DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wegen des Verdachts auf Abgasmanipulation hat die französische Staatsanwaltschaft gegen PSA Ermittlungen eingleitet.
Wegen des Verdachts auf Abgasmanipulation hat die französische Staatsanwaltschaft gegen PSA Ermittlungen eingleitet.Bild: dpa

Ermittlungen gegen PSA-Peugeot-Citroën wegen möglicher Abgas-Tricks

24.04.2017, 21:5025.04.2017, 07:19

Die französische Staatsanwaltschaft hat nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters gegen den Peugeot- und Citroën-Hersteller PSA Ermittlungen wegen des Verdachts auf Abgasmanipulation bei Dieselfahrzeugen eingleitet. Bei den Untersuchungen habe es Hinweise auf einen möglichen Betrug an Verbrauchern gegeben, verlautete am Montagabend aus Justizkreisen.

PSA erklärte, die Gesetze in allen Ländern zu befolgen, in denen der Autobauer vertreten sei. In der Vergangenheit hatte PSA jegliches Fehlverhalten zurückgewiesen.

Gegen den deutschen Rivalen Opel hatten die französischen Behörden ihre Ermittlungen wegen des Verdachts auf Abgasmanipulation vor kurzem eingestellt. Die für Wettbewerb und Konsumentenschutz zuständige Aufsicht hatte im Zuge des VW-Emissionsskandals auch Fiat Chrysler und Renault unter die Lupe genommen und in diesen Fällen die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

Die Marke Opel wird derzeit vom US-Konzern General Motors an PSA verkauft. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
G7 und Nato auf der Suche nach Verbündeten gegen Russland und China
Der Westen wird von China und Russland herausgefordert. An den Gipfeltreffen von G7 und Nato sucht er nach einer Strategie, auch zusammen mit anderen Staaten.

Das westliche Modell aus liberaler Demokratie und Marktwirtschaft hat schon bessere Zeiten erlebt. Es wird durch den russischen Angriff auf die Ukraine ebenso herausgefordert wie durch Chinas Anspruch auf eine politische und wirtschaftliche Führungsrolle. Es droht eine Blockbildung zwischen freiheitlichen und autoritären Staaten, wie im Kalten Krieg.

Zur Story