World of watson
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die 10 «besten» Argumente der Klimaskeptiker 🙄



Wir lieben unsere Erde, und wir möchten sie gerne noch eine Weile in gutem Zustand behalten. Tun wir unser Bestes dafür – Argumente wie die folgenden können wir uns also langsam gerne abgewöhnen ...

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Mehr World of Watson

10 Parkier-Typen, die du garantiert kennst – und verfluchst

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

10 Flirttipps aus dem Tierreich, die dir dieses Jahr beim Balzen helfen

Link zum Artikel

Deshalb ist Yoga für die Katz

Link zum Artikel

Wie es aussieht, wenn du deinen Eltern das Smartphone erklären willst

Link zum Artikel

Frisch verliebt vs. Langzeitbeziehung – in 6 Situationen 😱

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

11 nervige Leute, die du (leider) jedes Mal im Fitness-Studio triffst

Link zum Artikel

Stehen bald die Prüfungen an? Dann viel Spass mit diesen 12 Typen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

NEHMT EUCH DOCH EIN ZIMMER! 10 Pärchen-Typen, die so richtig nerven. Sorry, gäll.

Link zum Artikel

10 Situationen, die du nur kennst, wenn du in einer Beziehung bist – oder warst

Link zum Artikel

Hitze, WM und Blutmond: Das waren die Highlights dieses Sommers

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Mit diesen 11 Tipps klappt das WG-Leben GARANTIERT (nicht)

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Knackeboul im Bett mit Madeleine – ein Albtraum in 10 Akten

Link zum Artikel

Von Aaah zu ARRRGH!!! So schnell verfliegt die Ferienlaune – in 10 Schritten

Link zum Artikel

So laufen Festivals in Wirklichkeit ab – ein Szenario in 10 Schritten

Link zum Artikel

Die 10 Schritte vom Fussball-Hasser zum Fussball-Fanatiker

Link zum Artikel

So sähe es aus, wenn uns Mutter Natur so behandeln würde wie wir sie

Link zum Artikel

So sähe es aus, wenn ein Typ aus den 90ern in unsere Zeit reisen würde 🙈

Link zum Artikel

Von wegen Netflix & Chill – der Kampf ums Streaming ist alles andere als entspannend

Link zum Artikel

10 Spartipps für deine WG, die du dir getrost sparen kannst 😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Wie viele Freimaurer-Schwänze hast du gelutscht?» – Knackeboul kommentiert Hasskommentare

Link zum Artikel

Knackeboul im Wald – oder die merkwürdige Liebe zwischen Mann und Stock

Link zum Artikel

Diese 10 Mannschafts-Typen kennst du, selbst wenn du gar nicht mitspielst 🤣⚽

Link zum Artikel

Da ging einiges schief! Das sind die schönsten «World of Watson»-Pannen 😜

Link zum Artikel

In der Schule ist die Hölle los – oder hast du etwa diese 10 Situationen vergessen?

Link zum Artikel

«Auä» ist sooo vielfältig einsetzbar – Knäck zeigt dir, wie's geht

Link zum Artikel

AAAHHHH! Die 10 wohl nervigsten Geräusche, die du im Büro zu hören bekommst

Link zum Artikel

So würde es aussehen, wenn Menschen wie Katzen wären 😸😳

Link zum Artikel

Egal, was du heute tust: Schaff dir KEINEN dieser Praktikanten-Typen an! 

Link zum Artikel

Pfui! Aus! So würde es aussehen, wenn Menschen wie Hunde wären

Link zum Artikel

Bevor du jetzt gleich ein Selfie schiesst: Bitte sei einfach keiner dieser Selfie-Typen!

Link zum Artikel

Tu dir selbst einen Gefallen: Lass die Finger von diesen 11 Tinder-Typen!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

50
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
50Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ohniznachtisbett 29.03.2019 18:19
    Highlight Highlight Ich bin definitiv kein Klimaskeptiker. Trotzdem wage ich die Behauptung, dass viele nur "streiken" um dabei zu sein und weils cooler ist als im Schulzimmer. Soo loos Blitze... Man kann für Umweltschutz sein und trotzdem die Schülerstreiks kritisch hinterfragen. Da sind nicht nur Gretas sondern ganz viele "Event-Fans".
    • AenduF 30.03.2019 00:49
      Highlight Highlight Da haben Sie vermutlich recht, ist aber im Kontext nicht wirklich relevant.
      Es ist nicht entscheidend wieviele Menschen, die für das Umdenken in der globalen Klimapolitik demonstrieren, tatsächlich nachhaltig und klimaneutral leben. Es ist entscheidend, dass eine genügend grosse Anzahl an Menschen dafür protestiert. Nur so wird auf ein globales Problem aufmerksam gemacht, welches sich längst nicht mehr mit dem Verzicht des Einzelnen lösen lässt. Masse an Menschen ist nunmal der entscheidende Faktor, inwieweit die Politik und die Wirtschaft bereit ist, ein Umdenken realität werden zu lassen.
    • HugiHans 30.03.2019 08:47
      Highlight Highlight Solange sich diese "Event-Fans" nicht vermummen und Pflastersteine werfen ist nichts dagegen einzuwenden.
  • Dragona 29.03.2019 16:35
    Highlight Highlight Das Gruppendenken funktioniert bei allen, wie in diesem Video gut auf den Punkt gebracht.
    Play Icon
  • Uhl089 29.03.2019 16:17
    Highlight Highlight Ganz ehrlich, unserem Klima wäre am meisten geholfen, wenn wir endlich unsere Ernährung umstellen! Ich kann jedem nur die Lektüre von diesem Artikel ans Herz legen: https://spirituell-leben.org/vegane-ernaehrung/
    • glass9876 29.03.2019 17:21
      Highlight Highlight Das ist aber ökonomisch und sozial nicht nachhaltig... ;-)
    • arriving somewhere but not here 29.03.2019 22:54
      Highlight Highlight Genau! So geht Weltrettung. Der feuchte Traum eines jeden Veganer! 😂
    • Mia_san_mia 30.03.2019 04:56
      Highlight Highlight Also bitte!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 29.03.2019 14:45
    Highlight Highlight machen wir eine kleine DENK-Übung: Dein Haus brennt. Es spielt keine Rolle, ob du eine mitschuld hast oder ob es ein kabelbrand ist. du hast nun merhere möglichkeiten:
    a) du rufst die feuerwehr
    b) du sagt dir, dass du keine schuld hast und giesst noch mehr öl ins feuer
    c) du suchst im internet nach "beweisen", die bestätigen, dass dich keine schuld trifft, alles eine lüge ist und dann zuschaust, wie dein haus abbrennt.

    denke. dann entscheide. a, b, c?
    und nein, mein vergleich hinkt nicht.
    • Yakari 29.03.2019 15:10
      Highlight Highlight Und was ist mit den 1000 Anderen die Öl ins Feuer giessen, um bei deinem Beispiel zu bleiben?

      Also doch, dein Vergleich hinkt leider.
    • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 29.03.2019 15:24
      Highlight Highlight Hö? Wieso?
    • Hansli87 29.03.2019 15:35
      Highlight Highlight Weil der Olaf versucht den Brand zu löschen, während die halbe Welt sprit reingiesst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nonsense Forscher 29.03.2019 14:25
    Highlight Highlight Der hysterische Klimawandel Hype soll leben. Wichtig wäre alle Lebensgrundlagen zerstörenden Aspekte richtig priorisiert zu bekämpfen. Aktuell findet sich ein gemeinsamer Nenner beim CO2. Was solls, Fische mit Plastik in Bauch, durch Fracking mit Erdöl versautes Grundwasser und durch Offshoredrilling genaugleich dem Meerwasser noch den Rest geben. Von Feinstaub und Schwefel muss man mit 0815ern gar nicht erst sprechen beginnen. Hören eh nur Bahnhof. Immerhin bringt der doch eher resultatarme Hype mehr Gleichgewicht in die Politik. Mindestens mal in Zureich. 🤔😉
  • Aurum 29.03.2019 13:25
    Highlight Highlight Punkt 11:
    "Mathematik versteh ich nicht so gut, aber hör doch auch mal auf dein Bauchgefühl! 0.04% CO2 kann doch gar nicht so viel ausmachen !!eins!!elf1!!"
    • Dominik Treier (1) 29.03.2019 13:49
      Highlight Highlight Dummerweise ist das mit diesen 3% ein Ammenmärchen, dass seit jeher von den Skeptikern aus der Mottenkiste gekramt wird, aber lebt nur weiter in eurer Blase....
    • Froggr 29.03.2019 13:55
      Highlight Highlight Blaubar: Du darfst in diese Diskussion keine Logik reinbringen. Wir sind Schuld und fertig. (Ironie off)
    • Aurum 29.03.2019 14:44
      Highlight Highlight Das IPCC sagt gar nichts. Die sammeln lediglich Daten und Berichte von anderen Wissenschaftlern und machen daraus einen einzigen Sammel-Bericht.
      Wie auch immer. Wasserdampf ist trägt +/- zu 2/3, CO2 zu 1/3 zum Treibhauseffekt bei. Dies wurde aber natürlich in den modellen einberechnet, sonst gäbs ne ziemlich eisige Erde. Was du sagst ist also absolut richtig. Nur, wie hängt das nun mit dem antropogenen Wandel zusammen?
      Warum sammelt sich dann plötzlich mehr?Mehr CO2 -> höhere Temperatur -> mehr wasserdampf --> noch höhere Temperatur. Nur das eine klappt nicht ohne das andere.
    Weitere Antworten anzeigen
  • leu84 29.03.2019 13:19
    Highlight Highlight Haha. Zanettis Jünger? 😂😂
  • Kubod 29.03.2019 13:10
    Highlight Highlight Ich liebe und achte die Natur und versuche, meinen ökologischen Fussabdruck so klein als möglich zu halten und vielleicht sogar was beitragen zu können, um die Natur zu schützen.
    Die ganze Hysterie um den anthropogenen Klimawandel ist mir aber zu sehr in eine Religion mit Ablasshandel und der IPCC als unfehlbarem Papst verommen.
    Es werden Dogmen, Glaubenssätze geschaffen und jeder, der diese kritisch hinterfragt, wird als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
    Der entspannte Pubs eines Vulkanes, der mit einer intensiveren Sonnenfleckenbildung einhergeht, zeigen uns, wie unbedeutend wir sind.
    • Dragona 29.03.2019 16:38
      Highlight Highlight Der Vergleich mit dem Ablashandel ist wirklich passend.
  • Basti Spiesser 29.03.2019 12:55
    Highlight Highlight Freue mich schon auf das Video: “die besten Argumente der Klimahysteriker“
    • 05368313-73e9-4f4e-a354-a904c3179b3f 29.03.2019 13:37
      Highlight Highlight Es schmerzt halt schon, wenn man nachträglich den Linken und Grünen recht geben muss.
    • Froggr 29.03.2019 13:56
      Highlight Highlight Volksparteisoldar: Oder wenn man nachträglich den Rechten und „Umweltverschmuzern“ Recht geben muss.
    • Aurum 29.03.2019 15:00
      Highlight Highlight Nö, glaube eher dass es schmerzt, dann zugeben zu müssen, eigentlich alle fakten und lösungen auf dem tisch gehabt zu haben und alles bestritten zu haben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dragona 29.03.2019 12:46
    Highlight Highlight Punkt 7 finde ich nicht passend. Ein "fehlender wissenschaftlicher Konsens" habe ich noch nie als Kritikpunkt in Bezug auf den antropoghenen Klimawandel gehört.
    Der Terminus eines "bestehenden wissenschaftlichen Konsenses" wurde glaub vom IPCC eingeführt.
    Die Kritiker argumentieren eher im Sinne, dass ein postulierter "wissenschaftlicher Konsens" als Argument völlig blabla sei, womit sie wissenschaftlich gesehen auch Recht haben.
    • Garp 29.03.2019 17:29
      Highlight Highlight Doch ich hab das schon öfters gehört, aber ich ortientiere mich auch nicht an Colbert, wie Du, der für mich klar zu den Verschwörungstheoretikern gehört, er interessiert sich ja auch für Chemtrails.
    • Garp 29.03.2019 18:16
      Highlight Highlight Corbett mein ich natürlich.
    • Glaubinix 29.03.2019 21:59
      Highlight Highlight wir sollten uns nicht mit Fremdwörtern imprägnieren!
    Weitere Antworten anzeigen

Ungeschriebene Gesetze des Alltags – wer sie nicht befolgt, ist ein Twat

Höflichkeit, Freundlichkeit, Menschlichkeit und – vor allem – Common Sense diktieren:

Im ÖV, bei einem Lift, usw. Darf man als gesunden Menschenverstand kategorisieren. Und doch klappt's erstaunlich schlecht.

Toggi hat dies letzthin bestens erklärt:

Sei kein Dummy.

Du bist nicht alleine auf der Welt. Nur weil du keine Eile hast, heisst das nicht, dass du anderen ihr Fortkommen behindern sollst. Es gibt einen Grund, weshalb in Millionenstädten die Rolltreppen-Regel befolgt wird. Würde man das nicht tun, bräche die ÖV-Infrastruktur im Nu zusammen.

Weder die Chat-History noch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel