Afghanistan
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Afghan security personnel stand guard as smoke rises from the Intercontinental Hotel after an attack in Kabul, Afghanistan, Sunday, Jan. 21, 2018. Gunmen stormed the hotel in the Afghan capital on Saturday evening, triggering a shootout with security forces, officials said. (AP Photo/Rahmat Gul)

Rauch über dem Hotel Intercontinental in Kabul. Bild: AP/AP

Alle drei Angreifer tot: Attacke auf Luxushotel in Kabul beendet



Nach zwölf Stunden hat das Innenministerium in der afghanischen Hauptstadt Kabul einen Angriff auf ein Hotel für beendet erklärt. Alle drei Angreifer seien tot, hiess es.

Laut Innenministerium wurden 153 Menschen aus dem Gebäude gerettet, darunter mehr als 40 Ausländer.

Beim Angriff auf das Luxushotel Intercontinental wurden mindestens fünf Menschen getötet, darunter ein Ausländer. Mehrere Angreifer hatten am Samstagabend das Hotel gestürmt und Dutzende Menschen als Geiseln genommen.

Die Angreifer hatten am Samstagabend offenbar Feuer in dem Gebäude gelegt. Fernsehbilder des Senders Tolo News zeigten schwarze Rauchschwaden über dem brennenden Obergeschoss. Mindestens ein Mensch versuchte, sich mit Bettlaken von einem Balkon abzuseilen, bevor er den Halt verlor und in die Tiefe stürzte. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Sayed verlor vor drei Jahren seine Familie auf der Flucht

Play Icon

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump wettert gegen Feuerwehrleute in Kalifornien – und krebst dann zurück

Die Zahl der Todesopfer bei den Waldbränden in Kalifornien ist auf mindestens 25 gestiegen. Allein in der Gegend um die nordkalifornische Stadt Paradise seien 23 Opfer geborgen worden, teilte die Feuerwehr mit. 2 Tote wurden im Süden bei Malibu entdeckt.

Mehrere Tausend Feuerwehrsleute sind währenddessen im Einsatz und kämpfen gegen die Flammen. Dem US-Präsidenten Donald Trump scheint das nicht zu reichen. Er wirft den Behörden des westamerikanischen US-Bundesstaates Missmanagement vor. Auf …

Artikel lesen
Link to Article