Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Flüchtlinge: Verletzte bei Randale in EU-Flüchtlingslager von Samos

03.06.16, 07:08

Im Flüchtlingslager der griechischen Insel Samos ist es in der Nacht zum Freitag zu schweren Ausschreitungen gekommen. Dabei wurden mindestens 20 Menschen verletzt, einige von ihnen schwer.

Wie das griechische Fernsehen (ERT) berichtete, seien die Randale nach einem Streit zwischen Migranten aus Pakistan und Algerien ausgebrochen. Die Polizei habe alle verfügbaren Beamten eingesetzt, um wieder Herr der Lage im sogenannten Hotspot zu werden, sagten Augenzeugen der Nachrichtenagentur dpa.

Bereits am Vortag war es auf der Insel Lesbos zu Schlägereien zwischen Migranten gekommen. Im Hotspot von Samos leben knapp 1200 Migranten und Flüchtlinge. In ihrer Mehrheit sollen sie in die Türkei abgeschoben werden. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Paco69 03.06.2016 07:27
    Highlight Unglaublich was diese angeblichen "Flüchtlinge" da abziehen. Das sind keine Verfolgten, die um Leben und Gesundheit fürchten, das sind schlicht Rosinenpicker, die jene, die wirklich Schutz und Hilfe benötigen, in Verruf bringen. Weshalb sich Griechenland, aber auch die wirklich Verfolgten dies antun und diese Leute gewähren lassen, statt sie ausser Landes zu transportieren wo sie sich und ihre Mitmenschen weniger gefährden, ist ein Rätsel.
    0 0 Melden