Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07034027 Members of the emergency services at the scene of a train crash with a cargo bike on a rail crossing in Oss, The Netherlands, 20 September 2018. Four children died, one child and an adult are heavily injured after a train crashed into the cargo bike at a rail crossing with barriers.  EPA/SEM VAN DER WAL

Rettungskräfte in Oss, Niederlande. Bild: EPA/ANP

Vier Kinder im Lastenrad sterben bei Zusammenstoss mit Zug in den Niederlanden

Ein elektrisches Fahrrad mit Schulkindern prallte am Donnerstagmorgen an einem Bahnübergang in Oss mit einem Zug zusammen. Vier Kinder verloren dabei ihr Leben. Eine Familie wurde besonders hart getroffen.

20.09.18, 12:36 20.09.18, 15:41


Die Kinder waren im Grundschulalter, drei von ihnen kamen aus der gleichen Familie, wie die Polizei am Donnerstag in Oss nahe der deutschen Grenze mitteilte. Die Ursache des Unfalls blieb zunächst unklar.

Die Kinder sollten von einer Kindertagesstätte mit einem elektrischen Bollerwagen in die Schule gefahren werden. Kurz vor 8.30 Uhr aber raste das Gefährt durch die geschlossene Schranke des Bahnübergangs und prallte mit dem Schnellzug zusammen. Augenzeugen sagten dem niederländischen Radio, dass die Bremsen versagt hätten. Die Fahrerin habe gerufen, dass sie nicht mehr bremsen könne.

Unglück in Lokkabine gefilmt

Die Polizei wollte sich dazu zunächst nicht äussern. «Die Untersuchungen sind in vollem Gange», sagte eine Sprecherin der Polizei. Das Unglück wurde nach Angaben der Bahn von einer Kamera in der Kabine des Lokführers gefilmt.

Die Bürgermeisterin von Oss, Wobine Buijs-Glaudemans, besuchte am Morgen die betroffenen Familien und sprach ihnen ihr Mitgefühl aus. «Es ist ein schwarzer Tag.»

Aus dem ganzen Land kamen entsetzte Reaktionen. Auch Ministerpräsident Mark Rutte sprach den betroffenen Angehörigen sein Mitgefühl aus. Auch das niederländische Königspaar zeigte sich getroffen: «Unsere Gedanken sind bei allen Familien, die ihre Kinder durch ein schreckliches Unglück in Oss verloren haben», sagte Königin Máxima beim Besuch einer Schule in Friesland, im Norden des Landes.

Gefährt für Schulen und Kitas

Das Lastenrad vom Typ Stint wird von vielen niederländischen Kindertagesstätten genutzt. Der Fahrer steht hinter einer Art grossen Kiste, in der bis zu zehn Kinder sitzen können. Das Gefährt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 17 Stundenkilometern darf von Personen ab 16 Jahren nach einem speziellen Fahrtraining gesteuert werden. Ein besonderer Führerschein ist nicht notwendig.

Der niederländische Produzent der Fahrzeuge hat nach eigenen Angaben gerade dieses Modell für Schulen und Kitas entworfen, um die Sicherheit der Kinder im Verkehr zu erhöhen. (sda/dpa)

Die Unfälle mit E-Bikes haben sich verdreifacht

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • GrossesMoos 20.09.2018 13:57
    Highlight Ein tragischer Unfall! Allerdings spielt es keine Rolle, ob jetzt auf dem Bahnübergang ein Lastenfahrrad, ein Reisebus oder ein 40-Tönner steht. Gegen einen hunderte von Tonnen schweren Zug in voller Fahrt hat kein Strasenfahrzeug physikalisch eine Chance...
    14 1 Melden

Billettautomat in Deutschland explodiert – Mann stirbt

Bei der Explosion eines Billettautomaten auf einem S-Bahnhof in der deutschen Stadt Halle ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Die Detonation war so heftig, dass die Tür des Gerätes auf das Perron gegenüber geschleudert wurde, wie die Polizei mitteilte.

Ein Lokführer bemerkte den leblosen jungen Mann, der blutend neben dem zerstörten Fahrkartenautomaten lag, und wählte den Notruf. Die Rettungskräfte brachten das schwer verletzte Opfer am Abend in ein Spital. Dort sei der Mann wenig …

Artikel lesen