Zürich

Schneechaos in Zürich: Mehrere ZVV-Linien lahmgelegt

14.12.17, 21:34 15.12.17, 14:03

Die heftigen Schneefälle und Eisglätte haben ein Verkehrschaos in Zürich ausgelöst. Am Donnerstagabend mussten mehrere Linien der Zürcher Verkehrsbetriebe eingestellt werden.

Auf dem ganzen Streckennetz musste mit Verspätungen gerechnet werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Dortmund gegen Hertha nur mit unentschieden

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fabio74 16.12.2017 16:23
    Highlight warum nehmt ihr Fotos, die uralt sind?
    0 0 Melden
  • Benjamin Goodreign 15.12.2017 11:28
    Highlight Schönes Bild - unsterbliche Mirage. Schade, fliegt sie nicht über die Hardbrücke!
    1 0 Melden
  • maljian 15.12.2017 07:13
    Highlight An die ersten drei Kommentatoren.
    Es war nicht nur ein bisschen Schnee. Innerhalb einer halben Stunde lagen min 10cm Schnee (kann schneehöhen nicht schätzen).

    Die Strecken, die betroffen waren sind allesamt Buslinien mit Steigungen. Ich finde es gut, dass aus Sicherheitsgründen die Linien auf diesen Teilstrecken eingestellt wurden. Wenn dies nicht passiert wäre und ein Unfall wäre geschehen, hätten auch alle geschriehen, wie unverantwortlich auf diesen Strecken zu fahren.

    Zum Glück hat es in Zürich genug Möglichkeiten trotzdem ans Ziel zu kommen.

    Zum Schluss schliesse ich mich welefant an
    7 1 Melden
  • welefant 14.12.2017 23:33
    Highlight grosses kompliment an die bus chauffeure! 👍🏼
    52 1 Melden
  • Frank Drabin 14.12.2017 23:25
    Highlight Dachte nur Zürcher Autos haben im Dez. noch Sommerpneus, oder fürchten sich auch städtische Tram- und Busfahrer, wenns 3 Schneeflocken am Himmel hat?
    10 72 Melden
    • Raembe 15.12.2017 05:22
      Highlight Fahr mal nen 2 Gelenk Bus bei Eis, dann reden wir wieder. Sicherheit geht nun mal vor
      15 2 Melden
  • dommen 14.12.2017 23:08
    Highlight Wintereinbruch im Winter... unerhört sowas. Arme ZVV...
    15 50 Melden
    • Raembe 15.12.2017 05:23
      Highlight Hier gehts nicht um den Winter per se, sondern um die Sicherheit des Personals ubd der Fahrgäste.
      10 3 Melden
  • Silent Speaker サイレントスピーカー 14.12.2017 21:43
    Highlight Wegen diesem Bisschen Schnee erleidet die halbe VBZ einen Kollaps?! Puh...
    15 57 Melden
    • Tobias K. 15.12.2017 00:40
      Highlight Sie Held würden natürlich im Alleingang die VBZ am Laufen halten. Hier gehts auch um die Sicherheit. Ein Bus wiegt etwas mehr als ein Auto. Wenn der ins schleudern gerät, dann gute Nacht. Aber sicher würden Sie sich als erster beklagen, wenn Sie im Bus verletzt würden oder?
      12 2 Melden
    • Raembe 15.12.2017 05:24
      Highlight Sicherheit geht vor, da kann man ruhig mal ein Auge zudrücken.
      8 1 Melden

SBB will Temperaturen in S-Bahnen senken – und massiv Strom sparen

Du magst es schön warm? Dann zieh dich lieber warm an! Bald könnte es nämlich in deiner S-Bahn kühler werden. Die SBB testen zwischen dem 9. Januar und dem 4. Februar eine Temperatursenkung in einigen ausgewählten S-Bahnen im Raum Zürich.

Bis jetzt wurden die Wagen auf 22 °C geheizt. In den Test-Zügen soll nun die Temperatur um 2 °C auf 20 ° Celsius gesenkt werden. 

Die SBB begründen die testbedingte Anpassung mit einer Empfehlung von Energie Schweiz, wonach 23 °C im Badezimmer, …

Artikel lesen