DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Alles herausgeputzt und immer pünktlich, dafür teuer: Nirgendwo sind die Preise für den ÖV so hoch wie hierzulande. 
Alles herausgeputzt und immer pünktlich, dafür teuer: Nirgendwo sind die Preise für den ÖV so hoch wie hierzulande. Bild: KEYSTONE
Da staunen Touristen

Ob Bus, Bahn oder Flugzeug – die Ticketpreise in der Schweiz sind die teuersten der Welt

Eine neue Studie des Berliner Reiseportals GoEuro zeigt: Schweizer zahlen am meisten fürs Reisen. Am billigsten reist's sich in Südafrika.
27.08.2014, 14:5527.08.2014, 16:57

Als hätten wir es nicht geahnt: Wer öffentliche Verkehrsmittel in der Schweiz benutzen will, muss tief in die Tasche greifen. Im Vergleich mit 51 Ländern aus fünf Kontinenten landet die Schweiz auf dem letzten Platz – dicht davor Österreich. Am wenigsten zahlen die Südafrikaner fürs Reisen. Unser nördliche Nachbar Deutschland schafft es auch unter die ersten 20, gleich nach Indien und Rumänien.

Auf diese Ergebnisse kommt das Berliner Reiseportal GoEuro. Es verglich Zug-, Bus- und Flugpreise aus 51 Ländern von fünf Kontinenten für seine Preisstudie. Dazu wurden in jedem Land die Preise von populären Routen auf Fahrtkilometer herunter gerechnet. Hier die Hitlisten. 

Der Gesamt-Index über alle öffentlichen Verkehrsmittel

grafik: goeuro

Am teuersten ist das Fliegen

In Indien kostet das Fliegen gerade mal 9 Franken pro hundert Kilometer. Davon können Schweiz-Reisende nur Träumen. Hier kostet es fast das 12-fache: umgerechnet rund 115 Franken pro hundert Kilometer. Nur auf einem Platz hinter Finnland mit 127 Franken kommt die Schweiz zu stehen. 

Index für Flugreisen

grafik: goeuro

Auch bei Zug und Bus macht das Hochpreisland Schweiz seinem Namen alle Ehre. Es landet auf dem zweiten Platz beim Zug, beim Bus auf dem vierten. Nur in Holland, Österreich und Norwegen ist das Busfahren noch teurer. Dafür ist bei uns alles sauber und pünktlich. (rar)

Zug-Index

grafik: goeuro

Bus-Index

grafik: goeuro
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
SBB fahren Halbjahresverlust von 142 Millionen Franken ein

Die SBB haben im ersten Halbjahr 2022 einen Verlust von 142 Millionen Franken eingefahren. So waren etwa die Passagierzahlen noch immer rund zehn Prozent tiefer als vor der Coronakrise. Aber auch die hohen Energiekosten schlugen sich bereits auf das Ergebnis nieder. Das Unternehmen bereitet sich zudem auf eine Strommangellage im Winter vor.

Zur Story