Nintendo
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nintendo Switch

Nintendo soll 2019 zwei neue Versionen der Switch veröffentlichen. bild: watson

Nintendo lanciert dieses Jahr zwei neue Switch-Modelle

Nintendo könnte 2019 zwei neue Konsolen veröffentlichen. Das geht aus Insider-Berichten hervor. Dabei handelt es sich um neue Versionen der aktuellen Nintendo Switch.



Ein Artikel von

T-Online

Nintendo plane bis Sommer 2019 zwei neue Switch-Versionen zu veröffentlichen. Das berichtet das renommierte «Wall Street Journal». Die Zeitung beruft sich dabei auf Insider, die mit dem Thema vertraut sind und teilweise die neuen Geräte bereits benutzt haben. Nintendo versuche so die bislang guten Verkaufszahlen der Switch fürs dritte Jahr anzukurbeln.

Nintendo soll dafür an zwei neuen Versionen der aktuellen Nintendo Switch arbeiten. Eine erweiterte Version, die sich an «passionierte Gamer» richten soll und vermutlich leistungsstärker ist als das aktuelle Modell. Laut «WSJ» soll die stationär und mobil nutzbare Konsole aber nicht an die Grafikqualitäten der Playstation 4 Pro oder der Xbox One X herankommen.

Vorstellung auf E3

Die zweite Version soll als eine günstigere Option für Casual Gamer herhalten. Zudem soll diese Version der überarbeiteten Switch als Nachfolger des 3DS dienen. Der 3DS ist Nintendos aktuelle Handheldkonsole und erschien 2011. Bei der Nintendo Switch handelt es sich um eine Hybridkonsole, die sowohl als Handheld-Konsole als auch als stationäres Gerät auf dem TV genutzt werden kann.

Nintendo ging auf eine Anfrage des «WSJ» zum Thema nicht ein. Laut der Zeitung sollen die beiden neuen Geräte im Juni auf der Gaming-Messe «Electronic Entertainment Expo (E3)» in Los Angeles vorgestellt werden.

Verwendete Quellen:

(avr/t-online.de)

Nintendos neue Konsole Switch ausprobiert

Gamer-Typen, die du garantiert auch kennst

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • NotWhatYouExpect 27.03.2019 11:21
    Highlight Highlight Titel: "Nintendo lanciert dieses Jahr zwei neue Switch-Modelle"

    Text: "Nintendo könnte 2019 zwei neue Konsolen veröffentlichen."

    Warum macht Ihr solche Titel! Hört doch auf mit solchen sachen.
    • Alphonse Graf Zwickmühle 27.03.2019 14:14
      Highlight Highlight Du harter Hund, jetzt hast du aber mal richtig auf den Busch geklopft.

«Finish him!»: Als «Mortal Kombat» mit Hektolitern Pixel-Blut Eltern und Lehrer schockte

Ende Monat erscheint der elfte Teil der berüchtigten Prügelspielreihe «Mortal Kombat». Höchste Zeit, das Kult-Spiel aus den Spielhallen der 90er-Jahren in einer Retroperspektive zu würdigen.

Eine leicht muffige, dunkle Spielhalle in den frühen 90ern. Überall blinkt es, Bildschirme flackern und das Vertraute Geräusch von Knöpfchenhämmern hallt durch die Luft. Ein Drache mit gespaltener Zunge sucht nach Aufmerksamkeit. Er bekommt sie auch. «Mortal Kombat» steht auf dem schwarzen Kasten, der die Besucher magisch anzieht…

Krass: Echte Menschen gehen auf dem Bildschirm aufeinander los. Blut spritzt literweise. Ein blauer Ninja donnert einen Faustschlag nach dem anderen in das Gesicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel