Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

USA machen Russland für Angriff auf UNO-Hilfskonvoi verantwortlich



Nach Angaben der US-Regierung haben russische Kampfjets den tödlichen Angriff auf den UNO-Hilfskonvoi in Syrien geflogen. Das gehe aus einer vorläufigen Einschätzung hervor, zitierten Medien am Dienstag Regierungsvertreter, die nicht namentlich genannt wurden.

«Alle Beweise, die wir haben, deuten auf diese Schlussfolgerung hin», sagte einer von zwei Regierungsvertretern dem US-Sender CNN. Die Nachrichtenagentur Reuters zitierte zwei Insider, wonach die russischen Maschinen nach Angaben des US-Geheimdienstes genau zum Zeitpunkt der Bombardierung über dem Konvoi. Dies führe zu dem Schluss, dass das russische Militär verantwortlich sei.

Ein Sprecher des Pentagons bestätigte die Angaben zunächst nicht. Auch Moskau reagierte vorerst nicht auf den Vorwurf, hatte aber zuvor schon jede Verantwortung «mit Empörung» von sich gewiesen. Das russische Aussenministerium kündigte eine Untersuchung an. Vertreter der USA hatten zuvor bereits erklärt, entweder stecke das syrische Regime hinter dem Luftangriff oder Russland.

Bei dem Angriff am Montag waren nach Angaben von Hilfsorganisationen mehr als 20 Zivilisten getötet und Hilfsgüter für Tausende notleidende Zivilisten vernichtet worden. (sda/dpa/reu)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen