2014 (re-issued on 16 June 2020). Lisbon's Estadio da Luz is expected to host the 2020 UEFA Champions League final in a decision by the UEFA executive committee set to be announced on 17 June 2020.  EPA/HUGO DELGADO *** Local Caption *** 51384305

Am 23. August findet im Estadio da Luz von Lissabon der Champions-League-Final statt. Bild: keystone

Bayern könnte auf Barça treffen – das sind die Viertelfinals der Champions League



Liveticker: 10.07.2020 CL-Auslosung

Schicke uns deinen Input
Die Viertel- und Halbfinals
Diese Viertelfinals wurden ausgelost:
Real Madrid/Manchester City – Olympique Lyon/Juventus
RB Leipzig – Atlético Madrid
Napoli/Barcelona – Chelsea/Bayern München
Atalanta – PSG

Erster Halbfinal:
Real Madrid/Manchester City/Lyon/Juventus – Napoli/Barcelona/Chelsea/Bayern

Zweiter Halbfinal:

Leipzig/Atlético – Atalanta/PSG

Der Sieger des zweiten Halbfinals wird im Final als Heimteam geführt werden. Das ist aber nebensächlich, es geht hauptsächlich um Dinge wie die Trikotfarbe oder die Kabinenwahl im Stadion.
Viertelfinal 4
Atalanta – PSG

Ein weiteres Duell, das bereits jetzt feststeht.
Viertelfinal 3
Napoli/Barcelona – Chelsea/Bayern München

Das Hinspiel von Napoli – Barça endete 1:1, Bayern siegte im ersten Spiel gegen Chesea 3:0.
Viertelfinal 2
RB Leipzig – Atlético Madrid

Dieses Duell steht bereits fix fest. RB Leipzig wird ohne Timo Werner antreten, der zu Chelsea wechselt.
Viertelfinal 1
Real Madrid/Manchester City – Olympique Lyon/Juventus

Manchester City hat das Hinspiel gegen Real Madrid 2:1 gewonnen. Lyon hat das Hinspiel gegen Juventus 1:0 gewonnen.
Auf gehts!
Zunächst werden die Viertelfinals ausgelost.
Paulo Sousa wird losen
Der Portugiese gewann 1996 die Champions League mit Juventus, ein Jahr später holte er den Henkelpott mit dem BVB. In der Schweiz kennen wir Sousa noch als ehemaligen Trainer des FC Basel. Derzeit trainiert die Losfee Girondins Bordeaux.
Giorgio Marchetti ist da
Giorgio Marchetti, der stellvertretender UEFA-Generalsekretär, Claudio-Ranieri-Double und Herr der Kugeln, ist da. Ein untrügliches Zeichen, dass der Smalltalk vorbei ist – gleich geht es ans Eingemachte.
Gleich geht es los (vielleicht)
«Ha bis hüt nöd denkt, dass Uslosige no langwiliger chönd sii», schreibt der Kollege soeben in den Chat. Und hat damit natürlich recht.
Videoschaltungen zu den Klubs
Nur wenige UEFA-Funktionäre sind in Nyon anwesend, die Klubvertreter verfolgen die Auslosung heute so wie wir aus der Ferne. Die UEFA versucht, zu einigen von ihnen zu schalten, aber wegen technischer Probleme hört man sie manchmal nicht.

Macht nichts, hier die Zusammenfassung, was alle sagen werden: «Wir freuen uns, dass wir so weit gekommen sind, natürlich hoffen wir auf noch mehr. Der Final ist ein Traum. Einen Wunschgegner haben wir nicht, jeder Klub, der noch dabei ist, stellt eine grosse Herausforderung dar. Aber klar, dass wir zuversichtlich sind.»
Nichts ist unmöglich
Es gibt heute keine gesetzten Klubs und Vereine aus dem gleichen Verband können aufeinander treffen.
Das Finalturnier
Ursprünglich hätte der Final 2020 in Istanbul stattgefunden. Doch wegen der Corona-Pandemie wurde der Spielplan über den Haufen geworfen. Neu wird der Champions-League-Sieger in einem Finalturnier ermittelt. Dieses findet vom 7. bis am 23. August in Lissabon statt. Gespielt wird im Estadio da Luz (Bild) und im Estadio José Alvalade XXI, den Heimstadien von Benfica und Sporting.
epa08487674 (FILE) - The UEFA Champions League trophy on display prior to the UEFA Champions League final between Atletico Madrid and Real Madrid at Luz Stadium in Lisbon, Portugal, 24 May 2014 (re-issued on 16 June 2020). Lisbon's Estadio da Luz is expected to host the 2020 UEFA Champions League final in a decision by the UEFA executive committee set to be announced on 17 June 2020.  EPA/HUGO DELGADO *** Local Caption *** 51384305
Champions League
Diese vier Teams sind bereits in den Viertelfinals:
Paris Saint-Germain (Bild)
Atlético Madrid
Atalanta Bergamo
RB Leipzig
epa08287336 A handout photo made available by the UEFA shows (L-R) Neymar of Paris Saint-Germain celebrating with team mates Marquinhos and Pablo Sarabia after scoring the 1-0 goal during the UEFA Champions League round of 16 second leg match between Paris Saint-Germain and Borussia Dortmund at Parc des Princes stadium in Paris, Frane, 11 March 2020. The match takes place behind closed doors as a precaution against the spread of COVID-19 (Coronavirus).  EPA/UEFA via Getty Images / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES/NO ARCHIVES
Die weiteren vier Teams werden in diesen Rückspielen ermittelt:
Barcelona – Napoli (Hinspiel 1:1)
Bayern München – Chelsea (3:0)
Manchester City – Real Madrid (2:1)
Juventus Turin – Olympique Lyon (0:1)
Der letzte Schweizer Vertreter
Der FC Basel hat gute Chancen, die Viertelfinals der Europa League zu erreichen. Im Achtelfinal gewannen die Basler im März kurz vor der Corona-Pause das Hinspiel auswärts gegen Eintracht Frankfurt 3:0. Das Rückspiel findet am 5. oder 6. August statt.
12.03.2020, Hessen, Frankfurt/M.: Fußball: Europa League, K.o.-Runde, Achtelfinale, Hinspiel: Eintracht Frankfurt - FC Basel in der Eintracht Frankfurt - FC Basel. Basels Samuele Campo (vorn) jubelt mit Fabian Frei, nachdem er per Freistoß das Tor zum 1:0 erzielt hat. Foto: Arne Dedert/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Europa League
Ab 13 Uhr werden die Viertel- und Halbfinals der Europa League ausgelost. Bei sechs Begegnungen wird am 5./6. August das Rückspiel ausgetragen, die beidenen anderen werden dann in einem einzigen Spiel durchgeführt.
Champions League
Ab 12 Uhr werden in Nyon die Viertel- und Halbfinals ausgelost. Die Teams in fetter Schrift haben sich schon für die Viertelfinals qualifiziert, bei den anderen Achtelfinals stehen noch die Rückspiele an.

(wtsn)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge

1 / 48
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / ina fassbender / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn Chefs und Mitarbeiter ehrlich wären …

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel