Arbeitswelt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die Erlösung naht: Der grosse Büro-Knigge für ein geschmeidiges Arbeitsklima

Deine Arbeit ist immer nur so cool wie deine Mitarbeiter. Damit du deinen Mitarbeitern also den coolsten aller Arbeitsplätze ermöglichen kannst, befolge die folgenden 6 Punkte.

21.03.18, 05:55

Der Wochenstart

Gemeinhin unterschätzt wird die Kontextualität deines Verhaltens. Und da die Strenge der gesellschaftlichen Beurteilung deines Verhaltens gegen Ende der Woche abnimmt, fokussieren wir uns auf die Königsklasse der Wochentage. Den Montag. Ein kurzer Überblick über die beliebtesten Themen deiner Mitarbeiter in dieser heiklen Zeit.

Gerne etwas in diese Richtung:

Bild: watson / shutterstock

Wie sich das Review deiner Mitarbeiter dann lesen würde:

bild: watson / shutterstock

Der Pausenraum

Der Pausenraum dient als Arena geistreicher Austäusche, als Refugium geschundener Arbeiterseelen, als Nährboden kreativer Husarenstücke. Stelle sicher, dass dieser sichere Hafen nichts von seiner magischen Aura einbüsst, indem du folgende Punkte berücksichtigst.

Inspirierendes Bildmaterial hierzu:

gif: imgur

Der Raumspray deines Vertrauens:

Bild: watson / shutterstock

Bild: watson / shutterstock

Ein seltenes Bild von Thilo-Johann. Bild: watson / shutterstock

Mustergültiges Verhalten wenn es in der Küche etwas zu holen gibt:

Gif: giphy

Die Kaffeemaschine

Das inoffizielle Epizentrum bürokratischer Tätigkeiten stellt die Kaffeemaschine dar. Dem Umgang mit der genügsamen Glücksmühle mit Wasserdurchlauf ist deshalb besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Die zentralen Punkte sind folgende.

Sonst droht dir dieses Szenario:

Bild: watson / shutterstock

Bild: watson / shutterstock

Klassisches Dilemma von Superhelden. Bild: watson / shutterstock

Der Geschirrspüler

Die Zone um den Geschirrspüler gleicht einem ethischen Minenfeld. Aber keine Angst. Einfach die Ruhe bewahren und diese Punkte befolgen.

Gif: watson / wifflegif

Die Toilette

Nicht sonderlich appetitliches Thema, dennoch von hoher Wichtigkeit. Es geht um einen sowohl erniedrigenden, als auch befreienden Akt, der sich empfindlich auf das Arbeitsklima auswirken kann. Das Wichtigste in Kürze.

Wer kennt ihn schon nicht?

Bild: watson / shutterstock

Die Kommunikation

Das Herzstück zum Schluss. Man kann nicht nicht kommunizieren, wie Paul Watzlawick einst proklamierte. Diese Prämisse annehmend, kümmern wir uns abschliessend kurz und knackig darum, wie man denn kommunizieren soll.

Königsweg der Büro-Kommunikation:

Bild: watson

DER Event des alljährlichen Büro-Alltags ist bereits weniger als 9 Monate entfernt!

Too many meetings! Diesen 7 Typen begegnest du in jedem Büro

Video: watson/Simone Meier, Emily Engkent

Langweilig im Büro, weil du den Knigge schon beherrschst? Hier: Spass mit deinem Desktop-Hintergrund

Die beliebtesten Listicles auf watson

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

Der unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden wieder zur Weissglut

Ach, wenn Werbung bloss so ehrlich wäre ...

Was die Zukunft wohl bringt? Facebook-Posts aus dem Jahre 2037

29 Dinge, die du nur verstehst, wenn du Pilot bist

«Wir schätzten seinen Eifer» – Was diese 15 Arbeitszeugnis-Codes wirklich bedeuten

Wenn biblische Figuren Social Media gehabt hätten

Wenn Eltern im echten Leben so sprechen würden wie in Online-Kommentaren

8 Dinge, die du bei der Wohnungsbesichtigung wirklich nicht tun solltest

50 herrlich verrückte Autonummern, die du kennen solltest

Nackt schlafen ist gesünder? 8 Stunden Schlaf ein Muss? Schluss mit diesen Mythen! 

«Wir hassen uns jeden Tag ein bisschen mehr» – wenn Postkarten ehrlich wären

Wie du dir das WG-Leben vorstellst – und wie es wirklich ist

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

«Trurige Siech» – wenn du ehrlich zu deinen Arbeitskollegen wärst

180 Franken für eine Büroklammer – und 14 weitere absurde Preise für Alltagsgegenstände

21 Schweizer Filmklassiker, die zu gut sind, um sie nur vom Hörensagen zu kennen

15 unterschätzte Städte in Europa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

Macht Ananassaft das Sperma süsser? Hier kommt der Mythencheck in der Sexualkunde!

Nach No Billag: 9 Formate für eine freie TV-Landschaft

Tiefkühl-Gemüse ungesund? 3 Liter Wasser am Tag ein Muss? Schluss mit diesen Mythen!

Weisst du noch damals, im Turnunterricht? Diese 10 Typen? Hier sind sie!

So würden unsere To-Do-Listen aussehen, wenn wir unseren Tag ehrlich planen würden

12 harmlose Fragen, die eine junge Beziehung auf die Probe stellen

10 Witze, die nur intelligente (oder gebildete) Menschen verstehen

7 ewige Online-Kommentar-Kriege, die dir die Freude an der Demokratie verderben

25 verblüffende Fakten über unseren Körper, die du vermutlich noch nicht kennst

16 originelle Wohnideen für alle, die NIE genug Platz haben

Wenn Siri ein Miststück wäre – ein Drama in 9 Akten

Diese historischen Fakten sind fast nicht zu glauben – weisst du, was davon wahr ist?

17 Songs, die du ewig nicht mehr gehört hast, dir aber immer noch im Ohr liegen. Wetten?

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fabian Studer 22.03.2018 09:09
    Highlight Kaffeemaschiene Pausenraum fest installierte Toiletten eine Mo-Fr Woche und Geschirrspüler... Unverständlich wie man als Handwerker darauf kommen könnte nicht anerkannt zu werden... 😅
    0 0 Melden
  • ändu66 21.03.2018 12:38
    Highlight Wieso putzen?
    Da sind äxtra Leute angestellt dafür. Wenn ich jetzt plötzlich selber putze, haben die keine Arbeit mehr und werden entlassen.
    Das selbe gilt übrigens für den Abfall auf der Strasse
    ...
    3 6 Melden
  • Sunny92 21.03.2018 10:21
    Highlight Der Kopierer fehlt, auch da ist das wechseln der Tonerkartuschen sowie das Auffüllen vom Papier nur die egoistiscje Sucht nach Ruhm und sollte anderen überlassen werden.
    9 0 Melden
  • Aussensicht 21.03.2018 09:51
    Highlight Geil!
    Bitte als PDF - zum Aufhängen im Büro :)
    8 0 Melden
  • Knety 21.03.2018 09:38
    Highlight Was ich auch sehr schätze ist, wenn man sich mit jemandem unterhält und dann eine dritte Person ungefragt dazwischen quatscht und seine Meinung sagt. So cool, dann muss man nicht extra fragen was er oder sie zum Thema denkt.
    19 0 Melden
  • Capoditutticapi 21.03.2018 09:09
    Highlight Jodok4President
    10 1 Melden
  • Ramon Sepin 21.03.2018 09:06
    Highlight Unid Ich frage nochmals. Wo kann ich mich Bewerben! :)
    5 0 Melden
  • Shin Kami 21.03.2018 08:18
    Highlight Läuft in der Watson Redaktion...
    18 0 Melden
  • chnobli1896 21.03.2018 08:13
    Highlight [...] Glaube nicht dem Ammenmärchen vom Händewaschen. Wo gehobelt wird, fallen Späne. Punkt. Alles andere ist eine Erfindung der Seifenindustrie. [...]

    Hahahahaha. Klasse.
    31 0 Melden
  • swally 21.03.2018 07:50
    Highlight Danke für die tollen Tips! Ab jetzt wird alles besser *.*
    14 0 Melden
  • Yippie 21.03.2018 07:10
    Highlight Gleich mal an den Arbeitskollegen weiterleiten der heute nach mir den Supergau an der Kaffeemaschine erlebt hat: Bohnen leer, Wassertank leer und Kaffeesatz leeren 😂
    #heldderarbeit
    45 0 Melden
    • retrogott 21.03.2018 19:24
      Highlight Kulinarische Vergangenheit ... Hahahahahaha!!! ^^
      0 0 Melden
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 22.03.2018 11:01
      Highlight Supergau wäre es erst, wenn gleichzeitig auch noch die Tropfschale voll ist. ;-)
      0 0 Melden

Was die SBB durch ihre Lautsprecher sagen, und was sie wirklich damit meinen

Verdichtete Informationen erleichtern uns das Leben. So auch jene per Lautsprecher verbreitete der SBB. Was hinter diesen Aussagen steckt und wie diese von den Pendlern rezipiert werden, erörtern wir anhand der folgenden acht, hoch seriösen und staubtrockenen Punkten

Artikel lesen