DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06042159 US President Donald J. Trump gestures as he speaks during a rally at the US Cellular Center in Cedar Rapids, Iowa, USA, 21 June 2017. Trump spoke on his idea to build a solar wall along the US Southern border and on renegotiating the North American Free Trade Agreement (NAFTA).  EPA/TANNEN MAURY

Alles nur ein Witz? Donald Trump und die angeblichen Comey-Tapes. Bild: TANNEN MAURY/EPA/KEYSTONE

«Ich habe keine Ahnung, ob es Tapes von Comey gibt»: Trump gibt den grossen Bluff zu



Seit Wochen rätseln die USA und die Welt, was bei den Gesprächen zwischen Donald Trump und dem gefeuerten FBI-Chef James Comey tatsächlich vorgefallen ist. Nun hat der US-Präsident einen spektakulären Schwenker vollbracht: 

Der mysteriöse Tweet

Comey solle besser mal hoffen, dass es keine «Bänder» von den Treffen zwischen ihnen gebe, bevor er anfange etwas an die Presse durchzureichen, twitterte Trump damals. Die Aussage sorgte für eine grosse Auffuhr. Nicht zuletzt, weil Trump Erinnerungen an die Watergate-Affäre weckte ... und so Comey einzuschüchtern versuchte. 

Der Tweet blieb nicht ohne Folgen: Nach der Drohung reichte der geschasste FBI-Direktor die Notizen des Gespräches an einen Reporter weiter, später musste er vor dem Geheimdienstausschuss aussagen. Nun ermittelt sogar Sonderermittler Robert Mueller wegen möglicher Behinderung der Justiz. Ohne Trumps mysteriösen Tweet wäre es wohl kaum so rasch dazu gekommen. 

Das «Geständnis»

Nun hat Trump indirekt bestätigt, dass er die ganze Sache nur erfunden hat. Der grosse Bluff des US-Präsidenten also. 

«Ich habe keine Ahnung, ob es Aufnahmen von den Gesprächen gibt», schreibt Trump. Er jedenfalls habe «keine gemacht und verfüge über keine solchen Aufnahmen».

Der Tonband-Tweet ist also für Trump gründlich nach hinten losgegangen. Fragt sich nur, was der impulsive Immobilienmogul damit bezwecken wollte. 

Trumps Gespräche mit dem ehemaligen FBI-Chef waren zuletzt in den Fokus der Russland-Affäre gerückt. Es geht um den Verdacht, Trump habe sich in unzulässiger Weise in die FBI-Ermittlungen zu den nebulösen Russland-Kontakten einiger seiner Mitarbeiter eingemischt. Die Aussagen Comeys vor dem Kongress hatten den Verdacht bestärkt, dass sich Trump der Justizbehinderung schuldig gemacht haben könnte.

.

WTF? Die Reaktionen

Obama fordert Kompromiss bei Obamacare

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama verteidigt die nach ihm benannte Gesundheitsreform, die der von den regierenden Republikanern dominierte US-Kongress abschaffen will. In einem langen und emotionalen Beitrag auf Facebook rief Obama am Donnerstag den Senat eindringlich zum Kompromiss auf. Es gehe um das Leben von Menschen, das Thema sei grösser als Parteipolitik. Diese Äusserung zu Obamacare ist eine der wenigen politischen Einlassungen des früheren US-Präsidenten. Obama schreibt, die Reform sei sicher nicht perfekt gewesen. Er wolle aber weiter jede Verbesserung unterstützen, die zur Steigerung der Zahl versicherter Menschen führe und an geringeren Kosten orientiere. (sda)

(amü)

Trump mag nicht, wie Medien Berichte über ihn bebildern – so reagiert das Internet

1 / 24
Trump mag Pressebilder nicht – so reagiert das Internet
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Israel: Corona-Impfung weniger effektiv seit Delta-Variante ++ Bettel in «ernstem» Zustand

Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.

Artikel lesen
Link zum Artikel