DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Jetzt von Forschern bestätigt: Du musst gaaanz viele Katzenvideos schauen – sie machen dich glücklich und leistungsfähig 

18.06.2015, 13:5018.06.2015, 14:25

Im Jahr 2014 wurden mehr als zwei Millionen Katzenvideos auf YouTube gepostet, insgesamt wurden sie über 26 Millionen Mal angeklickt. Die Clips sind aber nicht nur unterhaltend, sondern haben auch noch einen anderen positiven Effekt: Sie machen glücklich und sogar leistungsfähiger. 

Für ihre Studie der Indiana University Bloomington liess die Professorin Jessica Myrick 7000 Menschen Katzenvideos schauen und befragte sie bevor und nachdem sie sich die Clips angesehen hatten nach ihrem Befinden. Die Reaktionen? Die Probanden waren danach glücklicher, energiegeladener und verspürten weniger Stress oder Angst. «Wahrscheinlich sind die Betrachter danach sogar besser für schwierige Aufgaben gewappnet», so Myrick.

No Components found for watson.kkvideo.

Weiter erklärt die Professorin: «Es gibt sicherlich einige Menschen, die denken, Katzenvideos seien kein Thema für eine akademische Aufarbeitung. Wenn wir aber den Effekt, den das Internet auf die Gesellschaft hat, nachvollziehen wollen, können Forscher Katzen-Inhalte im Internet nicht länger ignorieren.» 

Du hast heute noch zu wenig Katzenglück erfahren? Hier gibt's alles, was du brauchst. 

(sim)

Katzen finden überall einen Platz, um sich reinzusetzen. Überall.

1 / 21
Und wenn es keine Kisten gibt: Katzen finden überall einen Platz um sich reinzusetzen. Überall.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Hochansteckend und ziemlich tödlich: Marburg-Fieber erstmals in Westafrika ausgebrochen

Im westafrikanischen Staat Guinea haben die Behörden einen Ausbruch des lebensgefährlichen Marburg-Fiebers bekanntgegeben. Wie die Weltgesundheitsorganiation WHO am Montagabend mitteilte, handelt es sich um den bisher ersten Fall überhaupt in Westafrika.

Weniger als zwei Monate nach dem Ende eines Ebola-Ausbruchs in dem Staat wurde das hochansteckende Fieber im Süden Guineas in der Präfektur Guéckedou bei einem mittlerweile gestorbenen Patienten entdeckt. Erste Untersuchungen vor Ort wurden …

Artikel lesen
Link zum Artikel